Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Thumb up Melody (Bulgarien) (ex-AG,HP,BN,SS,BAB)



    Melody (Bulgarien)
    Alter : 26-29 Jahre Sprache(n) : Deutsch (Ausgezeichnet)
    Haarfarbe : Mittellbraun Haarlänge : Mittellang (Glatt)
    Körpergröße : 1,65 m Statur : Schlank
    Tattoo/Tätowierung : Ja Piercing : Möglicherweise
    Brüste : A-Cup, unförmig schlaff Silikon : erübrigt sich
    Augenfarbe : braun, evtl. grün-braun Wiederholungsgefahr :
    Service : Für sämtliche Spielarten zu haben
    Servicegranate & Knutschmonster
    Zusatzinfo : Ex-Laura im Blue Note




    Geändert von zitrone (20.07.2015 um 14:53 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Standard

    Im Prinzip kannst du mit mir alles machen!
    Kennenlern-Fick vom 13. Juni 2015


    Melody
    sitzt seit einiger Zeit alleine und augenscheinlich gelangweilt im Pornokino. Keine Sau interessiert sich für mich, steht ihr förmlich auf die Stirn geschrieben. Tue ich es? Mit dem Wissen um ihre Künste irgendwie schon. Aber wie war das im vergangenen Jahr auf der DJ Sunny Birthday-Party? Da gab sie mir einen Korb mit den Worten: „Kommst du ein anderes Mal wieder? Ich mache gleich Feierabend!"


    Entsprechend wollte ich nun wissen, ob dieses andere Mal heute ist und nehme mit der Grußformel „Guckuck" Platz. „Kennen wir uns?" – „Vom Sehen schon, aber nicht näher bislang." – „Irgendwie kommst du mir auch bekannt vor" – „So oft bin ich ja auch wieder nicht hier." - „Wie heißt du?"


    Das übliche belanglose Gewäsch eben. Bin per se keiner, der viel mit den Mädels quatscht. Meistens zumindest. Worüber auch? Aus dieser Sicht bin ich ganz froh, dass die selbsternannte Schlampe (Insider) in Windeseile zu einem leckenden ZK-Monster mutiert. Hat Hasbro sie als Transformers-Figur im Programm? Oder bin ich im Film? Science Fiction?

    Nö, keine Fiktion und dennoch sollte die anschließende Nummer „ficktief" werden.



    Wir knutschen ein paar Minuten rum. Besser gesagt, sie frisst mich förmlich auf. Derart heftig, dass das wohl so nicht jedem gefallen dürfte. Ein Hauch Zärtlichkeit, zumindest mal zwischendurch, fehlt nach meinem Geschmack aber wirklich ein bisschen.


    Der Kussdompteur, meiner einer, hat die Lippen voll zu tun und kann dennoch das gefräßige Bulgarenmonster nicht wirklich bändigen. Somit ergebe ich
    mich in mein Schicksal mit der festen Absicht ihr später noch mehr zum „Fressen“ zu geben. Fast verwundert bin ich als sie meine Buchungswilligkeit ohne Anblasen hinterfragt. Klar doch, denn wenn ich mich zu einem Mädel geselle, dann habe ich auch feste, fast unabrückbare, Absichten.

    Auf dem Zimmer meint Melody, dass es nackt vielleicht besser funktioniert. Hätte man auch spielerisch lösen können. Ihre kleine Oberweite ist nicht in bester Form und recht schlaff zudem. Ein Stunner fürs Auge ist sie nun echt nicht, aber wie pflegt meine mittlerweile ranzige Großmutter zu sagen?

    Ein schöner Teller alleine macht auch nicht wirklich satt.




