Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard Yoyo/Coco im Poller Laternchen, Köln

    Vor kurzem war ich bei Yoyo, der Japanerin. Für 200 Euro eine 2stündige Nurumassage vom Allerfeinsten.

    Kontakt lief über Kaufmich. Sie kündigte mir schon an, mich nach Strich und Faden zu verwöhnen, ich sollte in den 8ten Himmel schweben. Naja, der 8te Himmel war es nicht, aber gut war es trotzdem. Zunächst gab es die Nurumassage, und wow, Madame kann echt gut massieren, richtig medizinisch. Ich mag so was sehr, ist zwar nicht erotisch, aber gut. Für die Erotik sorgte sie aber von sich aus, immer mal wieder B2B, dann mal die Zunge an die Rosette, das war schon geil.

    Dann gemeinsames Duschen, dabei gegenseitiges Einschäumen, wobei wir natürlich besonders den Intimbereich eingeschäumt haben. Yoyo geht da richtig ab.... Dabei dann ausgiebiges Französisch nahe am Deepthroat, fast bis zu meinem Höhepunkt.

    Zurück auf die Matte, jetzt darf ich mich auf den Rücken legen. Intensive ZK, dann werde ich aktiv und lecke sie bis zu ihrem Orgasmus.

    Dann werde ich gefesselt, sie verbindet mir die Augen, verwöhnt jetzt meine Vorderseite. Immer wieder gutes Französisch, dann Lecken des ganzen Körpers, des Pimmels, der Hoden, hier und da ein ZK, dann wurde gummiert, und Madame fickte mich, mal in der Cowgirl, mal Reverse-Cowgirl, dann wieder Französisch, erneut Ficken.... Schließlich das Finale, sie bläst mich, und ich ficke sie in den Mund, bis ich komme.

    Nun, anscheinend war meine Ladung so groß, dass sie nicht alles aufnehmen konnte, so ist wohl einiges auch in ihrem Gesicht gelandet....

    Danach werde ich entfesselt, bekommen noch eine Massage der Arme, dann waren die 2 Stunden leider vorbei, wobei sie
    wirklich nicht auf die Uhr schaute, und ich wohl 2,5 Stunden bei ihr war.

    Fazit: Sehr nett, sehr geil, aber beim nächsten Mal möchte ich nicht mehr gefesselt werden. Ich hab meine Finger gerne an der Frau. Aber allemal wiederholenswert!

    Link: http://www.6today.de/koeln/poller-laternchen/coco/
    http://www.kaufmich.com/yoyo666666

    Poller Laternchen
    Siegburger Straße 404a-b
    51105 Köln
    Tel: 0171 - 515 6842 (Coco)
    Geändert von Jarvis (06.05.2016 um 21:14 Uhr) Grund: Adresse hinzugefügt

  2. #2
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich möchte von meinem erneuten Date mit Yoyo/Coco/Miss Panda berichten.

    Geplant war von mir ursprünglich ein Dreier mit einer Freundin, jedoch klappte dies nicht, so dass ich sie alleine buchte.

    Die Begrüßung mit Zungenkuss, sie führte meine Hand sofort zu ihrem nackten Lustzentrum, und schon hatte ich geilen Zugang zu ihrer japanisch-chinesischen Muschi, übrigens wie immer perfekt rasiert.

    Nach der Dusche eine erstklassige Nurumassage. Yoyo hat massieren gelernt, und gekonnt ertastete sie alle meine Problemzonen, die sie erst mit kräftiger Hand weichmassierte, dann anschließend zärtlich mit ihren Titten nachbearbeitete. Herausragend übrigens ihr Zungenanal, wie sie meine Ritze zärtlich geleckt und mit ihrer Zunge in mein Hinterstübchen eingedrungen ist, war unbeschreiblich.

    Endlich Umdrehen, und nach Massage auch der vorderen Partien, Schlittenfahrt, Titten auf Brust, weiteren ZK, dann die Behandlung meines besten Stücks. Wie nur wenige vorher schaffte Yoyo mit einem sehr zärtlichen slow-motion Französisch inkl. Eierlecken und zartem Berühren, Streicheln und Kraulen der Hoden in unglaublich kurzer Zeit meinem Abschuss in ihrem Mund.

    Kurze Pause, dann ist Badespaß angesagt. Beim Reinigen Ihres Lustzentrums durch mich öffnet sie ihre Schleusen, und lässt ihren Natursekt über meine Hände fließen. Dann ein Tütchen auf mein bestes Stück, mein Schwanz wurde einfach in ihre Grotte eingeführt, und es begann ein munteres Ficken a tergo unter der Dusche.

    Zurück auf der Matte weitere Massagen, dann übernahm ich die Regie und verwöhne ihr Lustzentrum.

