Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34
  1. #26
    Elch69 Guest

    Standard

    Freitag Abend - ich habe mal frei (von meinen sonstigen Verpflichtungen) - was kann es da Schöneres geben, als nach Lohmar in die PSR zu fahren?
    Da Brückentag ist, funktioniert die Anreise über Autobahnen recht gut (dir Rückfahrt war tückischer...), interessanterweise ist der Parkplatz der PSR auch relativ leer.

    Freundliche Begrüßung durch die ED (habe den Namen schon wieder vergessen - war aber nicht Marion) und mich in die Gepflogenheiten des Clubs einführen gelassen. Macht alles einen sehr guten Eindruck. Allerdings wird mir schon angekündigt, dass es heute etwas ruhiger ist und etwa 30 Mädels am Start sind.

    Kurzfassung vorab: 1 Top-Zimmer mit Natalie, 1 Flop-Zimmer mit Chanel, ansonsten gut gegessen, sauniert und geschwommen.

    Nach der Begrüßung wurde ich zunächst mal mit den erforderlichen Utensilien (Zimmerschlüssel, Bademantel, Handtuch, Badelatschen) ausstaffiert und mir wurden die Wege zu den wesentlichen Räumlichkeiten erläutert. Nach dem Umkleiden erstmal unter die Dusche. Toll: keine Abschaltautomatik, sondern normale Regler.
    Das Ambiente ist recht gediegen, es locken neben den Mädels, der Bar und dem Restaurant auch ein ausgedehnter Wellnessbereich. Aber erstmal habe ich mir etwas zu trinken organisiert, einen Rundgang durch die Räume vorgenommen und mit die Mädels angeschaut. Einige waren beschäftigt, andere eher gelangweilt. Auf den ersten Blick fand ich keine, die mich besonders gereizt hätte.

    Bis ich auf einmal Natalia (ex Natascha aus dem Aca Gold) begegnete. "Mensch, Dich kenne ich doch irgendwo her?" Sie freilich erkannte mich nicht, da wir bisher noch kein Zimmer zusammen hatten. Na, das sollte sich heute aber mal ändern.
    Aber zunächst mal ins Pornokino, wo wir erstmal herumschmusten (die Küsse sind Referenzklasse) und sie mich etwas französisch verwöhnte.
    Nach ein paar Minuten ging es dann Richtung Zimmer, was so richtig klasse war. Erst küssten wir noch etwas, sie blies ein wenig weiter, dann ging es ab auf die Matte und ich verwöhnte sie zunächst mal. Ob ihr Orgasmus echt war oder nicht, bleibt dahin gestellt, möglich ist es schon und es hat uns beiden Spaß gemacht. Danach brauchte sie erstmal eine Leckpause und verwöhnte mich mit variantenreichem schönen Gebläse erst solo, dann in der 69er weiter. Nach dem Aufgummieren ließ ich mich erstmal reiten, dann Wechsel in die Missio, was so intensiv war, dass ich nach 25 Min kam. Das war richtig schön und geil und dabei hätte ich es heute auch belassen sollen. Am Spind dann Übergabe von 50430 plus Tip.

    Danach war erstmal Duschen angesagt und den Hunger stillen. Die Speisekarte ist auf einem Display neben der Bar angezeigt, ich wählte das Entrecote und nahm mir derweil von den Vorspeisen. Nach kurzer Zeit kam das Essen, das Fleisch war richtig gut gebraten und auch die Beilagen schmeckten gut. Einen Nachtisch noch, dann bin ich mal in den Raucherbereich gegangen.

    Anschließend in die Sauna, wo ich einem anderen Gast, der noch keine Buchung hatte, von Natalia vorgeschwärmt. Wer weiß, ob er mit ihr auf dem Zimmer war, irgendwann war sie einfach mal weg.

    Noch ein paar Runden im Pool gedreht und Ansprache von einem nett aussehenden Mädel am Rand, nämlich Chanel (22 Jahre) aus Bulgarien, seit 4 Tagen in der PSR. Eigentlich wollte ich ja gar kein Zimmer mehr, aber sie war mir sympathisch, die ZK stimmten, also das Wagnis eingegangen. Im Zimmer (unten, Nr. 3) duschten wir erstmal und verwöhnten uns gegenseitig. Lecken ließ sie sich und auch etwas fingern. Das Blasen war dann allerdings so lala, nicht besonders tief und intensiv, außerdem spuckte sie zwischendurch immer wieder in ein Zewa. GV (mit viel Flutschi) ging dann auch so, zunächst im Reiter und Reverse Cowgirl. Doggi ging dann nicht mehr, da mein kleiner Freund den Dienst verweigerte. Sie versuchte es dann noch mit Blasen und HE, aber zum Teil etwas ungeschickt, so dass nichts mehr ging. Naja, noch ein wenig knutschen bis die Zeit rum war, zum Abschluss noch eine gemeinsame Dusche und 50 € verbrannt. Auf eine Stunde verlängern wollte ich dann auch nicht, das war sie mir nicht wert. OK, kann passieren.

    Zum Abschluss noch ein Bier geholt und noch etwas mit Natalia unterhalten. Sie ist jetzt noch 2 Wochen da und dann für 3 Monate in Urlaub. Nun denn, das ist dann ja eine Perspektive für den Herbst...

    Unterm Strich war es jedoch ein schöner und (fast) gelungener Abend in der PSR.

  2. The Following 7 Users Say Thank You to Elch69 For This Useful Post:


  3. #27
    Registriert seit
    02.08.2016
    Beiträge
    57
    Themen
    18
    Thanks
    131
    Thanked 230 Times in 55 Posts

    Standard PSR – Angusrind an Pfeffersoße und Rinderstreifen auf Blattsalat ..... Natalie & Alex

    ..... oder "Never change a winning team" ....

    Drei Wochen nach meinem letzten Besuch in der PSR hatten sich für letzten Samstag zwei mir bis dato rein virtuelle Bekannte zum, auf Neudeutsch, Meet & Greet angesagt. Viertel nach elf eingetroffen, den Bademantel angelegt und über den Poolbereich zum zweiten Frühstück des Tages aufgebrochen. Noch alles recht verwaist auf beiden Seiten. Überhaupt sollte es ein beschaulicher und entspannter Tag mit gefühlt 25-30 DL werden. Im Saal begegnete mir Natalie, die mir sofort verkündete, dass Zhanna, meine Referenzkirgisin und eine der ehemaligen Blue Note Servicegranaten, nicht anwesend sei. Also Cappucino geordert und den Speiseplan des Tages studiert – u.a., wie bereits drei Wochen zuvor, Angusrind an Pfeffersoße und Rinderstreifen auf Blattsalat …..

    Daria wünschte allseits guten Appetit, als sie das Refektorium betrat, beklagte sich aber später erneut, dass ich noch nie mit ihr gefickt habe, seien ihre Schamlippen doch ebenso rosé schimmernd wie ihr Lidschatten. Helena, mit dem leichten „John Wayne“ Walk, stolzierte heuer in weißen Plateaux daher und hat immer eine positive Ausstrahlung. Neben der schwarzhaarigen Ungarin mit Nerd-Brillengestell gab es noch zwei weitere Magyarinnen – die eine eher klassisch im schwarzen Kleidchen mit längerem, blondem Haar, die andere in Flip Flops und rotbraunem, naturgewelltem Haar (mein Fahrer, der zu meiner Überraschung später noch eintreffen sollte, kannte sie aus der Finca). Er gönnte sich später Amanda, die Tschechin mit dem ernsten Blick, schwarzen, langen Haaren und wohlgeformten C-Cups. Natascha z Polsce, Jolie aus LOS, mindestens sechs deutsche Landsfrauen, darunter Tiffy und eine hellhäutige mit braunem Haar aus dem Pott namens Ina, die ich leider nicht näher kennenlernen konnte, die aber seitens meines Fahrers volle Wertschätzung erfuhr, eine Hanna, mit netter kerniger Schnauze, die auf Techno steht ……. Noch einige weitere Rumäninnen (Moldawierinnen), Bulgarinnen und, nicht zu vergessen, Alex, meine Ü30 Polin, diesmal in einer elfenbeinfarbenen Eigenkreation mit dazu passenden Stilettos gewandet.