    Playtime - die Action

    Knutschen und Körperlecken im Stehen, dass der Sabber nur so läuft. Ohne Eile spielt sie den Zungentango „GenItalien“ und dort angekommen beginnt Melody mit der Bearbeitung des Hodensackes in leckender und saugender Variante. Trotzdem dauert es mir fast zu lange bis meine Erektion erstmals an der Reihe ist, aber das Feeling ist dafür prima. Welche Auswüchse dies allerdings noch haben sollte, war mir nicht bewusst.

    Ihr FO ist allgemein durchaus gut und vor allem tief, aber mit der Tendenz ein zu hohes Tempo an den Schwanz zu legen. Dafür gibt es
    ausgiebige Zungenakrobatik über alle Regionen der Männlichkeit. Ein bisschen Dammlecken und angedeutetes Zungenanal inklusive.



    Mittlerweile haben wir unser Happening auf die Horizontale verlagert. Während sie bläst, erkunden und streicheln meine Finger ihre Kehrseite. Bis zum Abschlag nimmt sie ihn in den Hals, drückt selbst noch nach und halt richtig lange inne. Damit gibt sie den Startschuss für ein Pornogebläse erster Güte. Damit passt auch das relativ hohe Tempo. Ich positioniere ihre fleischig-langen Schamlippen über meinem Gesicht für ein bisschen 69 und versinke zwischen ihren Fotzenvorhängen. Zwar nicht gerade mit Geduld, aber mit Spucke. Variabel vergnüge ich mich so ein paar Augenblicke und die erste Viertelstunde ist bereits Geschichte. Gilt Melody nicht als Pussysliding-Queen?


    Komm und setz dich auf mich! Meine Erwartung wird allerdings eher enttäuscht. Das war bei weitem nicht olympiareif. Zu kurz, zu zaghaft! Und zaghaft war neu. Waren sie doch in den bereits absolvierten Disziplinen der voller Elan. Keine Siebenkämpferin? Moderner Fünfkampf? Die Frage nach ihrer
    Vielseitigkeit im Hurenhandwerk beantwortet sie ungefragt:

    "Im Prinzip kannst du mit mir alles machen! Du kannst mich schlagen! Mich richtig in den Hals ficken! Wie du möchtest.“


    Wie um Himmels Willen kommt sie denn auch das schmale Brett? Eine Frau schlägt man doch nicht! Also nicht so wirklich.
    Nicht im Erstkontakt. Außer man hat darüber gesprochen. Ach Mensch, wir haben ja soeben drüber gesprochen…


    Meine Position ermöglicht mir nur wenig eindringliches Fingern und dennoch kann ich zumindest meinen Daumen gänzlich versenken. Melody ackert oral und beschert mir eine weitere DT-Einlage, wie es kaum eine kann. Einen Würgereflex hat sie nicht so wirklich, denn es ist vielmehr ein bisschen Röcheln und ab und an mal ein kurzer Huster mit Widerhall in ihrer Vagina. Ihr Blasmaul kann man sogar fisten! Mandelmassage mit vier Fingern. Die komplette Breite meiner Hand steckt ihr Schlund, sogar über die Mittelhandknochen hinaus, locker weg. Echt beeindruckend!




    Melody kann wohl alles mit dem Munde – Gummimontage inklusive.

    Während sie mit ihren Lippen den Latexschutz überstülpt, hält sie mir eine flache Handfläche hin und fordert Spucke ein, um damit ihre Vulva zu schmieren. Cowgirl mit kreisender Hüfte und dann klatschend in der Hocke mit guter Power. Missionar knutschend mit diversen Variationen der Stellung, des Ficktempos und der Eindringtiefe. Seitlich etwas wilder, um letztlich in Doggy mal richtig Dampf zu machen. Festes Begreifen der Arschbacken im Wechselspiel mit leichten Popoklatschern. Läuft!

    Einen Arm von Melody auf den Rücken genommen und die Fickhübe gewinnen weiter an Kraft. Mein Schweiß brennt mir in den Augen. Scheiß drauf! Augen zu und durch. Am Schopfe gepackt geht es weiter. Ich ficke mich in den Drehzahlbegrenzer und zerre dabei mit beiden Händen ihren Kopf weit in den Nacken! Lange Haare sind toll!


