Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    196

    Standard FKK Palast, Freiburg.

    Name: FKK Palast.

    Anfahrt: Tullastraße 79, D – 79108 Freiburg.

    Website: http://www.fkk-palast.com/index.php

    Telefon: 0761-55633711

    E Mail: info@fkk-palast.com

    Öffnungszeiten: Sonntag-Donnerstag von 12:00 bis 03:00.
    Freitag und Samstag von 12:00 bis 05:00.
    Preise: Eintritt 60,-- Euro.
    Die Damen 60,- Euro / 30 Minuten, inkl. ZK, FO, GVM.

    Geöffnet seit: 14-10-2011.

    Palast liegt wie die meisten clubs in einem Gewerbegebiet, ist nicht sehr groß, aber dafür ganz schön und gepflegt, und sieht von Innen und Außen orientalisch aus. Bei der Eingang gibt es einen Geldautomaten. Nach Bezahlung von 60 Euros bekommt man einen Handtuch, Badelatsche, alkoholfreie Getränke und Zugang zur Wellness. Freitags und Samstags wird gegrillt. An anderen Tagen gibt es keine Ernährung ausser Brot und Würstchen. Nebenan gibt's aber ein Burger King. Ein Hotel gibt's auch in unmittelbarer Nähe. Neben dem Umkleideraum sind die Duschen, von da aus kommt man im Barbereich. Daneben ist ein Pornokino, eine Sauna, ein Dampfbad, Toiletten, ein zweiter Duschraum und eine Whirlpool. Draußen ist eine Terrasse mit kleinem Whirlpool. Weiter ein separates Umkleideraum für die Damen und drei Zimmer. Im Obergeschoß gibt es mehrere Zimmer und noch mal eine Terrasse. Das ganze ist sehr schön gemacht worden, alles tiptop. Die Damen sind überwiegend Rumänisch, sind jung und schön und leisten im allgemeinen guter Service. Dem selben Eigentümer gehört auch FKK Club Lancelot in Offenburg. Die Damen wechseln zwischen beiden Clubs.


    Geändert von noglangnietuitgewandeld (04.11.2015 um 15:59 Uhr)
    Früher war es so geregelt, dass jeder seine Alte vögelt.
    Heute ist es so verstrickt, dass alles durcheinander fickt.

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    51

    Standard The Tank auf Europas größten Blowjob-Contest 2015 im Palast

    Da ich noch ein paar freie Tage zur Verfügung hatte und ich zufällig von diesem Event erfahren hatte, beschloß ich dem FKK Palast in Freiburg doch mal einen Besuch abzustatten. Der Contest war für den 17.10.2015 zwischen 15 und 23 Uhr angesetzt.

    Für die Männer ist die Veranstaltung umsonst, außer den Eintritt von 99 €.
    Um es auch für die 20 ausgewählten Mädels interessant zu machen hat der Chef Bobby ein Preis-/ und Startgeld in Höhe von 26000 Schweizer Franken veranschlagt. Jedes Girl erhält 1000 CHF Startgeld, der 1. Platz 3000 CHF, 2. Platz 2000 CHF und der 3. Platz 1000 CHF.

    Um 12:30 Uhr betrat ich den Club wo schon ein Paar Männer und Frauen anwesend waren. Der Club selber sieht sehr Fantasievoll gestaltet aus und hat ein gewisses Flair. Im Wintergarten wurde noch etwas an der Heizung und Lautsprecheranlage gewerkelt.

    Zu Essen gab es erst mal nix. Gut das ich ausnahmsweise mal im Hotel gefrühstückt hatte. Mit der Fresserei sollte es so um 16:30 Uhr Uhr losgehen. Das Line Up der 50 Mädels war so ein Club Durchschnitt. War nix dabei was mich aus den Schuhen haut. Einige Mädels wurden schon mal für ein Zimmer gebucht. Es waren natürlich viele Schweizer und Franzosen gekommen, wegen dem "günstigen" Preis und der Grenznähe.

    Dann hab ich irgendwann den Cheffe Bobby zu Gesicht bekommen. Ich musste schon arg schmunzeln wie der Typ sich kleidet. Ich dachte der wäre gerade aufgestanden, aber der lief die ganze Zeit so rum. Er hatte so eine Mischung zwischen unifarbenen Hausanzug und Schlafanzug an. War richtiger Schlabberlook und 2 Nummern zu groß. Sah einfach nur kacke aus.

    Allmählich füllte sich der Laden. Die Bedienungen verteilten für die Männer eine Liste mit Nummern der Girls von 1 - 20, wo man von 1 - 5 Sterne vergeben kann. Der DJ. baute seine Anlage auf. Kurz vor 3 gab er den Erklär-Bär. Die mitmachenden Mädels (waren mit Nummern am Arm gekennzeichnet) verteilten sich im Club. Die Männer begaben sich zu den Girls und kleine Warteschlangen bildeten sich. Dann kam vom DJ das Startsignal.