    Den Laszivitätsmodus startete ich gegen 13:30 Uhr mit Natalie, die mir schon bei der Begrüssung, zwei Stunden zuvor, eine Erektion verschaffte, als sie mir im Stehen meinen vom Stoff des Bademantels umwobenen und geschützten Schwanz an ihren Schenkeln rieb. Ich weiss, Natalie ist sicher nicht jedermann’s Geschmack, aber ich konnte beobachten, wie heuer bereits zwei Lochschwager mit ihr verschwanden …… ihrer rolligen Geilheit nahm das aber keinen Abbruch, sollte die folgende Stunde doch unserer Erstbegegnung von drei Wochen zuvor in nichts nachstehen (Anm. ich berichtete ja ausführlich). Unser Liebesspiel vollumfänglich intensiv bis in die Ohrmuscheln und gefickt haben wir auch. Trotz der angenehmen Raumtemperatur im OG war ich dennoch gut geschafft und freute mich auf die Vollkörperdusche.

    Das ist nun inhaltlich wenig, allen Lesern mit Freude an seichter Frivolität sei daher mein Bericht von vor drei Wochen ans Herz gelegt. Auch damals, wie diesmal, 60 Minuten zu 100 Euro.

    Anschließend „cool down“ mit einem meiner „virtuellen“ Bekannten, ehe wir uns im Garten ein warmes Mahl gönnten – Rinderstreifen an Salatkomposition und Waldfruchtcreme. Danach ein Stückchen hausgemachter Erdbeerkuchen an doppeltem Espresso.

    Schon im Vorübergehen hatte ich Jolie in Aussicht gestellt, dass ich heute gerne einen Länderpunkt an den Vielinselstaat vergeben würde, hatten wir zuletzt uns gegenseitig doch immer wieder eindeutig Blicke zugeworfen. Als ich Jolie mit einem Freier vom Zimmer sehen kam, platzierte ich mich deshalb strategisch günstig an der Bar mit dem Rücken zur Treppe ins UG. Durch diese „hohle Gasse“ kommen sie oft zum Getränke holen – so sollte es sein. Im Wintergarten plauschen, dann zügig in Zimmer 22. Rollo um 2/3 runter, los geht’s. Jolie ist für mich die klassische Philippina Ü30, längeres dunkelbraunes Haar, ein wenig knuffig, wie ein Kollege schon einmal richtig ihren auf ca. 153 cm sich erstreckenden Body beschrieb, solider A-Cup, immer ein Lächeln auf den Lippen.

    Küssen und ZK ihrerseits aktiv eingefordert, gibt sich Jolie dem Treiben gerne hin, lässt mich machen, lasse ich sie machen, erfreue ich mich ihrer sich mehr als deutlich abzeichnenden Erregung bis auf das Laken ….. der rote Präser passt, aber ich bin dennoch der Meinung, dass die farblich neutralen Kondome meinem Schwanz mehr schmeicheln („rot“ trägt irgendwie auf und macht dick ….), danach hatten wir Sex, wobei sich Jolie sehr engagiert und beweglich zeigte, egal wie immer ich sie zu bespielen gedachte. Natürlich und echt – für Freunde asiatischer MILF ein Must. 30 Minuten für 50 Euro

    Hunger, Zeit für Angusrind mit Kartoffelkreation an Pfeffersauce und Salatbuffet. Kulinarisch ist die Küche der PSR einfach genial. Wir lernen Hanna kennen, mein Kollege kümmert sich später um Ina, die mir dann, weil ich annahm, sie sei mit einem Gast bereits auf sicherem Anbahnungsweg zum Zimmer, und mir danach die Zeit bis zur Abfahrt gegen 22:15 Uhr zu knapp geworden wäre, leider durch die Lappen ging. Halb so schlimm, denn zuvor hatte ich das erste Mal an diesem Tag Gelegenheit, mich mit Alex zu unterhalten, lieb, nett, knisternd und mir die Freiheit gebend, doch gerne später, sofern ich …..

    …. ich liess sie noch eine Fluppe mit Natascha rauchen, hielt aber bereits latenten Blickkontakt, und als Natascha sich dann weg machte und Alex in Richtung Saal aufbrach, machte ich mich „handgreiflich“ bemerkbar und bot mich für eine Halbstundensession an. Es war ebenso bewegend und erotisch wie beim letzten Mal. Der edukative Aspekt wurde ihrerseits ebenfalls berücksichtigt, weiss ich doch jetzt das „brodawki“ die umgangssprachlichere Bezeichnung der Nippel sind – die stehen bei Alex aber auch so was von schön gerade und recken sich meinen Lippen und Mund um einen Zentimeter entgegen. Ich liebe es, wenn Alex auf mir reitet …. bis zum Höhepunkt.

    Die US guys sprechen von dammage ..... ich sage, nach unserer einstündigen Erstsession von vor drei Wochen zu 100 Euro ..... auch diesmal bestens angelegte 50 Euro für 30 Minuten und empfehle Alex aus Überzeugung weiter.

    Wie es der Titel schon zum Ausdruck brachte: Never change a winning team, weder kulinarisch noch sonst irgendwie, aber abrunden ….. warum nicht, blieb‘ ja im Ü30-Rahmen.
    Geändert von moravia (26.06.2017 um 17:46 Uhr)

  4. The Following 11 Users Say Thank You to moravia For This Useful Post:


  5. #28
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    375
    Themen
    70
    Thanks
    214
    Thanked 934 Times in 262 Posts

    Standard

    Heute gibt es nicht nur einen "Erstbesuchsbericht" sondern gleich einen Doppelbericht da ich in der letzten Zeit nicht zum schreiben kam.

    Da in den Stammclubs viele meiner Lieblings DL´s noch einige Zeit in der Heimat ihren Urlaub genießen dachte ich mir das ich mal einen "neuen"Club besuche. Forenkollegen sowie ein Freund hatten mir die PSR schon empfohlen und so machte ich mich Samstag den 22.07 auf den Weg nach Lohmar. Die letzten Kilometer auf der Landstraße sind sicher nichts für jedermann denn sie sind sehr eng, unübersichtlich und man muss höllisch aufpassen das einige rasend entgegen kommende Verkehrsteilnehmer einem nicht ins Auto krachen. Auch die Zufahrt zum Club ist nicht ausgeschildert, aber dank meines Navi´s fand ich die Einfahrt dann doch problemlos.

    Ankunft um 11.30 Uhr. Die ED erklärte mir alles eher sachlich, eine Führung bekam ich nicht angeboten. Zahlte 50 Euro Eintritt und fand die Umkleide dann auch ohne Hilfe. Die Spinde sind schön groß !!! Genug Platz incl. Staufach oben für alles mögliche, auch ein Mantel würde hier ausreichend Platz finden, endlich mal kein Mini Spind, super !!! Die Umkleide hat zwar den Charme der 90er, aber da alles sauber und funktionell ist will ich nicht meckern.