    Ich bemerke, dass meine Kondition nicht reichen wird und suggeriere mir genug gefickt zu haben. Runter mit der Pelle. Ab ins Maul! Wild und dreckig! Bestimme die Position, Tempo und Tiefe. Jetzt kommt der richtige Halsfick! Melodys Antlitz fungiert als rein passive Maulfotze. Sowohl flach liegend als auch über die Bettkante hinaus in den Nacken gelegt.

    Devote Drecksau! [IMG]http://www.**********.com/tl_files/bilder/smileys/superdaumen.gif[/IMG]

    Ich übergebe den Staffelstab des Aktivparts und lasse mich fast völlig passiv zum Höhepunkt lecken und saugen. Zwischenzeitlich ist ihre Kehrseite in geeigneter Position um ein paar Hiebe abzufeuern. My next Prügelfick? Gut möglich, denn ihr Feedback fällt später entsprechend aus.

    Nasses Eierlecken und schnelles DT im Wechsel lässt die Sahne nach und nach auf- und final überkochen. Mein Ejakulat, die Belohnung für harte Arbeit, nimmt Melody auf und teilt es großzügig mit mir. Intensive Spermazungenküsse krönen unser Kennenlern-Stündlein.


    Freundlicher AST, der mal wieder zeigt, dass vieles möglich ist, wenn man nur…


    Overall-Rating


    Tarifinfo: 105 Tacken - 1h/80 + 25 Extra "Aufnahme"

    Geändert von zitrone (20.07.2015 um 16:48 Uhr)
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  3. #3
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    23

    Thumb up Aca Gold: Melody

    „Die sitzt immer gleich rechts, wenn Du ins PK rein kommst.“, werd ich fast genötigt. Iwann starte ich die Kontaktaufnahme. Nach etwas Beschnuppern gibt sie statt des erwarteten Namen Melody als den ihren an. Ok, nehm ich auch. Die Proben im PK signalisieren Übereinstimmung, auch ohne ihre Hand unter meinem Bademantel.
    Auf dem Zimmer gebe ich ihr keine Chance und greife schon im Stehen an; lege sie dann aufs Bett. Die Verköstigung ihrer Pussy ist ein haptischer Hochgenuß. Mir kommt meine These zur Allegorie von Nase zu Schamlippen in den Sinn.

    Nach ner Knutschrunde komm ich auf dem Rücken zu liegen. Das sollte sich die nächsten 60 min nicht ändern. Melody, die Zunge, hat mich verharren lassen. Sie findet mit ihrem Leckorgan Stellen, die andere nicht im Ansatz finden. Ich hab mich nicht getraut, mich zu bewegen oder was zu sagen, um die knisternde Erotik nicht zu unterbrechen. Neben ihrer Zunge ist noch der effektive und freudvolle Einsatz ihrer Fingernägel zu erwähnen. Höhepunkt ist freilich das fröhliche Beutel- und Rosetteschlecken. Ich könnt die Wände hoch gehen. Als sie dann noch zum BJ ansetzt, gemächlich, wie es zur Situation paßt und bis zum Anschlag an den Gaumen, muß ich alle Kräfte aufbieten, um nicht vorzeitig abzusamen.

    Zeit und Raum verschmelzen; Monate, ja Jahre könnte ich das aushalten. Doch wir einigen uns nonverbal auf die Gummierung. Genial. Praktischerweise darf ich liegen bleiben. Melody reitet mich ab, erst im Pirat mit freundlicher Unterstützung durch mich, dann runter gebeugt zum Knutschen. Nach über einer Stunde Dauererektion kommt es mir gewaltig. Endlich, ich dachte schon ER platzt.
    Zum Schluß sei noch ihre überaus faire Abrechnung erwähnt.