    Die Mädels schnappten sich die Schwänze von den ersten und nach 1 bis 2 Minuten wurde (durch Ansage vom DJ) gewechselt. Die nächsten rückten nach und die ersten mussten sich ein neues Babe suchen.

    War aber nicht wirklich gut organisiert. Einige kriegten nur eine halbe min. andere blieben stehen und liesen 5 min. blasen. Teilweise ungerecht und es gab auch wieder Vordrängler. Da mußte man schon zwischen 10 und 15 Minuten anstehen. Da behalten auch nicht viele ihren Ständer. Ja klar da wurde wieder viel rumgewichst.

    Letzt endlich war nach ca. 75 Min. der erste Durchgang zu Ende und es gab eine Pause. Die Babs gingen zum Duschen. Die Essensglocke wurde geläutet. Die normalen Spinde bis Nr. 180 waren alle weg. Im OG. gabs noch weitere. So sah man das neue Gäste sich mit Strassenklamotten durch die Eisbärenmasse nach oben kämpften. Es wurde immer voller und ich fühlte mich nicht mehr so wohl. 5 Mädels hatte ich abgearbeitet bekommen.

    Es gab kaum noch ein frei Sicht auf den Fußboden. Um ca. 17:30 Uhr wurde die 2. Runde eingeläutet. Da es jetzt sehr voll war verkündete der DJ das jeder nur noch 30 Sekunden geblasen bekommt und dann wechseln muß. Das wurde vom DJ dann durchgegeben. Das war für mich der Zeitpunkt wo ich den Club verlassen habe. Mit schlaffen, halbsteifen Pimmel oder wild wixend durch die Hallen laufen ist nicht so mein Ding.

    Hat sich letzt endlich nicht gelohnt für mich. Ein Sicherheitsrisiko hatte ich auch noch entdeckt was nicht abzustellen war. Viele die kostenpflichtige Alkoholika konsumiert haben müssen dafür ihre Schlüsselnummer nennen oder das Bändchen vorzeigen. Da ist es doch ein leichtes irgend eine andere Spindnummer zu nennen (sind ja auch alle belegt) und darauf zu saufen. Da wollte ich meine sperren lassen, aber das war nicht möglich.

    Gott sei dank war nix passiert aber so vielen Männern und später auch sicher betrunkenen kann das schnell ins Auge gehen. Beim verlassen warteten an der Tür immer noch über 20 Männer auf Einlass. Sicherlich ein einmaliges Erlebnis und auch die Idee finde ich Prima. Wäre ja bestimmt auch etwas für die heimischen Clubbetreiber.
    Viele Grüße vom

    Nagelgott

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2018
    Ort
    Im kalten Polar
    Beiträge
    261

    Standard

    Bericht aus meinen Fkk-test Ferien (wurden getestet: Palast Freiburg, das Wellcum Hohenthurn in Osterreich und das Sakura Böblingen, kurze Fassung: eine positive Überraschung, eine totale Enttäuschung und ein super Abschluss)
    Erster Teil: Das Palast Freiburg

    Bordell Kulturgut
    oder
    Mein Erstbesuch im Palast Freiburg, das Europapark aller FKKs (28.09.2018)


    Ich hatte vieles über diesen Club gehört, leider nicht viel gutes, da mich aber das spezielle Ambiente neugierig machte, und das Hotel 20 Meter entfernt war, entschied ich mich der Sache mal eine Chance zu geben. Das erwies sich als gute Entscheidung!!!

    Der Club:

    Die Villa sieht schon sehr speziell aus, erinnert an ein italienischen Renaissance Palazzo. Die Theke war sehr freundlich, und das Schild an der Kasse „Hier werden nur saubere Schwänze geblasen“ fand ich ziemlich witzig

    Einem fällt eines sofort auf: Hier wurde an nichts gespart!!! Alles ist sehr edel aufgemacht, zwar in einem Antiken und Überladenem Stil , aber Geschmacks-voll zusammengesetzt, hier wurde alles aus der Kunstgeschichte was an Erotik und Sinnlichkeit zu verbinden ist zusammen gewürfelt, die Römer, Jugendstil, Gründerzeit, Renaissance, Indische Paläste usw.