    Pause, neue Dusche, Natursekt zum zweiten, Yoyo schlug vor, Essen zu gehen. In der Nähe ein Gasthaus (ja, es gab Kölsch!), in dem wir uns mit Essern und Trinken labten

    Zurück zu ihrer Residenz hatte ich eigentlich angenommen, dass das Date jetzt zu Ende sei, denn die von mir gebuchte Zeit war bereits überschritten. Aber nicht mit Yoyo. Sie verwöhnte mich eine weitere Stunde mit ausgiebigem Französisch in diversen Stellungen und Variationen.

    Das Date mit ihr war mal wieder herausragend. Nur wenige DLs haben einen solch hohen Servicegedanken wie Yoyo und dabei einen so günstigen Tarif. Für drei Stunden bezahlt, obwohl ich mehr als vier Stunden bei ihr war.

    Und was schreibt sie mir hinterher per WhatsApp: “war sensationell”

    No comment!

  3. #3
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    581

    Standard

    hört sich super an. was ruft sie denn für preise auf?
    Geändert von Admin (01.07.2016 um 20:58 Uhr) Grund: Zitat entfernt, da hier nicht nötig

  4. #4
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Vereinbart waren 300 für 3 Stunden inkl. echter Nurumassage. Ich war ja mehr als vier Stunden bei ihr, mehr wollte sie trotzdem nicht. Bezahlt habe ich also 300 + Tip + Abendessen

  5. #5
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich möchte von einem erneuten Treffen bei Miss Panda berichten.

    Diesmal empfing sie mich nahezu nackt, das bisschen Stoff, was sie am Körper hatte, kann man kaum als Kleidung bezeichnen. Ich mag ihren Körper sehr, denn ich stehe ja nicht so auf skinny, sondern habe beim Sex gerne etwas in der Hand, wobei ich persönlich sie nicht als mollig, und schon gar nicht als dick bezeichnen würde.

    Sie begrüßt mich wie immer sehr freundlich, man hat das Gefühl, dass sie sich wirklich sehr freut. Erste Küsse, Abgreifen ihres Körpers, sie holt mir ein Getränk, während ich mich noch einmal ganz kurz frisch machen. Diesmal hat sie eine Schokomassage für mich vorbereitet.

    Der Ablauf der Massage ist eigentlich wie immer. Yoyo kann aus meiner Sicht sehr gut massieren, für mich ist das ein sehr gutes Wellnessprogramm. Der einzige Unterschied bestand darin, dass ich diesmal nicht mit Nurugel, sondern mit Schokolade eingeschmiert wurde. Entsprechend sah ich hinterher auch aus.

    Dass eine solche Massage eine ziemliche Sauerei ist, kann man sich sicher denken. Also mussten wir uns danach erst einmal gründlich in der Dusche reinigen. Aber wenn man Yoyo kennt, weiß man, dass eine solche Dusche nicht nur eine Reinigung ist, sondern ein eigener erotischer Akt. Blasen, enge Körpernähe, gegenseitiges intensives Berühren mit und ohne Seife sowie Ficken gehören da durchaus zu ihrem Repertoire, garniert von ihren ja bekannten fröhlichen Sprüchen.

    Danach wieder aufs Bett, sie kuschelt sich an mich und lässt sich nun von mir verwöhnen. Ob sie diesmal durch meine Zungenkünste wirklich gekommen ist, kann ich nicht ganz sicher beurteilen. Jedenfalls will Sie nach einer Weile meinen kleinen Freund und startet ihr wirklich geniales französisches Programm. Sie ist einer der wenigen, bei denen ich ein Orgasmusgarantie habe, sie schafft es einfach immer.

    Es war diesmal so, dass sie mich wirklich foltern wollte, wie Sie mir hinterher sagte. Mehrfach war ich am Rande des Höhepunktes, aber sie wechselte immer kurz vor dem kommen die Technik, so dass meine Erregung wieder abschwoll. Irgendwann jedoch hatte sie Erbarmen mit mir, und ich musste sagen, der folgende Orgasmus war einer der besten, den ich je in meinem Leben hatte. Ich war der Ohnmacht nahe, so heftig, lange und intensiv habe ich das schon lange nicht mehr empfunden.

    So genial der Orgasmus war, so platt war ich danach auch. Meine Lust auf weitere erotische Handlungen war erstmal bedient. Ich war einfach nur tiefenentspannt.

    So haben wir etwas getrunken, und reichlich geschwätzt. Hatten wir im Vorfeld auch mal einen Dreier für Teil 2 in Erwägung gezogen, hatte ich aber nach dem Mega-Orgasmus gar keine große Lust mehr dazu. Also haben wir vereinbart, alleine weiterzumachen.

    Der Rest ist schnell erzählt, Yoyo bläst mir wieder einen, was bei mir schnell wieder zu einer ausgeprägten Latte führt, sie bläst mich über 30 Minuten, tütet ein, fickt mich in Reverse-Cowgirl, aber einen zweiten Orgasmus bekomme ich leider nicht. Ich bewundere dabei ihre Ausdauer und ihren Ehrgeiz.

    Fazit: Yoyo ist einfach eine Bank für guten GF6, ich gehe immer gerne zu ihr, und sicher war das nicht der letzte Besuch bei.

 

 

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:08 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com