Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    171

    Standard Ina (Deutschland) (ex-PSR)



    Ina (Deutschland)
    Alter : 23 Jahre Sprache(n) : Deutsch (gut), Englisch (mäßig)
    Haarfarbe : Dunkelbraun Haarlänge : Mittellang (Glatt)
    Körpergröße : 1,76 m - 1,80 m Statur : Normal
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 50 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Küssen, Lecken, Fingern, PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : Ex Villa Vertigo

  2. #2
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    171

    Standard

    Besuch von August :

    Profile : 23yo, 1.80m, brown hair, white skin, tiny chest. I already saw her in VV a few months ago.

    Service : contrasted session in two acts where she appears quite distant because she’s not oriented gfe and gives just some light kisses . After a cuni appreciated because she began to put her finger into her pussy ... the BJ was good and sex rather pleasant with a good participation . Nevertheless, the repetition isn’t sure.

    Appreciation : 6 / 10

    Price : 50 € / 30 min – no extra.

    Repetition : 40 %.

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2018
    Ort
    Im kalten Polar
    Beiträge
    264

    Standard Ina (Deutschland)



    Ina (Deutschland)
    Alter : 25 Jahre Sprache(n) : Deutsch (gut), Englisch (gut)
    Haarfarbe : Rotbraun Haarlänge : Lang (Glatt)
    Körpergröße : 1,76 m - 1,80 m Statur : Normal+
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil : Keine
    Piercing : Nein Körperteil : Keins
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Grün Wiederholungsgefahr :
    Preis : 100 Euro Dauer : 60 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Küssen, GirlFriendExperience (GFE), Lecken
    Zusatzinfo : Meine Entdeckung des Abends. Super Zimmer. Ich kann kaum die WH abwarten





  4. #4
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    652

    Standard "Schneewittchen" INA

    Aus meinem aktuellen Resi-Bericht:

    Wenn drei sich streiten, freut sich die Vierte :Und so sollte die 25 Jahre junge INA das Rennen machen, die mit ihrer stattlichen Größe von einhundertneunundsiebzig Zentimetern auf die anderen Mädels und nicht wenige Gäste wie Schneewittchen auf ihre Zwerge hinabblickt.

    Überhaupt verzaubert mich Schneewittchen mit ihrem feenhaften Gesicht und ihrer märchenhaft-anmutigen Erscheinung. Typ: sinnlich-eloquente Studentin, die auf dem Uni-Ball im Abendkleid ihre Reize zur Schau stellt und sich in der Freizeit mit Nuckeln am Stiel und anderen Leckereien ihr Taschengeld aufbessert.

    Stimmt sogar! Ina ist in der Tat eine hübsche Studierende, die seit etwa zwei Jahren gelegentlich am Wochenende in der Resi ihrem liebsten (und lukrativsten) Hobby frönt. Apropos Beutefang: Normalerweise stehe ich ja auf rank und schlank und mittelgroß. Also fast das Gegenteil von Ina. Nicht dass sie dick ist. Aber es ist schon was zum Greifen dran. Und ihre Größe von fast 1,80 ohne Schneewittchen-Schuhe ist auch nicht ohne. Ein richtiges Vollweib also!

    Mein siebter Stecher-Sinn sagt mir: Dieses Schneewittchen ist ein heißer Feger. Und so folge ich Inas geilem Körper die Treppe hoch Richtung Zimmer. Ja ja, immer schön mit dem Arsch wackeln, damit ich so richtig scharf werde. Fixiert bin ich auch auf ihre strammen Titten, bis Ina mich lüstern anschaut, als wollte sie sagen: „Hier oben sind meine Augen!“

    Ina mutiert zum Knutschmonster und kuschelt sich an mich, als wäre sie schwer in mich verschossen. Dann geht meine flinke Zunge auf Entdeckungsreise. Während ich Inas harte Nippel und ihre wohlschmeckende Dose (nass wie ein Wassereimer) lecke, beginnt ihr Körper zu vibrieren, bis Ina voller Leidenschaft und Hingabe zuckt und bebt. Fotzenalarm!

