Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    47

    Standard Sugar (Kenia) (ex-H7)



    Sugar (Kenia)
    Alter : 26-29 Jahre Sprache(n) : Englisch (gut), Italienisch (Muttersprache)
    Haarfarbe : Dunkelbraun Haarlänge : Lang (Lockig)
    Körpergröße : 1,71 m - 1,75 m Statur : Sehr schlank
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Braun Wiederholungsgefahr :
    Preis : 40 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Zungenküsse, Küssen, GirlFriendExperience (GFE), Lecken, Massage, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : afrikanische Wurzeln und somit dunkelheutig

    Geändert von Admin (22.04.2017 um 18:51 Uhr) Grund: Nationalität korrigiert

  2. #2
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    169

    Exclamation ex-H7 ===> Babylon

    Diese Schokomaus war gestern im Babylon!
    Wer unten liegt, hat nicht immer verloren! Lieber Schamlippen küssen als Schlamm schippen müssen!

  3. #3
    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von bettman Beitrag anzeigen
    Diese Schokomaus war gestern im Babylon!
    Ja, wohl eher Abends zu Besuch. Also deshalb noch lange nicht ex-H7; immerhin wohnt sie dort im Frauenhotel, wenn sie nicht zu Hause in Italien ist. Freitag kann ich Euch dann wieder einen neuen Update geben. ;-)

  4. #4
    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    Sugar ist aus Kenia.

    Auszug aus meinem Bericht:

    Irgendwann bei meinen Rundgängen remple ich mit einer mir bekannten, aber lange abwesenden Liebesdame zusammen.

    Sugar, meine Augenweide, ist wieder da!

    Meine lange Weile ist wie weggeblasen, weil ich nun weiß, dass ich nachher auf einem Zimmer oder wo auch immer weggeblasen werden werde. Nachdem sie sich eine so lange Auszeit gegönnt hat, hat sie bestimmt viel zu erzählen. Ihrer Schönheit hat ihre lange Abwesenheit nicht geschadet, eher war diese, soweit das möglich ist, diese befördert. Sugars Intimbereich ziert zurzeit ein schöner „landing strip“, der mich auffordert, alsbald dort zu landen.

    Sugar nimmt meine Einladung auf ein Getränk gerne an, natürlich unter meinem Hinweis, dass wir es nicht nur beim Trinken bewenden lassen, sondern selbstverfreilich auch intergeschlechtliche Aktionen auf meinem Programm stehen. Wir unterhalten uns, Lipgloss wechselt die Lippen, das Unvermeidbare rückt näher, deshalb ist ein Rückzug auf ein Zimmer notwendig. Wir ziehen uns irgendwo in den hintersten und tiefsten Winkel des Clubs zurück. Ganz der Hilfsbereite helfe ich Sugar unser Bett mit einem Laken zu versehen, dann wird gekuschelt.

    Es ist eine Freude,: a.) Sugars Wackelpopo zu massieren, b.) ihren Popo beim Massieren zum Wackeln zu bringen, c.) sie vom Rest ihres Lippenstifts zu befreien, d.) sie intensiv zu küssen, e.) ihre Ohrläppchen und ihren Hals zu umschmeicheln, f.) ihre Nippel und ihre Brüste zu kosen, g.) es mir zwischen ihren Beinen bequem zu machen, h.) ihre „landing strip“-Haare zu zählen, i.) an Sugars Klitoris zu züngeln, j.) dabei Sugars Gestöhne zu hören, k.) meinen Schädel knacken zu hören, als Sugars Beine ihn zusammen pressen, l.) sie wieder in den Arm zu nehmen, m.) zu sehen, dass meinem Freudenbringer die ganze Chose gleichfalls Spaß macht, n.) Sugars Mund, Lippen, Zunge mit meinem Schaft spielen zu sehen, o.) dabei meinen Schaft noch härter werden zu sehen, p.) einen 69 zu machen, q.) weitere Erkundigungen mit meiner Zunge vorzunehmen r.) Sugars Brüste beim „Auf-mir-herumhopsen“ wogen zu sehen, s.) heiße Gefühle im Schaft bei Sugars „Auf-mir-herumhopsen“ zu verspüren, t.) sich beim Liebesakt a tergo mit Sugar im Spiegel zu beobachten, u.) Sugars Popo beim Pumpen a tergo zum Wackeln zu bringen, v.) sich beim Pumpen an Sugars Wackelpopo festzuhalten, w.) die Stoßfrequenz zu steigern, x.) das Licht am Ende des Tunnels zu sehen, dass sich bei näherer Betrachtung als entgegenkommender ICE entpuppt, y.) das Feuerwerk mit Sugar zu genießen, z.) Sugars Vagina zu küssen und dabei den etwas merkwürdigen Geruch einer Mischung aus Erdbeere und gerade durchgenudelter Liebesgrotte zu goutieren.

    Nun bin ich leer gepumpt bzw. habe mich leer gepumpt. Wir kuscheln und knutschen noch ein wenig. Sugar ist ohne Zweifel eine Bereicherung des Clubs und gehört für mich zu den Superstars unter den Liebesdamen des Babylons.

  5. #5
    Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    46

    Standard

    Nach kurzer Zeit an der Bar traf ich auf Sugar… mega Figur eine extrem angenehme Art. Nach etwas smalltalk gingen wir ins Kino um die ohnehin schon jetzt passende Chemie weiter zu vertiefen. Dort ließ sich gerade eine Kollege von 2 Blondinen verwöhnen, geiler Anblick der mich inspiriert ebenfalls auf ein Zimmer zu verzichten und mich direkt an Ort und Stelle vernaschen zu lassen. Es war ne geile halbe Stunde, viel Nähe, Referenz ZK, blow und Eier legen, ein bisschen ficken, wieder blasen dann Abschuss in den…. Natürlich nicht Mund!

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com