    Melody, BGR, Ende20
    162 cm, KF34/36, A-Cup
    längere schwarze Haare
    Optik: attraktives Balkangirl
    erfahrene Services: ZK, KK, CL, FO, EL, 69, GV
    Wesen: himmlisch
    Verständigung: deutsch
    >60min – >80 €
    Fazit: Frauen, wie sie sind selten. Ein Highlight. Ich bin dankbar, sie erwischt zu haben.
    Die rechtmäßige Besetzerin des Platzes kommt beim nächsten Mal dran.

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Fleischiges Zitronensorbet & Whore Wings mit Schuss

    Fleischiges Zitronensorbet & Whore Wings mit Schuss
    Freitag, 04. Dezember 2015




    Im Zimmer 10 angekommen offenbarte Melody, dass sie sich an mich erinnern könnte. Immerhin ein knappes halbes Jahr war ins Land gegangen und ihre Fotzenkilometer in dieser Zeit berücksichtigend, finde ich dies eigentlich erstaunlich. Eigentlich, aber so langsam verfestigt sich meine Meinung und Eigenwahrnehmung, ein Hurenparasit zu sein, der „heimtückisch“ deren Hirne infiziert.

    Das Maulfisten und Facefucking vom Juni ist ihr als, wie sie es simpel nannte, tiefes Blasen in Erinnerung geblieben. Sie war spaßig aufgelegt und ein bisschen alkoholisch angesäuselt. Einen positiv verrückten „Schuss“ hat sie aber auch ohne Promille. Die fressenden Zungenküsse schmeckten entsprechend und die Stimmung war spielerisch geil.

    Ihr Partykostüm war ausgefallen, aber das weiße Ballonrockkleidchen, kombiniert mit halterlosen, ebenfalls weißen, Netzstrümpfen und dem kleinen, grünen Hütchen, war definitiv am Thema Nikolaus vorbei.

    Von Beginn an war ich gut in Wallung. Mit nahezu ununterbrochen knallharter Erektion in der Folge.


    Knutschen, Lecken, Fingern – vaginal und anal. Spuknasse Spielchen!







    Mit meiner Geilheit war ich allerdings in guter Gesellschaft, denn Melody fingerte sich, in Doggy-Position, einen eigenen einstimmenden Rosettentango, den wir im Wechselspiel mehrfach wiederholen sollten. Mit meinem Nahkampfstachel rieb ich ihre Whore Wings „blutig“ und rosig feucht. Quer übers gesamte Matratze stellte ich ihr, in immer anderer Position, nach bis sie zusammengerollt neben dem Bett auf dem Boden lag. Zum Wegpissen! Krassomativ lustig! Aber lange nicht das Ende des Katz- und Mausspiels.





    Beinahe eine halbe Stunde verging so wie im Fluge. Nicht zuletzt wegen des wilden Speichelhockeys war es echt phat. Sie ist eine versaute Leckfee, die deinen gesamten Körper abschleckt, wenn ihr danach ist.





    Das fleischige Zitronensorbet
    war angerichtet als ich mich auf den Rücken legte. Passivtime war angesagt. Nicht nur Melody sollte mich in der nächsten Viertelstunde überraschen. Sie blies mir einen Slowfox, den ich mir (von ihr) nicht hätte vorstellen können. Ein zärtlich-langsames FO vom Allerfeisten! Sie garnierte diese orale Hingabe mit nassem Eierlecken und intensivem Zungenanal. Nur das Koberfingerchen an meiner Poperze hätte nicht sein müssen. Man (frau) darf mir gerne einen Prostata-Pogo darbieten, aber doch bitte aus purer Geilheit. Wie alles andere halt auch…


    Plötzlich öffnete sich die Zimmertür und eine plärrende Bratzenbitch platzte hinein, weil sie wohl glaubte, ihren Bezahlbums in diesem Kämmerlein abhalten zu können. Sie unterstellte, dass man gar keinen Zimmerschlüssel hätte. Eine unschöne Premiere, die einen zweiminütigen Cut nach sich zog. Goldständer ade! Später (nach unserer Playtime) meinte Melody:


    „Jetzt suchen wir die Schlampe und hauen ihr auf die Fresse!“



    Zurück im Oralmodus kam ich flott wieder auf Touren. Tolles Gebläse! Wenig später hätte ich ihr bereits den Schlund mit frischem Bananensaft aus meiner Fleischflöte fluten können. Leider stand zu befürchten, dass sie mir den Eierlikör auf die Rechnung gesetzt hätte. Die nötige Körperbeherrschung konnte ich aufbringen, um danach (gemeinsam wichsend) ihre Whore Wings mit Schuss zu versehen. Die Fotzenbesamung und erst recht das Säubern a la Sauerfrucht fand bulgarisch-versauten Anklang.


    Ich bin (angeblich) eine tolle Type für sie, aber wirke durchaus ein bisschen arrogant. Sie (ihr Geldbeutel) würde sich freuen, mich künftig noch besser kennenzulernen.



    Danke für die Blumen und die tolle Performance, die kaum Wünsche offen ließ.
    1h – 80 Tacken
    Geändert von zitrone (05.12.2015 um 21:03 Uhr)
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  5. #5
    Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    232

    Standard

    Weit vorne meine Favorittin im AG...keine Ahnung wieviel Zimmergangen mittlerweile...ZK referenzklasse...FO dito...GV dito...Lustige und witzige Frau, redet fliessend Deutsch, ein Service-kameleon von extraklasse...

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Bauernland
    Beiträge
    70

    Standard

    Zimmer 1

    Melody Bulgarien, schlank, suesses Gesicht

    Kleidung: scharfes Oberteil, Jeans Hotpants, halterlose Struempfe mit Metall
    sehr kleine suesse Maus. Angenehme Gespraechspartnerin an der Bar. Wir knutschten schon am Tresen, danach ging es ins Kino. Dort knutschen und streicheln. Beides kann sie sehr gut. Wollten eigentlich im Kino ficken. Sass aber ein anderer Gast mit seinen Tablet rum. Da bin ich zur Zeit ein bisschen vorsichtig. So ging es in der 1 Etage
    Wir setzten uns dort auf die Sofagruppe und knutschten drauf los. ( Gruesse an FC Kollegen ) Hart aber zart mit streicheln. Blaseinlage ihrerseits was sie beherrscht. Wechsel aufs Zimmer mit blasen und knutschen. Ich revanchierte mich und leckte ihr Foetzchen. Ihrerseits hartes streicheln ihrer Titten. Wechsel in knutschmodus und hartes streicheln. Da es sehr geil war sicherheitshalber Cockring aufgezogen. Nochmal Ihre Blaseinlage und streichen der Lendengegend. Ich habe es genossen. Sehr geil. Kondom uebern Cockring und los ging ihr Ritt. Erst sehr langsam aber sehr schoen. Sie haut sich auf Ihren Arsch ( kommt wohl in Mode ). Herrlicher Galopp und ich fordere sie auf mir ein paar Backpfeifen zu geben. Die erste war sehr zart dann aber gut dosierte Backpfeifen bekommen. Auch 3 haertere waren dabei. Ab und zu haut sie sich wieder auf Ihren Arsch. Wecksel in Doggy mit zaertlichen Stoessen und staerkeren Schlaegen mit der Hand auf Ihren suessen Arsch. Zwar keine Fickmichrufe aber ihr stoehnen fand ich sehr geil. Endlich gespritzt ins Kondom. Danach kuscheln und knutschen. Saueberung und kleiner Small Talk. Komplimente von Ihr bekommen, dass es Ihr super gefallen hat. 40 EUR fuer 30 min. Ich werde ich woe Aldituete samt Inhalt zeigen.