    Nun wollte ich duschen und lief herum aber außer jede Menge Zimmer war hier im Kellergeschoss nichts :- ( Ach ja, man betritt den Club durch den Keller !! "Was nun" fragte ich mich als ich dann nach planlosem herum gelaufe an einer Treppe stand, ging ich diese hinauf und stand an einer Bar. Zwei Theken Damen lächelten mich an und ich fragte wo denn die Nasszellen sein. Eine der beiden wollte wissen ob ich denn noch nie hier war und nach meiner Antwort meinte sie " dann zeig ich dir doch mal alles" Das fand ich spitze :- ))

    Ich bekam eine sehr nette Führung und kann im Nachhinein nicht verstehen das die ED keine Führung anbot den das Areal ist nicht gerade Winzig !!
    Bin danach aber dann erst einmal duschen gegangen und war von den noch recht neuen Duschen, dem Platz des Duschraumes und das die meisten Kleiderhaken in Sichtweite hängen sehr angetan. Good News, keine Intervalknöpfe, die regen mich immer so was von auf :- ((( Nein, hier ist der Kunde Wasserkönig :- ))

    Dann wollte ich aber noch mal alleine den Club erkunden um mich orientieren zu können und mir in Ruhe alles anschauen. Wie bereits erwähnt ist das Areal ziemlich groß und weitläufig, das alles ausgiebig zu beschreiben schaffe ich glaube ich nicht, aber es gibt unter anderem einen zweigeteilten sehr großen Hauptraum, eine Sportbar mit Sofas und TV für Fußball schauen etc. eine überdachte Terrasse bei der man das Dach verfahren kann, einen Raucherraum, einen Raum mit Swimmingpool und einem kleinen aber feinen Außenbereich. Auf der Terrasse gibt es die Möglichkeit Tischtennis zu spielen, und für jeden der sich auf "Zimma" nicht auspowert stehen ein Steper und ein Ergometer bereit :- )) Einen Billardtisch habe ich auch gesehen, leider habe ich vergessen in welchem Raum dieser steht, sorry.
    Wie bereits erwähnt ist die Einrichtung schon etwas betagter (wie auch einige der männlichen Gäste :- )) aber es ist alles sauber und bis auf Kleinigkeiten vollkommen in Ordnung.

    Nun war es aber erst mal Zeit das Frühstück zu testen. Hier muss sich die PSR nicht verstecken !!! Für ein Schlemmerfrühstück reicht es aber so was von !!! Alles sehr nett angerichtet und das Angebot ist hervorragend !!! Diverse Brot und Brötchensorten, Wurst von Rind, Geflügel, Schwein. Verschiedene Käsesorten, dann natürlich auch Marmelde, Nutella, Corn Flakes, und Joghurt. Mit am besten hat mir das Salatbuffet gefallen, es wird in einem gekühlten Rondel angeboten und außer den üblichen Verdächtigen ( Gurke, Tomate, Feldsalat) werden Eier,Kartoffel,Nudel und Thunfischsalat angeboten, sehr lecker, hab sie alle über den Tag probiert und war begeistert. Natürlich werden auf Bestellung auch hier Eierspeisen frisch zubereitet !! Ach ja, es gibt auch bis Abends eine Suppe sowie natürlich A La Carte Menüs. Es waren acht sowie vier Nachspeisen. Diese werden auf einem Bildschirm angezeigt. Ich war sehr angetan von der Qualität des Essens !!

    Während des Frühstücks saß am Nebentisch eine sehr hübsche junge Dame die ich den ganzen Tag über dann aber leider nicht mehr zu Gesicht bekam :- ( Zu dieser Zeit waren ungefähr 10 DL´s anwesend und auch etwa soviel Eisbären. Die Frauen waren von 20 bis 40 Jahre alt. Fast alle nett anzusehen und sehr freundlich und in keinster Weise aufdringlich, möchte es schon mal vorweg nehmen, in keinem Club habe ich bisher so freundliche, angenehme und aufgeschlossene Frauen angetroffen !!!

    SAILOR (erst mal, Welcome Back, schön wieder deine immer guten Berichte zu lesen) es war leider nur eine Skinny Lady vor Ort :- (

    Wollte dann erst mal im Außenbereich etwas rum lümmeln, auf dem Weg dort hin sah ich eine DL die genau mein Geschmack war. Sie musste gerade eingetroffen sein oder vom Zimmer kommen da ich sie zuvor bei meinem Rundgang sicher erblickt hätte. Groß, schlank, sehr schönes Gesicht. Sie setzte sich in den Raucherraum und ich sofort hinterher :- )) Fragte sie ob ich mich zu ihr setzen kann und wir kamen mal in englisch mal auf deutsch in ein nettes Gespräch. Nette ruhige Ausstrahlung, sanfte angenehme Stimme und total selbstbewusst, aber nicht im geringsten Arrogant !!! Nach dem rauchen fragte sie mich dann ob ich mit in den Hautraum kommen möchte ( wie gesagt, die Frauen hier sind sehr nett um nicht zu sagen kultiviert) und auf dem Sofa frage ich dann ihren Service und Preise ab. Sie sagt unter anderem das ZK´s selbstverständlich ohne Extrakosten zu ihrem Service gehören und ich wäre beinahe auf die Knie gefallen und hätte Gott gedankt :- )))) Wir erheben uns und es geht eine Etage tiefer in ein Zimmer das klein, dunkel und einfach nur doof ist. Ich bin wirklich flexibel was die Zimmer angeht, die abgerockten Buden im ACA Velbert können mich nicht schocken, aber die Butze hier war wirklich Grenzwertig !!! Aber egal. Zimmer 1 !!

    ADA, 24 Jahre alt, Rumänin, 175 cm groß ohne Heels, schwarz/rot gefärbte glatte Schulterlange Haare, schlank aber nicht skinny, sehr schönes Gesicht, kleines Piercing an der Oberlippe, B Cups, tolle lange Beine, dunkler Hauttyp. Seit drei Monaten in der PSR. Sie legt zwei Handtücher aufs Bett zieht mich zu sich und Schluss ist mit ruhig und zurückhaltend !! Sie legt los wie die Feuerwehr. Ihre Zungenküsse sind so tief und wild das ich es kaum fasse !! Sie dreht sich springt auf mich und zündet ein Actionfeuerwerk aus Wildheit und Leidenschaft das mir Hören und Sehen vergeht. Sie befummelt mich und küsst auch meinen Oberkörper und saugt an meiner Unterlippe das es schon weh tut !!! Eng umschlungen greift sie mich ab (anders kann ich es nicht nennen) und ich kann eigentlich nur hinnehmen das sie führt und ich nur reagiere anstatt zu agieren !!! Und dennoch wird eigentlich alles geboten was man(n) sich nur wüschen kann, wildes, tiefes geknutsche, körperliche Nähe, geiles aber etwas zu grobes Gefummel und Leidenschaft pur !!! Auch ihr Blow ist vom allerfeinsten und als sie dann fragt " jetzt Sex" erbete ich mir eine kurze Pause weil ich alle bin von den körperlichen Angriffen ihrerseits was sie sichtlich amüsiert :- )) Wir liegen ein paar Minuten da und sie ist wieder ruhig und nett, dann aber heißt es ihrerseits "das Stahl härten" und ich habe fast ein wenig Angst wie der GV wohl wird :- ))) Es wird dann auch ein wilder aber dennoch guter Ritt und ihr Rhytmusgefühl ist hervorragend. Nach so 50 min. dann ist alles vorbei und ich bin fix und fertig was sie klasse findet, meint das hätte was mit "Berufsehre" zu tun. AST dann auch wieder nett und ruhig und ich zahle 100 Euro für 60 min sehr gerne !!! FAZIT: Im Gespräch ruhig und angenehm, im Bett dann Vollgas aber auch eher dominant hatte ich lange nicht mehr und hat mir trotz Spuren ( blaue Flecken am Oberkörper und dunkelblaue leicht geschwollene Unterlippe ) sehr gut mit ihr gefallen : - )))

