Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    48

    Standard Joana (Rumänien)



    Joana (Rumänien)
    Alter : 22-25 Jahre Sprache(n) : Englisch (gut)
    Haarfarbe : Braun Haarlänge : Lang (Pferdeschwanz)
    Körpergröße : 1,66 m - 1,70 m Statur : Normal
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 75(+) Euro Dauer : 60 Minuten Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Eierlecken, Zungenküsse, Küssen, GirlFriendExperience (GFE), Lecken, Fingern
    Zusatzinfo :





  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    48

    Standard Joana (Samya)

    Joana habe ich bei meinem vorherigen Besuch im Samya bereits kurz kennenlernen dürfen. Damals hat sie mich auf sehr nette Weise angebaggert. Leider war dies bereits kurz nach meinem Eintreffen und ich war noch nicht in Stimmung…

    Das war diesmal anders…Leider fehlt auf der Samya-Homepage eine Beschreibung zu ihr und bin nicht ausgesprochen gut im Beschreiben der Äußerlichkeiten einer Dame, daher kann ich nachfolgend nur mit eher rudimentären Angaben dienen (vielleicht kann diese ja einer von Euch ergänzen):

    Aussehen Joana: Alter nicht nach gefragt; mittlere Größe (könnte so um 1,65 m sein); lange braune Haare, die zu einem Zopf gebunden waren; braun gebrannter Body; hatte an dem besagten Tag einen roten Einteiler an; kleiner Busen und relativ großer Boody (ich steh eigentlich eher auf das Gegenteil: eher größere Titten und kleiner Knackpo, halt so wie bei Mary/Marie, vermutlich auch ein Grund warum ich bei der Buchung etwas gezögert habe); relativ hübsches Gesicht, wobei es sicherlich hübschere Damen im Samya gibt, dennoch würde ich Joana vom Aussehen her auf jeden Fall in das obere Drittel (vermutlich sogar in das obere Viertel!) des Samya-Line-Ups einordnen.

    Auf dem Zimmer (leider wieder mal ein dunkles im EG!) haben wir uns bereits beim Auskleiden gegenseitig befummelt und erste Küsse (Zungenküsse waren das aber nicht wirklich; allenfalls angedeutet; dies blieb auch während der Stunde so, hat mich aber nicht wirklich weiter gestört) ausgetauscht. Dann ist sie auf Tauschstation gegangen und mir erst mal schön im Stehen einen ordentlichen Blowjob verpasst.

    Anschließend auf dem Bett so weitergemacht, mit sehr viel Ausdauer. Irgendwann dann in die 69-Stellung gewechselt, sie geleckt und mit einem Finger stimuliert: Sie wurde dann auch ordentlich feucht. Dann bin ich in der Reiterstellung leider recht schnell gekommen, weil es so geil war… Deshalb nach der Reinigung kurz überlegt und um Verlängerung gebeten. Dem hat Joana etwas überrascht aber auch freudestrahlend zugestimmt. Leider hat sie schon die Handtücher entsorgt gehabt und ist dann komplett nackt zur Rezeption um neue zu holen.

    Als das Bett wieder hergerichtet war, haben wir erst mal ca. 15-20 min. einfach nur eng umschlungen geschmust, geküsst und uns gegenseitig in den erogenen Zonen befummelt. Durfte sie in dieser Phase dann auch mit 2-3 Fingern (und Gummi drauf) recht ausgiebig fingern, was sie mit authentischem Stöhnen quittiert hat, gekommen ist sie wohl aber nicht…

    Schließlich hat sie dann wieder ein Blaskonzert aller erster Sahne abgeliefert, dieses Mal auch mit viel Spucke… Am liebsten hätte sie es wohl so zu Ende gebracht, aber ich wollte auch noch ausgiebig ficken. Daher Sie um Gummierung gebeten und in drei Stellungen intensiv und richtig geil mit ihr gefickt: Reiter, Missio, Reiter Reverse. Irgendwann konnte sie dann – verständlicherweise – nicht mehr. Daher Gummi runter und das ganze hauptsächlich per Hand zu Ende gebracht, wobei sie zwischendurch auch noch etwas geblasen hat und vor allem auch noch die Eier geleckt hat (das war auch noch mal richtig geil; leider nur zu kurz, da ich dann schon gekommen bin…)…

    Nach der Reinigung hat sie dann korrekt abgerechnet [75 Euro(+)] und mich mit ihrer Art von Zungenküssen verabschiedet.

