Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard Aylin (Türkei)



    Aylin (Türkei)
    Alter : 41 Jahre Sprache(n) : Deutsch (gut)
    Haarfarbe : Blond Haarlänge : Lang (Glatt)
    Körpergröße : 1,66 m - 1,70 m Statur : Normal
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : B-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 150 Euro Dauer : 90 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen mit Kondom, Zungenküsse, Anal, GirlFriendExperience (GFE), Lecken, Fingern, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo :





  2. #2
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich hatte schon fast damit gerechnet, ungefickt nach Hause zu fahren. Dann jedoch kam SIE, eine blonde Dame, die mich freundlich ansprach und sich eine Weile zu mir setzte. Sie stellte sich als Aylin vor, wobei ich einen Moment brauchte, bis ich es realisiert hatte, denn mitten in der Woche stand sie nicht in der AWL, also hatte ich sie nicht dem Schirm. Aufgrund der früheren Berichte in Foren stand sie schon lange ganz oben auf meiner Wunschliste.

    Was soll ich sagen.... was folgte, war eine außergewöhnlich schöne Zeit mit einer wunderbaren Dame und das Beste, was ich bisher im Babylon erlebt habe, dazu eines der schönsten Dates, die ich im Paysex überhaupt je hatte.

    Sie fragt mich nach einem Getränkewunsch, holte mir ein Bier, danach zunächst freundliches Plaudern, wobei sie mir auch sagte, dass ihr Sympathie sehr wichtig sei und sie nicht mit jedem Kunden ein Zimmer will. Es zeichnete sich aber schnell ab, dass wir auf einer Wellenlänge liegen, und Aylin wurde auch sehr schnell zutraulich, kuschelte sich an mich. Erste Zungenküsse (und sie küsst wirklich gut), Streicheln, Näherkommen, intime Berührungen. Wir ließen uns Zeit, doch irgendwann war es dann soweit, dass wir ins Zimmer gingen,

    Ohne auf die Details eingehen zu wollen, war es ein wirklich schönes zärtliches Zimmer mit ganz viel Girlfriendsex, intensiven Küssen, ausführlichem gegenseitigen Französisch und GV, wobei man in dieser Zeit aber auch gar nichts davon spürte, das es sich um PaySex handelte. Es war mehr der Sex zweiter frisch Verliebter, die nicht genug voneinander bekommen konnten. Für mich unglaublich schön und intensiv.

    Auch danach blieben wir zusammen, obwohl es schon spät war, tranken noch gemeinsam etwas, bevor ich kurz vor Ladenschluss des Babylon dann aufbrechen musste.

    Für mich ein herausragendes Erlebnis, und ich hoffe sehr, sie bald wieder im Babylon antreffen zu können. Somit hatte ich also wieder einen tolle Zeit im Sündenpfuhl.

    Buchungsdauer Aylin 90 Minuten, Kosten 150 Euro

  3. #3
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Mit Aylin hatte ich wieder ein herausragendes Zimmer. Nach ihrem Urlaub verabredeten wir uns im Sündenpfuhl, und als ich das Babylon betrat, erwartete sie mich bereits am Eingang und überfiel mich mit Zärtlichkeiten und Küssen. Na, das erfreut doch das Herz, zumal sie mir sagte, dass sie bis dahin an dem Tag alle Anfragen abgelehnt hatte, weil sie mit mir das erste Zimmer machen wollte.

    Doch zunächst musste ich die Grundreinigung und Mundpflege durchführen, bevor wir uns dann nach einiger Zeit am Pool zusammensetzen. Zunächst nettes Gespräch, Zärtlichkeiten, das wir Bock auf Sex hatten, war ja eh klar. Dabei äußerte ich den Wunsch, endlich einmal im Freien zu Vögeln, und nach anfänglichen Bedenken war Aylin war auch dazu bereit, wenn gleich sie mir sagte, dass sie sich im Freien nicht fallen lassen kann.