    Danach Duschen, raus auf eine Liege und erst mal vom Jane Rambo Zimmer erholen :- )) Ich schlafe ein und nach dem erwachen wandere ich erneut umher und sehe das einige neue Damen hinzu gekommen sind. Es sind dann später ab 18 Uhr so 20 Dl´s vor Ort, mehr werden es leider auch nicht mehr.
    Nun teste ich mal eins der Al la Carte Menu´s das mich ebenfalls begeistert. Einziges Manko war die Portionsgröße, das war eher ein Kinderteller, aber mit "Zusatzware" vom Buffet war es dann in Ordnung. Auch die Nachspeise war Mega !!! Bei Aufgabe der Bestellung gibt man seine Schranknummer an die dann aufgerufen wird von einer der Service Damen, das Essen selbst wird einem an den Tisch gebracht, somit wäre es sinnig nach der Bestellung in der Nähe zu bleiben denn es wäre den Servicekräften sicher nur schwer möglich jemanden zügig zu finden wenn sie den ganzen Clubs absuchen müssten !!! Hab ich völlig vergessen, man kann auch draußen die Speisen zu sich nehmen, direkt hinter dem Esszimmer ist auch außen alles möbliert mit Tischen, Stühlen etc. und bei schönem Wetter ist es sehr angenehm dort.

    Satt und zufrieden kam es dann zu netten Gesprächen mit einigen der Damen und Eisbären, diese waren in der Mehrzahl Stammi´s die seit Jahren die PSR besuchen und mir sagten das sie wegen dem hervorragenden Service der Damen immer wieder gerne hier auflaufen. Die Zeit verging und ich wollte dann die leckere Skinny Schönheit mal ansprechen aber da wurde nichts draus denn ratet mal wer sie nicht aus seinen Klauen ließ, ein LKS !!! Abartig war das !!! Aber sie hat ihn immer schön Drinks bezahlen lassen und ich dachte mir nur " die Kohle investiere ich lieber in Zimma" :- ))

    Gegen 20 Uhr dann lümmelte ich auf einem Sofa im Hauptraum herum und bestaunte in einer Autozeitschrift den neuen 7er BMW als ein Fräulein neben mir Platz nahm und mich anlächelte. Sie war mir einige mal im Tagesverlauf begegnet und wir hatten uns mal "Hallo" gesagt oder zugelächelt und so war ich nicht abgeneigt sie kennen zu lernen, allerdings animierte sie nicht sondern sah immer nur mal in meine Richtung und meinte irgendwann (da ich dann auch immer sie ansah) das sie mich nicht stören wolle, wie gesagt, nett können die Frauen in Lohmar !!! Ich legte die Zeitschrift dann weg und wir führten ein gutes Gespräch in fast Lupenreinem deutsch. Nach ZK Zusage ging es dann eine Etage höher zum zweiten Zimmer dieses Tages.

    Zwischenbemerkung: Die Zimmer oben sind der Wahnsinn !!! Frisch renoviert und mit Duschen die auf dem neusten Stand der Technik sind !! Einfach zum Nieder knien !!! Als ich diese sah beschloss ich das mich nie wieder eine DL in eins der Kellerzimmer bekommt :- )))

    Natascha, zu ihr gibt es bereits eine Setcard, daher nur folgendes. Polin, 24 Jahre alt mit Tattoo am Nacken (ein Datum). Auch sie legt zwei Handtücher aufs Bett was mich vermuten lässt das die Bezüge nicht nach jedem Zimmer gewechselt werden, vielleicht irre ich mich aber auch. Sie geht sich frisch machen was kein Problem ist da sie ja im Zimmer bleibt und diese Dusche nutzt. Dauert auch max. zwei Minuten. Sie geht alles schön langsam an, also schon mal keine zweite Jane Rambo :- )) KERNI99 hat in seiner Beschreibung zu ihr vollkommen Recht, ihr Schmollmund lädt zum knutschen geradezu ein und sie küsst sehr gut !!! Auch geizt sie nicht damit, überhaupt scheint sie ihre Zunge gerne einzusetzen denn sie leckt mein Gesicht ab und auch meinen Oberkörper, wieder eine neue Erfahrung und gefallen tut es mir auch. Ihr Blow gekonnt sanft und ausdauernd. Dann noch etwas weiter geknutscht und gefummelt und der GV dann auch ohne Beanstandung. Volle Punktzahl kann ich nicht geben da keinerlei Nähe aufkam, dennoch gebe ich ihr 85% und eine Wiederholung wäre möglich da sie sehr nett und Serviceorientiert war. Auch ihr zahle ich 100 Euro für 60 min.

    Natürlich musste ich die Fantastische Dusche testen und Natascha hatte sogar an ein Handtuch für mich gedacht, ich war begeistert und spielte wie ein kleiner Junge mit den diversen Einstellungsmöglichkeiten :- ))

    Ein Al a Carte Menu ging noch und dieses mal war auch die Portionsgrösse o.k. Dann gegen 22.30 Uhr beschloss ich die Heimreise anzutreten.

    Die ED die nun anwesend war fragte sehr nett nach meinem Tag und ich sagte ihr was mir sehr gefallen habe und fragte ob denn immer nur so 20 Frauen vor Ort sein, sie meinte dann das normalerweise um die 30 Damen arbeiten sich aber heute 8 Frauen krank gemeldet hätten. Ich beschloss dann in einigen Wochen wieder mal die PSR zu besuchen, aber am Samstag darauf (den 29.02) sagte ich mir das ich erneut fahre da mir vor allem die ruhige Atmosphäre und das fantastische Auftreten der DL´s sehr gefallen hatte.

    Teil 2

    Samstag 29.07.2017 also erneut nach Lohmar aufgebrochen. Ankunft heute allerdings erst gegen 13 Uhr.

    Duschen und wieder das hervorragende Frühstück genossen. Heute kam ich allerdings etwas (leider kann ich es nicht anders ausdrücken) rattig an und wollte früh ein Zimmer angehen, dachte vielleicht sofort mit Natascha und danach entspannt den Tag angehen. Unglücklicherweise war sie nicht anwesend sagte mir die ED auf meine Nachfrage. Hmm, doof !! Es waren wieder so 10 Frauen anwesend, ein paar mir neue darunter, drei hübsche, leider alle in Gespräche mit Eisbären. Ach ja, hatte ich in Teil 1 nicht erwähnt. Auch in der PSR fiel mir auf das Gespräche zwischen den Geschlechtern teilweise sehr lange waren, ein drängen auf Zimmer scheint hier verpönt zu sein !!