    Wellness war auch ganz chic, besonders gut hat mir das Blubberbad mit Römischen Fresken gefallen

    Essen war klein, einfach, aber gut, es gab unter anderem eine hausgemachte Lasagne und eine Rumänische Suppe

    Publikum war eher ruhig

    Ganz persönlich gefiel mir auch die Musik ganz gut, am ganzen abend lief 80ger Pop und New Wave, da bin ich verkauft

    Die Damen:
    25-30 Damen für ein Freitag Abend anwesend, für jeden was dabei, von schlank bis mollig, jung bis weniger jung, natürlich zu 99% aus Rumänien, gab aber noch eine Latina und ein dunkles Fraulein (Dominikanische Republik, mit der mein Kollege eine halbe stunde Verbrachte, und ganz zufrieden war)

    In diesen Club gibt es eine Sekt Animation, doch bei verneinen gibt es keine lange Gesichter oder Tonwechsel, ich meinte dass ich kein Sekt mag und dafür dem Fraulein aber gerne ne Cola ausgeben würde Fand sie lustig

    Bei betreten des Clubbereiches, fielen mir sofort zwei Damen nach meinem Geschmack auf, und so kam es auch

    Meine Zimmer:

    Es gab eine total von 3 Zimmer für mich


    Natascha (Rumänien)
    Alter : 26-29 Jahre Sprache(n) : Deutsch (mäßig), Englisch (gut)
    Haarfarbe : Blond Haarlänge : Schulterlang (Pferdeschwanz)
    Körpergröße : 1,61 m - 1,65 m Statur : Mollig
    Tattoo/Tätowierung : Unbekannt Körperteil :
    Piercing : Unbekannt Körperteil :
    Brüste : C-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 60 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Küssen, GirlFriendExperience (GFE), PornSexExperience (PSE), Lecken, Massage, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : Nettes und lustiges Màdchen, animiert mit Humor, korrekter Service, gerne wieder


    Natascha, Rumänien, 25-30 Jahre, Dunkelblond, Mollig

    Nettes und lustiges Mädchen, simples aber gutes Zimmer, so wie man das sich wünscht. Da es bei mir das erste mal Mal nur bedingt gut lief, unter anderem wegen dem Stress des Tages, und das Fraulein so lieb war , entschied ich mich sie nochmals später im Abend zu buchen, und dann klappte dann auch alles auch wie es sollte.

    Erwähnenswert waren auch die Zimmer in denen ich war, das erste im EG, klein, in einem orientalischen Jugendstil Stil à la Carlo Bugatti eingerichtet, mit subtilen Vagina Dekor an den Wanden
    Dann später. Absoluter Hammer, ein Zimmer mit Unterwasser Thema, wo das Bett eine riesige Muschel ist. Unglaublich!!!

    Preis 2 x 30 min a 60€ Total 120€

    Dann später am Abend war es endlich möglich die zweite Dame zu ergattern,da diese den ganzen Abend bei einem Kunden saß. Ich bemerkte dass sie aufs Klo ging, ich diskret hinterher, und lauerte mal auf sie wartend. Als sie kurz darauf erleichtert rauskam. Sprach ich sie an und fragte mal dreist nach Zimmer: Kein Problem!!! Ich liebe es wen ein Plan funktioniert!


    Patricia (Rumänien)
    Alter : 32 Jahre Sprache(n) : Englisch (gut)
    Haarfarbe : Hellblond Haarlänge : Schulterlang (Glatt)
    Körpergröße : 1,66 m - 1,70 m Statur : Mollig
    Tattoo/Tätowierung : Unbekannt Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : D-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 60 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Deepthroat, Eierlecken, Zungenküsse, GirlFriendExperience (GFE), Lecken, Massage, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : Sehr sympatiches bondenständiges Mädchen. Sehr guter Service, besonders guter Blowjob


    Patricia, Rumänien, 32 Jahre, Blond, Brille, Mollig

    Eines fiel mir sofort auf, Patricia, ist sehr sympathisch und lustig, und hatte sofort einen guten Eindruck, so dass ich mich sofort für eine Stunde zum krönenden Abschluss entschied: Das war eine super Idee

    Auf dem Zimmer gab es dann dann sofort wilde Küsse, und es ging heftigst zu Sache! Das Fraulein ist eine Blowjob Künstlerin, sehr tief und sehr intensiv. Das genoss ich mal dann gut 20min in der 69 Stellung (Das beste ist immer wenn eine mollige Dame auf das Gesicht aufreitet, hat schon was von einer Sonnenfinsternis ) Danach gab es dann noch Verkehr in mehreren Stellungen bis zum Höhepunkt

    Nette Unterhaltung, Patricia ist wirklich ein nettes und intelligentes Mädchen, wäre sie alle so lieb, wäre die FKK Welt um vieles besser...
    Zum Zimmer, im Grunderdzeit oder Napoleon III Stil eingerichtet, mit einem rieeeeesen Bett, und an der Decke war dann auch die Fresken der Sixtinischen Kapelle zu bewundern
    Preis 60 min 120€

    Fazit:
    Ganz netter Club, gute Zimmer mit gutem Service.
    Werde bei Gelegenheit wenn ich in der Gegend bin wieder hin gehen!

    Fortsetzung folgt
    Geändert von sugarandspice (08.10.2018 um 21:17 Uhr)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com