    Trotzdem, nahm sie eine Luftmatratze, und zunächst kuschelten wird dort. Dann wurde es intimer, ich hatte meine Hüllen fallen lassen, mein Speer war gefechtsbereit, und nach reichlich Zärtlichkeiten und sehr intensiven Zungenküssen begann ich, sie zu lecken. Ihre Muschi ist nicht nur ausgesprochen schön, sondern auch sehr wohlschmeckend, aber trotz aller Bemühungen, mehr als eine mittelstarke Erregung war ihr nicht möglich. Und als sie mir dann flüsterte „dein Freund kommt“, wusste ich, dass sie unter Beobachtung tatsächlich nicht völlig entspannt war.

    Also wechselten wir dann doch ins Zimmer. Und hier…. Einfach wow!!! Meine Kraft hatte etwas nachgelassen, aber Aylin blies mich schnell wieder auf Gefechtsbereitschaft. Dabei zog ich sie in die 69 und führte fort, was ich am Pool begonnen hatte. Hier jetzt war Aylin völlig entspannt, und so kam sie auch recht schnell, sie musste mit dem Blasen aufhören, um keinen Schaden an mir anzurichten.

    Dann wollte sie ficken, und ich wollte es auch. Also aufgesattelt, und Aylin ritt wie der Teufel, ich liebe, es, wenn sich eine Frau auf mir austobt, und ich erlebte ein wahrlich grandioses Schauspiel. Aylin kam noch zweimal auf mir, und ihr Schweiß tropfte auf mich. Dann war ich an der Reihe, zunächst bat ich sie wieder um Französisch, und dadurch kam ich zu meinem ersten, aber trockenen Orgasmus. Dadurch konnte ich weiter machen, und ein zweiter weniger intensiver Orgasmus folgte. Aber ich wollte nochmals ficken, und wir „probierten es in der Doggy“.

    Ihr Hinterteil ist wahrlich fantastisch, und ich genoss es, sie hart zu stoßen. Mehr jedoch genoss sie es, und mit ein wenig eigener Handarbeit kam sie erneut. Unglaublich!

    Da ich jedoch noch mehr wollte, wechselten wir in die Missio, und hier kam ich dann ganz gewaltig, wobei ich dann auch den Conti füllte. Gigantisch!
    Pause, unser Bett hatte sich inzwischen fast in einen See verwandelt, der Schweiß rann uns beiden aus allen Poren. Wir ließen uns alle Zeit, um dann gemeinsam duschen zu gehen.

    Fazit: Aylin ist eine wunderbare Frau, und der Sex mit ihr ist äußerst intensiv und genussvoll. Ich denke, dass ich mit ihr noch viele Erlebnisse haben werde, aber es ist wohl besser, mit ihr den Tag zu beenden, statt ihn zu beginnen, denn danach war ich absolut leergesaugt.

    Entweder bietet sie mir einfach die perfekte Illusion des GF6, oder sie kann wirklich so intensiv genießen, was ich Angesichts des Verlaufs für deutlich wahrscheinlicher halte (und zugegeben auch halten will).

    Buchungsdauer 60 Minuten, dafür 100 Euro plus Tipp

  4. #4
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Was soll ich zu ihr noch schreiben... Ich war Anfang Oktober wieder dort, und hatte wieder ein wunderbares Zimmer mit ihr. Ihre ganze Art ist einfach perfekt für mich, Ihre Nähe lässt perfektes GF6-Feeling aufkommen, und besonders liebe ich es, dass sie auch selbst genießen kann. Leider war ich nach meinem Urlaub so geladen, dass ich mich früher ergeben musste, als ich wollte...

  5. #5
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Als ich von der Massage bei Milenka zurückkehrte, lief mir wieder Aylin über den Weg. Sie schaffte es wirklich auf dem Flur nur mit einem einzigen intensiven Zungenkuss, mein Hirn in Sekundenschnelle blutleer zu machen.

    Zunächst zwei Zigaretten im Innenhof, hier schon zärtliche und intensive Zungenküsse. Dann aufs Zimmer zu einer grandiosen Stunde des intensiven GF6, bei der auch nicht für eine Minute bemerkbar wird, dass es sich um eine bezahlte Dienstleistung handelt.