    Ich schnappe mir wieder eine Zeitschrift und in den nächsten 30 min läuft immer mal wieder eine süße kleine Blondie an mir vorbei, sie lächelt mal, sagt "hallo" oder winkt mir zu, da sie immer sehr schnell unterwegs ist vermute ich das sie jemanden sucht und spreche sie deswegen nicht an. Ca. eine Stunde später ist sie wieder im Hauptraum und hält einen Plausch mit einer anderen DL die ein paar Sofa´s weiter sitzt. Sie nuckelt an einer Cola und ich schaue ganz gebannt zu ihr da sie das sehr niedlich macht, ihr entgeht das natürlich nicht und wieder winkt sie mir und ich winke zurück und sie zu mir. Da sie zuvor immer wie ein Expresszug an mir vorbei gerauscht war machte sich die vollkommene Begeisterung bei mir breit als sie sich zu mir setzte, was für ein hübsches Gesicht, ich war platt !!! Sie stellte sich auf englisch vor und auch ihre Stimme passte sehr gut zu diesem Schnuckeligen Wesen. Wir verstanden uns sofort und quasselten sicher 20 min und es ging keine Sekunde um das Thema Zimmer :- )) Da ich ja schon mit "Temperatur" im Club eingetroffen war sprach ich dann die "Servicefrage" an und meine ZK Frage wurde prompt mit einer Kostprobe beantwortet, ich freue mich wie ein kleiner Junge unter Christbaum und feierte innerlich das Ende der "EXTRA ZK Zulage" zumindest in der PSR :- )) Ich bat sie dann einen Schlüssel für eins der Zimmer in der oberen Etage zu organisieren und los gings.

    LIVIA (nicht Olivia, wie sie betonte) 24 Jahre, Rumänin, 150 cm klein :- ), schlank aber nicht skinny, überlange (weit über die Schulter) blondierte leicht gewellte Haare, sehr süßes Gesicht, A Cups, heller Hauttyp, seit vier Wochen im Club. Tattoo´s oder Piercings habe ich nicht wahr genommen. Handtücher aufs Bett, dann die kleine und sie zieht mich langsam zu sich hin. Livia geht sofort in den Kuschelmodus, küsst sensationell sanft, streichelt mein Gesicht und sofort ist eine Nähe spürbar die ihr wohl auch gefällt. Nun küsst sie mein Gesicht, Hals, und Oberkörper. Körperlich kommt sie mir so nah wie es nur möglich ist, Blickkontakt auch sehr viel und zwischen durch fragt sie ab und wann ob es mir mit ihr gefällt. Auch ihre Berührungen wie streicheln sind sanft, langsam und wunderbar. Das geht sicher 25 min so. Dann geht´s zum Blow den ich aber ziemlich schnell abbreche, der scheint nicht ihre Disziplin zu sein. Ist aber kein Problem für mich denn sofort geht es mit Berührungen und Küssen weiter und wir harmonieren wunderbar miteinander. Der GV dann auch zärtlich, langsam und einfach klasse. Nach ca. 55 min. geht ein sehr schönes Zimmer leider viel zu schnell zu ende und ich zahle ihr 100 Euro für 60 min. Fazit: Die für mich nahezu perfekte GF Partnerin und somit Wiederholung bei 100 % Natürlich wieder die Knallerdusche genutzt und auch Livia hatte an ein Handtuch für mich gedacht. Sie leistete mir beim duschen dann auch Gesellschaft, wunderbar !!

    Dann ging es in den Außenbereich, das die Liegen über keine Auflagen verfügen finde ich etwas ärgerlich, hab auch leider vergessen das beim verlassen des Club´s anzusprechen, hier würde ich mir wünschen das Abhilfe geschaffen wird den bequem ist es so nicht darauf. Hier eine Zeit lang das bunte Treiben beobachtet und wieder nette Unterhaltungen mit Eisbären geführt. Auf der Terrasse spielten zwei Belgier Tischtennis, sie nahmen das allerdings sehr ernst denn bei Punktverlust fluchten sie ordentlich :- ))) Dann ging es wieder an die Futterstelle, am Nachmittag wurde Apfelstrudel gereicht, hui war der lecker !!! Ich habe bei beiden Besuchen ordentlich zugelangt, muss schon sagen das die Köche in der PSR Meister ihres Faches sind !!!

    Gegen 17 Uhr begegnete mir ADA und fragte ob wir auf Zimmer gehen, ich nahm sie dann ob meiner "Verletzungen" der Vorwoche erst mal ins Gebet und sie gelobte Besserung :- )) Ich würde jetzt gerne schreiben das sie sich das wirklich zu Herzen nahm, aber es kam quasi zu einer Wiederholung des ersten Zimmer´s. Das heftige saugen ließ sie zwar wirklich sein, aber blaue Flecken wurden wieder "gereicht" :- )) Wieder war ich mehr Opfer als Täter, und wieder war ich nach einer Stunde völlig durch, aber es war trotzdem ein gutes Zimmer denn Ada gibt wirklich alles und ihre tiefen wilden ZK´s sind eine Sensation !! Ich werfe ihr also nichts vor und gehe sicher wieder mit ihr in der Zukunft.

    Zurück im Hauptraum war dann wieder schlafen angesagt :- )) Nach Jane Rambo´s Überfall dachte ich mir das ich noch etwas relaxe, Abendbrot esse und gut ist. Gesagt, aber dann doch nicht getan :- ))) Livia kam gegen 20 Uhr und fragte ob sie sich zu mir setzten könne da ihr langweilig wäre. Wir unterhielten uns und nun reihte ich mich in die Riege der Eisbären ein die sich länger mal mit einer Frau unterhalten :- )) Hatte ich bisher nie gemacht, aber wir verstanden uns fantastisch und die Gesprächsthemen gingen uns nicht aus, auch das war eine neue Erfahrung für mich. Irgendwann hatte ich dann doch Lust mit ihr nochmal zu gehen und sie war ganz überrascht, hatte wohl nicht damit gerechnet, ich ja auch nicht wirklich.

    Das zweite Zimmer mit Livia war tatsächlich noch schöner als das erste und so wurde es mein aller erstes 90 min Zimmer !! Sie machte einfach alles richtig und hat sich wieder so was von gut auf mich eingestellt das ich die Zeit völlig vergaß !! Sanft, zart und einfach wunderbar !!! Die 150 Euro für 90 min zahlte ich ihr gerne !!! Erneute "Wasserspiele" in der Megadusche und dann ging es kurz nach 23 Uhr nach Hause.

    Clubfazit nach Erst und Zweitbesuch: Die PSR ist kein Partyclub (die Musik hier ist von der Lautstärke eher leise und unaufdringlich) und auch wer viele junge Optik Häschen sucht wird hier eher nicht glücklich, aber jeder der es ruhig und entspannt mag und auf nette nicht aufdringliche Frauen steht dem empfehle ich einen Besuch uneingeschränkt. Mir hat es sehr gefallen und alle Zimmer waren was Service angeht qualitativ höher als in den meisten Clubs in denen ich bisher war !!! Auch die Betreiber machen fast alles richtig und das Essen sowie das gesamte Personal bekommen von mir 100 von 100 möglichen Punkten !!
    Geändert von MichaBond50 (03.08.2017 um 00:14 Uhr)

  6. The Following 14 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  7. #29
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    375
    Themen
    70
    Thanks
    214
    Thanked 934 Times in 262 Posts

    Standard

    Gestern gegen 13 Uhr erneut die PSR geentert :- ))

    Mit mir zusammen trudelte ein Trupp Eisbären ein von denen ein Kollege dermaßen "horny" (so nannte er es) war das er beim umziehen zu seinen Freunden sagte das er die erste DL die er sichtet und die ihm gefällt aufs Zimmer bittet. Die Damen nutzen ja ebenfalls die Schränke hier und drei Damen waren gerade an ihren zugange und so bat er tatsächlich eine doch bitte nach dem duschen mit ihm zu gehen, sie sagte ihm das dann zu und seine Freunde amüsierten sich köstlich über seine Eile :- ))) Immer wieder interessant was man(n) so erlebt :- )))

    Ich hatte es nicht so eilig und wollte erst einmal im Außenbereich relaxen. Einen Rundgang gemacht und einige Damen gesichtet die ich nicht kannte, ob sie neu waren oder aus dem Urlaub zurück konnte ich nicht bei allen in Erfahrung bringen, aber die Anzahl der DL´s würde ich mal auf 20 schätzen. Auch mir bekannte Frauen wie NATASCHA und ADA waren anwesend, allerdings war an Natascha heute kein ran kommen, sie machte ein Zimmer nach dem anderen, es sei ihr gegönnt :- )) Nach einer guten Stunde auf einer der Liegen ging es nach drinnen und sofort wurde ich von ADA abgefangen. Natürlich ging es dann auf Zimmer und es gab wieder eine Stunde mit ihr die es in sich hatte :- ))) Für Details einfach in meinem Erstbericht nachschlagen 100 Euro für 60 min gezahlt.