    Ein paar Tage spaeter

    Zimmer 2 Melody Bulgarien

    Wie immer war Melody sehr freundlich. Wir rauchten eine draussen und sprachen ueber Sex. Ich sagte, dass ich eine Peitsche mithatte. Ich holte meine Edekatuete ( schlauerweise umgestigen von Lidl auf Edeka ). Eigentlich wollten wir uns an der Treppe treffen aber sie quatschte noch mit einer Kollegin. So gings mit Edeka Tuete zur Essenszeit zum Tresen. Dachten wohl alle das waeren Weihnachtsgeschenke. Melody suchte ein Zimmter mit einen Andreaskreuz aus. Da hang sogar eine Kette dran.

    Vorstellung der Gerte und Peitsche ( Knoten, locker gebunden, Anfaengerpeitsche )
    Sie war ganz fasziniert von den Sex Toys. Als Cockring suchte sie sich den mit Kilitorizreizer in Diamantenform aus.
    Erstmal knutschen und gegenseitiges streicheln. Melody ist ein Knutschmonster und hat einen schoenen Koerper. Ich zeigte ihr wie sie die Peitsche handhaben muss und stellte mich vorm Andreaskreuz. Vereinbart waren 10 Schlaege mit Peitsche und Einsatz der Gerte.

    Die 1o Schlaege
    es war schon sehr hart fuer mich. Melody war sehr gut. Dazu splitternackt mit schwarzen halterlosen Struempfen. Ab und zu traf sie auch die Oberseiten der Schulter. Danach knutschen wir und ich leckte ich sie ein bisschen. Ihrerseits wollte sie die Gerte mal ausprobieren. 3 Schlaege von mir auf Ihren suessen Po. Dann sagte sie aber dass der Schmerz Ihre Lust uebersteigt. Ich brach ab und liess mir ein blasen. Danach 69 er


    da Zitrone mehr oder weniger die Erlaubnis hat mache ich das auch mal
    Das Ficken
    http://www.sexinfo101.com/sp_asiancowgirl.shtml
    http://www.sexinfo101.com/sp_deepstick.shtml
    http://www.sexinfo101.com/sp_doggystyle.shtml
    danach spritze ich ins Kondom und leckte sie
    http://www.sexinfo101.com/spreadeagle.shtml
    alles super. Bei Saueberung schleckte sie noch ein bisschen Restsperma von meinen Pimmel. Ich kuesste sie und stellte fest dass meins bitter schmeckt. Danach zeigte ich Ihr noch mein Bad Kitty Paddle und das Spanke me Lineal.

    Preis:
    schoen fuer 3o min 4o EUR bezahlt. Absoluter Symphatiepreis,

  7. #7
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    206

    Standard

    Despite her service, I thought she was different but she is like others, once room done you have this feeling and enjoy it with her again outside but when you come back few days after especially for her, she deliberately ignore you and don't say even "hello" being one meter from her... bad mentality so never again.

    all equals...

  8. #8
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    318

    Standard Melody (Bulgarien)



    Melody (Bulgarien)
    Alter : 28 Jahre Sprache(n) : Deutsch (recht gut)
    Haarfarbe : Braun Haarlänge : Mittellang, zusammen gebunden
    Körpergröße : 1,61 m - 1,65 m Statur : Normal/Schlank
    Tattoo/Tätowierung : Ja Körperteil : u.a. am Arm
    Piercing : Unbekannt Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 40 plus 10 Euro Tip Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Deepthroat, Eierlecken, Zungenküsse, Küssen, GirlFriendExperience (GFE), PornSexExperience (PSE), Lecken, Fingern, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : Endlich auch mal mit Melody gepoppt die ich schon aus Panthera-Zeiten kenne, geile Kinonummer, Kopfkino lief da sie ein dunkelblauweiss kariertes Holzfaellerhemd trug, einfach geil die Frau, Nummer mit allem drum dran und drin bei der es mir an nichts fehlte





  9. #9
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    206

    Standard

    I went with her during my last visit and i had almost to jump on her as i remind that in that club all girls ignore the bears and for this she is not the last.
    For sure she makes things that others don’t do and gives a less bad service than the average in that club.