    Wer Aylin kennt, weiß, dass sie es nicht mit jedem kann, aber wenn sie kann, ist sie einfach gewaltig. Zärtliche weitere lange und zeitlose Zungenküsse, wir sinken aufs Bett, eng umschlungen, gegenseitiges zärtliches Streicheln, sie stöhnt auf, wenn ich ihr Lustzentrum berühre – das ist Geilheit pur. Langsam küsse ich mich nach unten, vergesse ihre Brüste nicht, was ihr auch sehr gefällt, dann geht es zu meiner Lieblingsstätte. Zärtlich lecke ich sie dort, während sie gleichzeitig mein bestes Stück bearbeitet, sie windet sich, sie stöhnt lustvoll, da ist alles echt und nichts gespielt – geil! Ich wechsle die Position, um sie noch besser verwöhnen zu können, und das Ergebnis ist grandios, sie bäumt sich auf, zuckt am ganzen Körper, stöhnt. Ich liebe diese Sekunden über alles.

    Aylin braucht eine Pause, dann will sie mich verwöhnen. Sie beginnt mit blasen, meint aber nach kurzer Zeit, dass sie noch einen Orgasmus will, darum setzt sie sich auf mich und führt mich in ihre Höhle. Nach einem kurzen und heftigen Ritt kommt sie erneut, während ich auf ihren Wunsch ihre süßen Brüste lecke und knete.

    Sie sinkt auf mich, ist fertig, zärtliches Kuscheln, während ich immer noch in ihr stecke. Aber die Situation ist so schön für mich, dass ein Härteverlust nicht zu erwarten ist. Nachdem sich Aylin etwas erholt hat, bläst sie mich weiter, und ich muss sagen, dass sie sich ganz schön anstrengen muss. Vielleicht war ich aufgrund der intensiven Stunde doch schon etwas überreizt?! Lange bin ich kurz vor dem Point of no Return, aber es dauert doch, bis der erste Orgasmus kommt. Er ist trocken, ohne Ejakulation, ich bitte sie, mich weiter zu blasen, was nach kurzer Zeit zu einem weiteren trockenen Orgasmus führt. Aylin macht einfach weiter, und dann komme ich zu einer gewaltigen Explosion, die mir fast die Sinne raubt.

    Aylin ist fertig, ich habe fertig… Ich wünsche mir noch 10 Minuten Nähe mit ihr, wir haben die Stunde eh schon überschritten, bei ihr ist mir völlig egal, wie lange es dauert, und was es kostet. Aylin ist für mich derzeit einfach die Referenzklasse in Sachen gefühlvollem GF6 mit Geben und Nehmen.

  6. #6
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Nach einer Weile setze ich mich zu Aylin in den neuen Wintergarten. Eigentlich will ich mit ihr ein spätes Zimmer machen, aber ein intensiver Kuss von ihr, und mein Kleiner will nicht länger warten.

    Also gehen wir aufs Zimmer. Doch man kann sie nicht einfach ficken, es beginnt eine Kuss- und Streichelorgie wie mit der besten Freundin, alles um mich herum verschwimmt. Dann will sie mich blasen, doch das würde nicht gut gehen, also bitte ich um ein Kondom, sie reitet mich. Unglaublich, wie sie dabei abgeht und bald zum eigenen Orgasmus kommt. Da ich weiß, dass auch ich mich kaum noch zurückhalten kann, drehe ich sie in die Missio und komme nach kurzer Zeit heftig.

    Aylin ist sehr glücklich, musste sie doch beim letzten Treffen auf einen Erguss von mir verzichten, obwohl es auch damals ein unglaublich intensives Zimmer war. Auch wenn ich ihr 10mal erkläre, dass für mich nicht der Orgasmus, sondern der Weg dahin, also die absolute GF6-Erfahrung für mich wichtig ist, glaubt sie mir das wohl nicht so ganz. Jedenfalls sind wir heute beide zufrieden.

    Nach einer kurzen Pause bekomme ich eine gekonnte Massage von ihr, kräftig knetet sie meine Muskeln und erkennt genau meine Schmerzzonen. Wirklich sehr gut und ausdauernd.

    Dann versuchen wir eine zweite Runde, eine schöne 69-Session beginnt, aber ein zweiter Orgasmus ist für mich nicht erreichbar. Nach 90 Minuten beenden wir das Zimmer und gehen in die Hallen zurück.