    Gegen 16 Uhr dann Hunger bekommen und das Boef Stroganoff bestellt. Geschmacklich war es gut, aber leider wieder eine Kinderportion :- (( Was mir gefallen hat war das wenn eins der A la Carte Gerichte aus war sofort ein Alternativ Menü angeboten wurde und somit immer 8 Menu´s bis spät am Abend zur Auswahl standen !!

    Danach dann Bundesliga schauen, immer sehr schön zu sehen wie die "Fußballexperten" die Entscheidungen der Schiedsrichter oder auch das Spiel selbst bewerten :- )) Während in den meisten Clubs die ich kenne die Damen den "Fernsehraum" eher meiden kommen hier immer mal wieder Frauen vorbei und versuchen einen vom Spiel abzulenken. Da sie das aber sehr nett und unaufdringlich machen ist das für mich o.k. Wie schon in meinem Erstbericht erwähnt gibt es hier die "Schatzi komm fi...." Fraktion nicht sondern das Anbahnen verläuft sehr angenehm.

    Wieder im Hauptraum traf ich dann eine DL die ich bei meinem letzten Besuch oft mit LIVIA gesehen hatte und fragte diese ob LIVIA denn gar nicht vor Ort sei. Sie meinte dann das sie seit Freitag weg sei, sehr Schade, mit ihr wäre ich gerne wieder gegangen. So machte ich ich dann einen Rundgang um zu schauen mit wem ich mein zweites Zimmer machen könnte. Es waren noch mal so fünf neue Damen dazu gekommen so das nun ca. 25 Frauen vor Ort waren. Zwei gefielen mir gut waren aber auch gut beschäftigt denn heute waren mehr Männer anwesend als bei meinen letzten zwei Besuchen.

    Schon beim letzten mal war mir eine Frau aufgefallen die mir gut gefiel, damals wie auch heute saß sie Nahe der Bar und ich sprach sie an. Wir setzten uns auf ein Sofa und unterhielten uns in deutsch. Ihre ruhige Art und ihr ganzes Auftreten machte mich sehr an und so gingen wir nach dem ich meine Wünsche geäußert hatte in eines der oberen Zimmer.

    MELINDA, ca. 24 Jahre Alt, deutsche, 170 cm groß, schlank, lange glatte braune Haare, grüne Augen, hübsches Gesicht, sehr schöne Beine, heller Hauttyp, C-Cup´s. Im Zimmer geht sie es langsam und zärtlich an, ihr Zungenküsse sind großartig !!! Gefühlvoll, langsam und sehr ausdauernd !!! Nähe und Blickkontakt immer gegeben und es wird eine GF Stunde die keine Wünsche offen lässt !! Alles ruhig und zum genießen !!! Mit deutschen Frauen ist es ja oft so eine Sache aber Melinda überzeugte mich zu 100 %. Auch nach dem GV noch nett zusammen gelegen und die Stunde ruhig beendet. Auch ihr 100 Euro für 60 min gezahlt. Wiederholung natürlich gerne wieder.

    Dann nochmal was gegessen und noch ein wenig relaxt. Gegen 22 Uhr dann den Clubtag beendet und auch heute wieder zufrieden nach Hause gefahren.

  8. The Following 10 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  9. #30
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    107
    Themen
    30
    Thanks
    875
    Thanked 383 Times in 109 Posts

    Standard

    Besuchen von August :

    Two recent visits during August in this club always so pleasant .

    PSR is a nice place to stay relax and also enjoy the garden when the weather is sunny .

    Approximately 20-25 girls including some german girls : Nicky, Lina, Ina, Melinda and Annika. Unfortunately, these last two were’nt available because they worked as barmaid

    I did sessions with Nicky (german), Olivia (romanian) and Ina (german).


    Nicky (german) :

    Profile : 25 yo, 1,65m, short red hair, slim silhouette, many tatoos and piercings on several parts of her body. Excellent social time.

    Service : I appreciated the “Deutsche Qualität “of these two nice sessions . Preliminaries with a good touch of GFE and pleasant sex with a good sharing .

    Appreciation : 8,5 / 10

    Price : 100 € + 50 € / 60 min + 30 min – no extra.

    Repetition : 100 %.


    Olivia (romanian) :

    Service : What a pleasure to see again my sweet Olivia with whom I always share a nice moment . Top level !!!

    Appreciation : 9 / 10

    Price : 50 € / 30 min – no extra.

    Repetition : 100 %.


    Ina (german) :

    Profile : 23yo, 1.80m, brown hair, white skin, tiny chest. I already saw her in VV a few months ago.

    Service : contrasted session in two acts where she appears quite distant because she’s not oriented gfe and gives just some light kisses . After a cuni appreciated because she began to put her finger into her pussy ... the BJ was good and sex rather pleasant with a good participation . Nevertheless, the repetition isn’t sure.

    Appreciation : 6 / 10

    Price : 50 € / 30 min – no extra.

    Repetition : 40 %.



    Bis bald ….

  10. The Following 6 Users Say Thank You to manureva For This Useful Post:


  11. #31
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    375
    Themen
    70
    Thanks
    214
    Thanked 934 Times in 262 Posts

    Standard

    An diesem Mittwoch einen freien Tag genutzt um mal wieder nach Lohmar zu fahren. Trotz Stauwarnung relativ gut durch gekommen und gegen 13 Uhr eingecheckt.

    War gespannt wie denn das Line Up unter der Woche so aussieht und musste schnell feststellen das auf die Liste die zur Orientierung welche Dame Anwesend ist kein Verlass ist, die Damen mit denen ich sprach war diese Liste sogar völlig unbekannt !! Wie dem auch sei, es waren so 15 DLs anwesend von denen ich nur Natascha kannte. Erst mal was von der Karte essen, qualitativ heute nicht so gut wie die letzten male und wie schon erwähnt waren es eher Kinderportionen, langsam drängt sich mir der Verdacht auf das sie das Extra machen damit das Buffet Futter auch immer schön weg geputzt wird :- )))

    Gegen 14 Uhr im Außenbereich bei schönstem Spätsommerwetter erscheint MELINDA. Obwohl wir erst einmal vor knapp fünf Wochen auf Zimmer waren erkennt sie mich und wir unterhalten uns sicher 15 min. lang über dies und das. Dann in eins der oberen Zimmer und es folgt eine Stunde zärtlicher/sanfter und wunderbarer "Zuneigung" :- ))) MELINDA straft alle Männer Lügen die behaupten das deutschen Frauen immer eine Enttäuschung auf Zimmer sind. Sie ist mit einer Hingabe und Freundlichkeit dabei die fünf Sterne mehr als verdient !!! Mit ihr gehe ich gerne wieder. Für 60 min 100 Euro gezahlt.