    But we feel that she just applies her lesson learned by heart which she simply applies to everybody, there is a big lack of authenticity, spontaneity and emotions. A soulless skilled robot who can’t create a special atmosphere when she is not in her « confort area » as a smart school girl who knows by heart a complicated poetry but can’t interprete an other one. Relying on her own (good) method too much but remain impersonal as regardless with whom she is, she makes exactly the same to all. We are a vulgar number after the previous one and before the next. It looks like impressive but in fact hides her banality with two or three practices well applied and quite well done. Well somehow we turn the key on her back and she recite her lesson and start her formated way of doing from the beginning to the end. We don’t exist, we are a number and it makes the exchange very superficial. She doesn’t do « this » for you but because she is able to. I prefer a less skilled girl with more desire to share and exchange. Consequently She just needs to change the battery and she starts again and again… Pleasant but not bewitched. It sounds too fake.

    I need to add that the depth of a FK does not mean quality nor triggers quality. A real kiss done with passion is an other thing composed of sensuality, softness, intensity, vibrations and diversity. Not a challenge of throat withdrawal. Lack of imagination during the foreplays which are incomplete and confirmed that she followed her method of working which is everything but bad and inefficient but also everything but personalized, we feel she makes the same always x times a day impersonally as a robot. The blowjob is not that bad and sometimes deep but like the rest – without « illusionsfaktor ». A good soldier who reaches the target without spiritual aspect which makes the difference. Her behaviour is one of a princess and does not hesitate to ignore and snub you in your next visit once she made the after sales attitude for making you think you are not a number finally and it was special with « you ». Some believe, not me. When you come back few after for a new visit you become a ghost. I don’t appreciate this unpolite attitude and mentality. But i recognize her skills.

    As colleague Redlightlover, i grant her 3 stars out of 5.


  10. #10
    Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    232

    Standard

    ==> Sixsens gleiche Arbeitsname...

  11. #11
    Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    84

    Standard

    Aus meinem Bericht:

    Die zweite Nummer dann mit dem Überraschungsgast Melody(ehemals Blue Note, Panthera, Aca Gold). Da im Sixens öffentliches Rumgemache nicht so üblich ist gingen wir zunächst ins Pornokino. Geiles Vorspiel mit anschließendem Gang ins Zimmer. Über den Film kann ich nichts sagen.
    Absolute Referenz ihre Zungenküsse die nie enden wollen. Total geiles Pussysliding in allen Stellungen. Ficken ist im Grunde gar nicht mehr notwendig. Weiterhin Referenz ist ihre Blaserei. Immer bis zum Anschlag rein und höchst intensiv. Wer auf Eierlecken steht kommt auch nicht zu kurz. Sanftes Fingern gerne genossen.
    Zum Schluss noch ein wenig gefickt und geil abgespritzt. Referenz

  12. #12
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    169

    Standard

    Melody ist jetzt im Babylon in Elsdorf!
    Wer unten liegt, hat nicht immer verloren! Lieber Schamlippen küssen als Schlamm schippen müssen!

  13. #13
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    769

    Standard

    Lt. Meldung vom Bergtester vom 15.1. derzeit im GT.

  14. #14
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    169

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Lt. Meldung vom Bergtester vom 15.1. derzeit im GT.
    Im GT ist sie schon mindestens 2 Monate!
    Auf der Weihnachtsparty im GT hatte ich kurz mir ihr gesprochen. Leider kreuzten sich dann an diesem Tag unsere Wege nicht mehr.
    Wer unten liegt, hat nicht immer verloren! Lieber Schamlippen küssen als Schlamm schippen müssen!

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com