    Perfekter GF6, bessere geht es für mich nicht!

    Kosten 150 Euro plus Tipp
    Wenn ich eine nackte Muschi sehe, bekomme ich Herzklabastern

  7. #7
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Da ich keine Lust hatte, drei Stunden bis zur Massage tatenlos herum zu sitzen (so interessant das Treiben doch manchmal ist), ging ich dann zu Aylin. Es passiert, was bei ihr immer passiert. Ein zärtlicher Kuss ihrerseits reicht für eine Megalatte, und ab dann beginnt die Blutleere im Gehirn mich willenlos zu machen….

    Es war wieder GF6 der allerhöchsten Qualität, Küssen, Streicheln, Fingerspiele, Lecken, Dann will ich ficken, also Missio, ich kann aber diesmal nicht kommen. Also Cowgirl, und Aylin kommt gewaltig, sie reitet sich in die Ekstase, schwer fallen ihre Schweißtropfen auf meinen Körper.

    Dann machen wir eine Zigarettenpause, bevor wir erneut loslegen mit Blasen, erneut Cowgirl, zwischendurch auch Doggy. Schließlich landen wir wieder in der Missio, in der ich zeitgleich mit ihr gewaltig komme und die Tüte fülle.

    Wieder ein Megazimmer mit der Referenzklasse in Sachen Pay6!

    Kosten 150 Euro plus Tipp für 90 Minuten
    Wenn ich eine nackte Muschi sehe, bekomme ich Herzklabastern

  8. #8
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich weiß, dass sie sich immer sehr freut, wenn ich komme (auch doppeldeutig gemeint). Wenn ich da bin hängt sie an mir, drückt mich immer wieder, küsst mich.

    Natürlich hatte ich mit ihr wieder ein Zimmer der Extraklasse, es ist der perfekte GF6, ich vergesse, wo ich bin, es ist intensiv, zärtlich, wild, ekstatisch, dabei verhält sie sich, als ob sie meine Freundin wäre. Wenn sie ihren Höhepunkt hat…Hammer.

    Es ist zunächst ein intensives Küssen und Knutschen, meist will sie dann gleich mein bestes Stück verwöhnen. Diesmal jedoch fange ich an, sie stöhnt, wenn ich sie an ihrem Heiligtum berühre. Langsam werden ihre Laute intensiver, sie windet sich, dann bäumt sie sich auf und kommt. Herrlich!

    Ich warte kurz ab, bis sie wieder ansprechbar ist, dann will ich ficken. Sie zuerst oben, weil ich weiß, dass sie dann noch einmal kommt. Und es ist wieder unglaublich, sie bäumt sich auf, dann ein starrer Blick, sie ist für einen Moment abwesend.

    Das Ende ist in der Missio, mit keinem Engel genieße ich das so sehr, wie mit ihr. Ich komme langanhaltend, erst trocken, kurz danach mit gewaltigem Schuss.

    Wir lassen uns Zeit, viel Zeit, bis wir wieder in die sündigen Hallen gehen.

    Kosten 150 Euro für 90 Minuten plus Tipp.
    Wenn ich eine nackte Muschi sehe, bekomme ich Herzklabastern

  9. #9
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Für eine andere Verspannung war jedoch Aylin zuständig. Ein Kuss von Aylin hat bei mir ungefähr die gleiche Wirkung wie 50 mg Sildenafil, eine hammerharte Latte. Auf dem Zimmer gab es wieder GF6 der Extraklasse, ihre Nähe, ihre Fähigkeit, selbst zu genießen, mir das Gefühl zu geben, ich sei ihr Traumprinz, kann man nicht in Worte fassen. Sie genießt, lässt sich zweimal zu einem grandiosen Höhepunkt lecken und holt sich später einen dritten in der Cowgirl-Position. Zwischendurch bietet sie ein geniales Französisch, was mir einen ebenso genialen Abgang bescherte. Ich verliere die Zeit, nach zwei Stunden bin ich wieder in der Realität und um 240 Euro (4 mal 30 Minuten a 50 Euro plus Extra plus Tipp) ärmer – sehr gerne gegeben!
    Wenn ich eine nackte Muschi sehe, bekomme ich Herzklabastern

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2024 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com