    Es erscheinen mehr Damen, insgesamt werden so 25 Frauen anwesend gewesen sein an diesem Tag. Sie animieren auch heute sehr zurückhalten und Freundlich aber ich habe erst mal kein Interesse und relaxe erneut im Außenbereich. Ein paar nette Gespräche mit anderen Gästen und dann sehe ich mir an wie ein älterer Herr die Puppen mit Sekt tanzen lässt :- ))) Irgendwann verzieht er sich mit den beiden Damen und ich wünsche ihm das Beste !!! Später als ich ihn im Essbereich wieder sehe sieht er seehhrr zufrieden aus. Es freut mich das auch alte Männer noch ihre Träume ausleben :- )))

    Irgendwann wandere ich umher und sehe eine junge Frau die mir zuvor nicht aufgefallen oder begegnet war. Ein unfassbar hübsches Gesicht hat sie !! Ein Gespräch mit ihr ist allerdings erst mal nicht möglich da sie einen dringenden Anruf erwartet. Ich ziehe also weiter aber kurze Zeit später kommt sie auf mich zu spricht mich an und erklärt mir das sie es nicht böse meinte dieser Anruf aber sehr wichtig war. Da sie glaubwürdig wirkt setzten wir uns und unterhalten uns auf Englisch, sie sagt noch das sie gar kein Deutsch spricht und erst seit kurzer Zeit in Deutschland sei. Das Gespräch verläuft gut und sie macht einen netten Eindruck, als sie meine ZK Frage mit "ja" beantwortet lass ich sie einen Schlüssel holen.

    RUBY, 19 Jahre jung, rumänin, lange glatte schwarze Haare, noch schlank mit etwas breiten Oberschenkeln was ihrer Attraktivität sonst aber in keinster Weise beeinträchtigt, B-Cups, sehr schönes Gesicht und lange Fingernägel wie ich sie noch nie zuvor gesehen habe, diese weiß sie allerdings sehr gut einzusetzen :- )) Dunkler Hauttyp und ca. 165 cm groß. Im Zimmer bereitet sie das Bett vor und wie sie sich auszieht das hat schon was von Peep Show, sehr gekonnt war das. Sie beginnt mit guten ZK´s die auch schön tief sind, bietet mir dann aber schnell ihre Brüste zum verwöhnen an. Dann küsst sie sich von meinem Gesicht über Brust und Bauch nach unten vor und auch ihr Blow ist sehr gut für eine 19 Jährige !!! Mit ihren extra langen Nägeln bearbeitet sie meine Glocken und das macht sie wirklich klasse und Gefühlvoll. Der GV gestaltet sich dann aber etwas zurückhaltend ihrerseits, kaum Aktionen und wenig Berührungen. Ich komme dann dennoch recht schnell und frage sie warum sie auf einmal so passiv war und sie sagt mir das sie das Vorspiel mehr mag als den Akt selbst. Ich nehm ihr das nicht übel, sie ist noch jung und wohl noch nicht lange im Geschäft. Fazit: Sehr gutaussehende DL die am Anfang im Buiz steht und die mit der Zeit sicher noch lernt was wichtig in diesem Job ist. Wiederholung dennoch zu 80% sicher da sie sehr nett ist und einen guten Gesamteindruck bei mir hinterlassen hat. Für 30 min 50 Euro gezahlt.

    Nach dem Duschen dann noch mal was von der Karte bestellt im Speiseraum aufgehalten und ein nettes Gespräch mit einer DL geführt die mich auch gerne von ihren Fähigkeiten überzeugen wollte. Zwei Zimmer reichten mir dann aber für heute und gegen 23 Uhr war ich wieder unterwegs und lies den Tag noch einmal Revue passieren.

    Die PSR ist wirklich ein schöner und ruhiger Ort für einen Relaxtag und wenn sich dann noch ein oder zwei Zimmer ergeben kann man(n) hier wirklich eine sehr gute Zeit haben !!!

  12. The Following 8 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  13. #32
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    107
    Themen
    30
    Thanks
    875
    Thanked 383 Times in 109 Posts

    Standard

    Besuch von Mittwoch 27 September :

    Arrival at 13:30 and departure at 22:30.

    I met several belgian clients there and we shared a pleasant day .

    Approximately 20-25 girls were present.

    I did good sessions with Melinda (german) and Ruby (rumanian).


    Melinda (german) :

    Profile : 25 yo, 1,60-1,65m, brown hair, silhouette with some kilos in excess. Excellent social time. Sometimes, she works as barmaid.

    Service : she isn’t a top model but her service is very good. It’s unsual to meet a german girl so sweet and sensual as her . Excellent one-hour session with a very good sharing between us .

    Appreciation : 9 / 10

    Price : 100 € / 60 min – no extra.

    Repetition : 100 %.


    Ruby (rumanian) :

    Profile : 19 yo, 1,60-1,65m, black hair, secretary look with her glasses. Starting in this job.

    Service : She started with a striptease to increase the temperature ... Very exciting by her suggestive positions.... Session oriented pse with two shots . Sometimes, her attitudes were too "porn oriented" but she wanted to show all she could do.

    Appreciation : 7,5 / 10

    Price : 50 € / 30 min – no extra.

    Repetition : 75 %.


    Bis bald ….

  14. The Following 6 Users Say Thank You to manureva For This Useful Post:


  15. #33
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    107
    Themen
    30
    Thanks
    875
    Thanked 383 Times in 109 Posts

    Standard

    Besuch von Freitag 10 November :

    Again a pleasant visit in this club where the relaxing atmosphere is a significant asset for me .

    Approximately 30 girls were present.

    Few clients for a Friday what wasn’t good for the business of girls, some of them were quite corrosive after my … successive refusals .

    I did two very nice sessions with both german girls Melinda and Pia.


    Melinda (duitse) :

    Service : another one hour session with this friendly german girl. High level gfe profile with an excellent complicity !

    Appreciation : 9 / 10

    Price : 100 € / 60 min – no extra.

    Repetition : 100 %.


    Pia (duitse) :

    Profile : 20yo, 1.65m, dark blond hair, silhouette with beautiful forms, silicone chest. Ex-Samya.

    Service : very good session with this charming girl. Sweet preliminaries and pleasant sex with a good sharing .

    Appreciation : 8 / 10

    Price : 50 € / 30 min – no extra.

    Repetition : 90 %.




    Bis bald ….

  16. The Following 6 Users Say Thank You to manureva For This Useful Post:


  17. #34
    Registriert seit
    09.03.2017
    Ort
    Essen
    Beiträge
    39
    Themen
    8
    Thanks
    369
    Thanked 156 Times in 40 Posts

    Standard Kontrollbesuch der polnischen Satellitenplattform und Chanel!

    Seit Wochen suchte ich nun nach einem freien Termin, wo ich meine Freikarte vom Forum (Nochmal vielen, vielen Dank hierfür!) einlösen konnte. Und je näher der 4. Dezember kam, welcher der Stichtag für das Ablaufen der Karte ist, desto mehr stand ich unter Druck, einen geeigneten Termin für meinen Besuch zu finden. Die Wahl fiel also auf den heutigen Freitag!