    Gesamturteil Joana: Ich kann hier eigentlich in allen Disziplinen (Charme, Französisch, GV, Aussehen) die Schulnote 2 (gut) mit einer Tendenz zur 2+ (beim Französisch und dem GV) vergeben und habe nicht das Geringste zu beanstanden. Einfach eine Top-Performance einer Top-DL. Zu einer absoluten Sternstunde hat jedoch noch etwas gefehlt, was ich jedoch nicht genauer beschreiben kann. Daher leider keine 1 (sehr gut). Ich würde Joana jedoch uneingeschränkt empfehlen.



  3. #3
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    48

    Standard

    Ausschnitt aus meinem Bericht vom 09.11.2016:


    Einige Zeit nach der Tombola von Joana dazu genötigt worden, sie an Ihren Sillis zu betatschen, die ich trotz Zimmer mit ihr vor einigen Monaten noch nicht kannte… Auch wenn ich hierauf eigentlich nicht so stehe, muss ich schon sagen, dass der Doc bei ihr gute Arbeit geleistet hat und da ich auch mein damaliges Zimmer mit ihr in guter Erinnerung hatte, hat nichts gegen eine Wiederholungsbuchung gesprochen:

    Zimmer mit Joana (http://www.samya.de/Gallery/index.php?gid=1813):
    ZK: Ja bzw. Nein, wie ich in meinem damaligen Bericht geschrieben habe, hat sie ne ganz eigenwillige Technik hierbei: Zunge rausstrecken und dann die Lippen zu; kann sich ja jeder sein eigenes Bild von machen, ob das nun ZK sind oder nicht…jedenfalls gab es von dieser Art „ZK“ recht viel und größtenteils auch auf Ihre Initiative hin.
    FO: Sehr variantenreich (hier war so ziemlich alles dabei: DP-Ansatz, lecken, saugen, Schaft hoch und runter, Eier wurden auch nicht vergessen usw. > top!); Hier hat sie sich auch so positioniert, dass ich sie gut fingern konnte und sie war bereits schon ordentlich feucht, bevor mein Fingerchen eingetaucht ist, schien ihr also Spaß gemacht zu haben. Der Absch(l)uss erfolgte letztlich auch während bzw. kurz nach ner Blaseinlage…
    Lecken: Ich durfte sie ausgiebig lecken, ordentliche Geräuschkulisse, über den Berg konnte ich sie jedoch nicht bringen…
    GV: Missio, Reiter und Reiter Reverse; den GV mit Joana hatte ich von meinem letzten Zimmer mir ihr irgendwie noch engagierter in Erinnerung; aber er war auch alles andere als schlecht > also Meckern auf gehobenem Niveau!
    Sympathie: Joana ist ne sympathische DL, die sich größte Mühe gibt, dem Gast ne schöne Zeit zu bescheren; Kommunikation in passablem Englisch/so gut wie kein Deutsch.
    Dauer: exakt 29 min (kein Drängen auf eine Verlängerung und keinerlei Zeitdruck als es beim GV nicht so recht mit dem Absch(l)uss klappen wollte)
    Kosten: 50 Euro
    Fazit Zimmer mit Joana: Bereits bei meinem letzten Zimmer mit ihr habe ich das Fazit gezogen: „Einfach eine Top-Performance einer Top-DL“. Dies hat sie eindrucksvoll auch diesmal bestätigt. Leichte Abzüge durch ihre Art von ZK.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com