    "Wenn sich ihr Körper langsam verkrampft und mir ihr Gesicht tiefe Anspannung verrät, ihre Vagina vor Nässe tropft und ihr ganzer Körper nach ekstatischem Aufbäumen wieder in sich zusammen sackt, dann glaube ich zu wissen, dass sie einen Orgasmus hatte“, sagt der Kenner. So und nicht anders ist es mit Ina.

    Ein bisschen Zeit gebe ich meinem Schneewittchen zur Erholung. Dann zelebriert Ina passend zur Jahreszeit eine heiße Schlittenfahrt, spektakulär wie auf dem Matterhorn. Während sie mit geschlossenen Augen ihre Schamlippen und ihren Kitzler an meinem Schwanz reibt und ich dabei sanft an ihrem Hals und Nacken sauge, wird ihre Schnappatmung immer heftiger. Es naht der Gipfel der Lust!

    Schneewittchen entpuppt sich als Universalrakete und zeigt auch als Blasehase formidable Qualitäten. Ina schleckt scheinbar begeistert an meinen Spielbällen, lutscht den Zauberstab wie ein Himbeereis auf Honolulu und stoppt immer ganz kurz, bevor es am schönsten ist. Dabei schaut sie mir frech und fordernd in die Augen, als wolle sie mir sagen: „Ich entscheide, wann du spritzt!“ Ein echter Blowjob, kein Blowholiday!

    Vaginaler Verkehr macht Ina völlig kirre: sowohl in SloMo als auch heftig in der Doggy. Mit gleichzeitig herzhaften Klapsen aufs Hinterteil schubse ich das Fick-Biest in den roten Drehzahlbereich, bis Ina bebt wie der Vesuv. Erneuter Wechsel in die Missio, damit ich der Süßen zum Finale wie frisch verknallt in ihr verzücktes Schneewittchen-Face schauen kann. Mit saugenden Küssen ficken wir uns, tief blickend ineinander versunken, gegenseitig in einen Rausch, bis ich erschöpft in ihr abspritze. WOWW!

    Mein Schneewittchen kuschelt sich scheinbar glückselig an mich und haucht mir ins Ohr: „Ich bin nun mal schwanzgeil und nymphoman!“ Auch wenn sich das anhört wie im Märchen – ich hab´s ihr geglaubt.

  5. #5
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    652

    Standard

    Ina versucht aktuell im SAMYA ihr Glück, mal sehen für wie lange...

  6. #6
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    652

    Standard

    Hier ein Update zu Ina: Sie ist tatsächlich noch im Samya, derzeit vier Mal pro Woche, wie sie mir erzählte. Im Vergleich zur Resi-Zeit hat sie ordentlich abgespeckt. Meine Wiedersehensfreude war groß, die spätere Enttäuschung allerdings noch größer. Im Zimmer forderte Ina für "schönes Blasen" plötzlich 20 Euro extra. Zitat Ina: "Das ist noch ein Sonderpreis, bei Messegästen nehme ich dafür 30 extra". Ich hab´natürlich abgelehnt. Für mich eine Frage des Prinzips, da ich solche Geschäftsmodelle nicht unterstütze. Eine gewisse Naturgeilheit ist Ina nicht abhanden gekommen. Beim Lecken ist sie zwei Mal förmlich explodiert. Das war´s aber auch schon. Als sie mich nach 20 Minuten darauf hinwies, dass die halbe Stunde gleich um sei (Ich: "Nö, wir haben noch Zeit") und sie das Zimmer nach 25 Minuten für beendet erklärte, hatte ich den Kaffee dann endgültig auf.

    Das Beispiel Ina zeigt, wie schnell sich eine serviceorientierte und herzlich wirkende DL dem standardisierten Low-Service einer neuen Umgebung anpassen kann und nur noch nach Aufpreisliste Leistung bringt. Auf mich hat sie im Samya einen sehr berechnenden und leicht abgezockten Eindruck gemacht. Immerhin hat Ina es sowohl in meine Top 3 (Zimmer in der Resi) als auch in meine Flop 3 (Samya) des Jahres geschafft. Das hat vor ihr auch noch keine hinbekommen.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2024 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com