    Nach erfolgreich getaner Arbeit habe ich mich ins Auto geschwungen und bin gen Süden auf der A3 Richtung Lohmar gefahren. Diesmal, nicht so wie die erste Fahrt dorthin, ist alles gut gegangen: Kein Stau, keine Baustellen, die mich zu einem Umweg gezwungen haben, nichts! Dort angekommen habe ich einen relativ vollen Parkplatz vernommen, war aber nicht beunruhigt, da ich ja wusste, dass die PSR ziemlich groß ist und für heute war auch eine ordentliche Anzahl an Damen angekündigt.

    Mir wurde, nachdem ich an dem Eisengitter stand, sofort Einlass gewährt und die ausgedruckte Freikarte wurde anstandslos akzeptiert. Ich bekam die nötigen Utensilien ausgehändigt und habe dann erst mal das Klo gesucht, weil ich unbedingt pinkeln musste... Wenn ich eins kritisieren darf: Die PSR hat zu wenig Toiletten, oder ich habe sie einfach nicht gefunden.


    Erleichtert konnte ich dann meinen ersten Kontrollgang durch alle Gänge und Räume starten und vernahm ein solides Gleichgewicht an Damen und Eisbären. Meine Favoritin für den Tag, Natascha, war leider noch nicht zu sehen, aber das war nicht schlimm. Ich wollte mich erst mal akklimatisieren und "ankommen". Meine Ruhe wurde aber schon bald gestört: Eine etwas ältere, deutsche DL hat sich zu mir gesetzt und mich nach meinem Wohlbefinden gefragt. Wir haben uns nett unterhalten und als ich gesagt hatte, dass ich gerade erst angekommen bin, hat sie sich auch zurückgezogen. Sie hatte überhaupt keine Anstalten gemacht, mit mir aufs Zimmer zu gehen, sondern einfach nur nettes Smalltalk führen wollen. Finde ich super und habe ihr das auch so gesagt. Das hat sie sichtlich gefreut und hat gesagt, dass sie ein Auge auf mich hat. Man ist sich dann später noch ein paar Mal über den Weg gelaufen und hat sich gegrüßt. Zu mehr ist es aber hier nicht geworden, weil sie absolut nicht mein Typ war. Und bitte vergebt mir: Ich habe mir ihren Namen nicht gemerkt

    Ich wollte mich nochmal meiner Ruhe hingeben, wurde aber wieder "gestört". Diesmal hat sich Jessica nach meinem Wohlbefinden erkundigt. Bei ihr hat man aber sofort gemerkt, dass sie mit mir aufs Zimmer wollte. Ich musste bei ihr etwas überzeugender werden und habe gesagt, dass ich noch auf jemanden warte und später Zeit für sie hätte. Hat sie mit einem Murren akzeptiert, ohne aber sich an mich zu kuscheln und an meinem Hals zu riechen, wo ich dann gefragt wurde, was ich für ein Parfum habe. Ich sagte ihr, dass es Chanel ist und da war sie total begeistert und hat mich den ganzen Tag über nur noch mit "Chanel" angesprochen. War dann wiederum sehr amüsant.

    Das zweite Erlebnis, was mir jetzt noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert, war die Verabschiedung eines anderen Eisbären. Hier der Wortlaut, wie er sich zugetragen hat:

    AE (Anderer Eisbär): Mach's gut, ne?!
    Ich: Ja, mach es besser, ne?!
    AE: Ja, danke, ne?! Hau rein, ne?! Steck nicht so viel rein, ne?!
    Ich: Jau, ich pass' auf.



    Ich bekam irgendwann Hunger und studierte zum wiederholten Male die Speisekarte und die Frikadelle mit Pürree und Lauchgemüse klang gut, weshalb ich eine Portion geordert habe. Und was gut klang, war auch sehr lecker! Kompliment an den Koch, auch beim letzten Besuch konnte ich mich nicht beklagen. Nach meiner Mahlzeit und zwei, drei Kontrollgängen habe ich dann endlich das erste N vom letzten Besuch erblickt: N ist der Name einer polnischen Satellitenplattform - N für Natascha!

    Wer sich fragt, warum ich so einen Stuss schreibe: Hier der Bericht von meinem letzten Besuch

    Natascha hatte mich sofort wiedererkannt und haben uns mit Küsschen links und rechts begrüßt.


    Wir haben kurzen Smalltalk gehalten und dann habe ich sie einfach direkt heraus gefragt, ob sie Zeit für mich hätte. Wir haben das ganze gar nicht mehr auf das große Wohnzimmer verlegt, sondern sind sofort ins Zimmer gegangen, wo wir eine sehr schöne halbe Stunde miteinander hatten. Sie hat nach den sechs Monaten nichts verlernt, wir haben uns super ergänzt und gegenseitig verwöhnt. Leider war es für mich sehr schnell vorbei, was aber für sie, statt gegen mich spricht. Nach unserer Nummer bekam ich noch eine sehr ölige Massage und haben uns weiter nett unterhalten. Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich öfter zur PSR fahren, allein nur wegen Natascha. Eine sichere Bank und dazu noch wunderschön. Diese Kombination findet man (leider) nicht so häufig.

    Ich habe nach der Nummer mit Natascha versucht, so gut wie es geht Jessica aus dem Weg zu gehen, allerdings hat sie mich wohl die ganze Zeit verfolgt, oder immer ein Auge drauf gehabt, wo ich mich befinde. Nach einer guten Stunde hat sie sich dann ihr "Recht" genommen, mein "Später" zu nutzen und ihr Zimmer eingefordert. Ich hatte eigentlich keine Lust mehr und wollte schon nach einer Erholungsphase nach Hause fahren, allerdings hat sie es "leider" geschafft, mich geil zu machen und da kann Man(n) nicht widerstehen...


    Meine Intuition hat mich allerdings nicht getäuscht: Jessica war zwar recht liebevoll auf dem Zimmer, hat aber andauernd versucht auf eine Stunde zu erhöhen, weil wir dann schön langsam machen könnten. Nachdem ich wiederholt nein gesagt hatte, hat sie mich mit französisch beglücken wollen, was ganz okay war. Die Reiterstellung ist leider nicht so ihre, weil sie nur Kreiselbewegungen gemacht hat, anstatt mal richtig rauf und runter zu gehen. In der Doggy habe ich dann Vollgas gegeben, wo wir nach einigen Minuten verschwitzt aufgehört haben. Sie war am Ende scheinbar doch froh, dass wir nicht eine Stunde gemacht haben, weil sie das nicht bis zum Ende durchgehalten hätte

    Nach dem Zimmer hatte sie mich noch gefragt, ob ich ihr ein Geschenk machen würde, also: Extrageld

    Den Zahn habe ich ihr aber gezogen, weil ich das aus eigenem Antrieb mache und nicht, wenn man mich fragt. Und schon gar nicht, wenn man mich die ganze Zeit mit dem Wunsch, auf eine Stunde zu erhöhen, genervt hat. Ich bin zwar auf meine Kosten gekommen, allerdings muss ich zu Jessica sagen: Verbranntes Geld

    Ich habe mir dann noch einen zweiten Teller von der Frikadelle mit den Beilagen einverleibt und bin zu 80% zufrieden nach Hause gefahren. Wenn ich es schaffe, noch konsequenter zu werden und solchen Damen wie Jessica von vornherein klar zu machen, dass ich dies oder jenes nicht möchte, bin ich sehr zufrieden.

    Einen schönen Abend und ein erfolgreiches Wochenende euch allen!

  18. The Following 8 Users Say Thank You to Kerni99 For This Useful Post:


 

 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:03 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com