Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2018
    Beiträge
    308

    Standard Gül (Türkei)



    Gül (Türkei)
    Alter : 30 Jahre Sprache(n) : Deutsch (schlecht), Englisch (schlecht)
    Haarfarbe : Schwarz Haarlänge : Schulterlang (Glatt)
    Körpergröße : 1,61 m - 1,65 m Statur : Normal+
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : C-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Braun Wiederholungsgefahr :
    Preis : 40 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Lecken, Wichsen, Körperbesamung
    Zusatzinfo : Stark in der Animation, kaum Initiative auf dem Zimmer, kein Fingern, sucht den eigenen Genuss, will schnell wieder aus dem Zimmer





  2. #2
    Registriert seit
    05.05.2018
    Beiträge
    308

    Standard Gül im Diamond, Moers

    Gül, angeblich aus Türkei, ~165 cm, dicke Naturtitten C, schöne Nippel, Figur etwas mehr dran/ draller, am Bauch etwas mehr

    Gül war, anders als die meisten Mädels im Diamond, sehr gut in der Akquise/ Anmache. Sie lief mit blanken Titten durch den Club und animierte etwas, sehr angenehm, keinesfalls aufdringlich oder lästig. Schon auf dem vorzimmerlichen Sofa wurde ich nach interessierten geilen Blicken auf ihre porächtigen Titten an ihre Nippel zu meiner großen Freude angelegt, während sie sich langsam aber unverkennbar zielstrebig meinen Genitalien mit der Hand näherte, meine Eier in ihrer Hand hin- und herkugelte, auch mal stramm zugriff und mir auch dadurch einen strammen Ständer produzierte. Der Zimmergang war dann keine Frage mehr.

    Dort allerdings ließ ihre Initiative erheblich nach, nervte mich trotz Absage mit wiederholtem Wunsch nach einem Einstundenzimmer (ich wollte erklärtermaßen nur eine halbe Stunde) und schien es dann für ausreichend zu halten, sich nackt und breitbeinig auf den Rücken zu legen und von mir zweimal zu verlangen, ihre Möse zu lecken. Schön, doch bevorzuge ich es, wenn ich das will, und nicht das Mädel es offenkundig darauf anlegt, für das Verwöhntwerden auch noch bezahlt zu werden. Ich hab‘ mich nach der guten Anmache vor dem Zimmer nun verarscht gefühlt.

    Das war dann das zweite Mal, dass sie mich nervte, und der Wind aus meinen Segeln war erheblich dahin. Hatte ich noch so einen schönen, harten und verheißungsvollen Ständer als deutlicher Beweis hoher Erregungh vor dem Zimmer, gab das nun nur noch stimmungsgemäß deutlich weniger. Es reichte zwar noch zum Fick, sie auf mir reitend auf einem dabei arg quietschenden Bett, doch das war mehr mühsam und nervig als spaßig.

    Im Handjob die Sache dann zuende gebracht, aber das war‘s dann, fertig nach 15 Minuten der gebuchten und bezahlten 30 Minuten. Sie machte sich dann auch auf, dachte offenbar nicht im Traum daran, ihr Soll leistungsmäßig und zeitlich zu erfüllen. Ich hab‘ allerdings auch nicht mehr gewollt, die 40€ bezahlt, und tschüss.

    Bei späteren weiteren Begegnungen im Club war auch kein Lächeln mehr für mich drin. Warum genau, weiß ich nicht, es gab keinen Streit oder offenen Stress, aber natürlich auch kein Trinkgeld.

    Gül brauche ich nicht wieder.

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    Danke für die Warnung @elswag2...

    Dann scheint diese türkische "Rose" eher nur eine Meisterin der Anmache zu sein, ähnlich wie zB Alexandra im heaven7.
    Auf dem Zimmer dann eher die "Erregungskillerin".

    (Gül ist ein türkischer weiblicher Vorname persischer Herkunft sowie Familienname mit der Bedeutung „die Rose“).> Quelle Wikipedia<

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2024 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:00 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com