Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    18.02.2016
    Beiträge
    9

    Post FKK Luderland, Leverkusen - Berichte

    FKK Luderland
    Porschestr.9
    51381 Leverkusen
    Telefon: 02171 7648999

    Öffnungszeit 10:00-24:00 Uhr
    http://www.fkk-luderland.com



    Mein erstes mal Luderland


    Von der Grenze aus sind es noch knapp über 90 km bis ich in die Porschestraße einbiege. Ein Gewerbegebiet, was dem geneigten Besucher letztendlich genügend Anonymität gewährt. Der Parkplatz mit Mauer als Sichtschutz bietet genügend Diskretion beim Besuch. Nur ist noch der alte Name deutlich sichtbar, hier könnte ein Banner oder ähnliches Abhilfe schaffen. Der weniger gut informierte Clubficker hat so seine Schwierigkeiten ein „Luderland“ zu finden.


    Einlass durch das übliche Gittertor, wie man es im örtlichen Puffbedarfshandel bekommt. Die Türdienstleisterin begleitet einen bis zur Theke und händigt zwei recht neue, hochwertige Handtücher aus. Empfangen werde ich von der Thekendame des Annabella, Justyna ist seit Tagen spurlos verschwunden. Sie ist sehr nett und erklärt mir als Erstbesucher das Preismodell.

    Da ich nicht zur Happy Hour komme sind € 25,-- fällig. Die Zimmerzahl muß ich vorher festlegen.
    Ich kann zwischen 1X für 40,--/2X für 70,--/3X für 90,-- wählen. Etwas unsicher frage ich wieviel und was für Mädels da sind. Ich bekomme angeboten erstmal einen Blick auf die Bilder zu werfen, bevor ich mich entscheide. Das mache ich. Dort sind 11 Bilder ausgestellt, alle Figurvarianten dabei, auch Damen mit AV im Angebot sind zugegen. Auf Nachfrage wird mir erklärt, dass Nachlösen möglich sei, wenn das erste Kärtchen abgefickt ist. Dann wieder zu den gleichen Modalitäten, aber ohne Eintrittsgeld. Ich gehe das Nachlöserisiko ein und wähle vorsichtig die Zweierkarte. Das sollte sich nachher als Fehler rausstellen und mich mehr Geld kosten als ursprünglich notwendig.

    Ich bekomme meine Schlüssel und eine kurze Erläuterung der örtlichen Gegebenheiten, bevor ich mich auf den Weg in die Umkleide mache. Die Spinde sind wirklich groß und bieten auch Anzugträgern genügend Stauraum. Oben ist sogar noch ein Ablagefach und Kleiderbügel sind auch vorhanden. Lediglich das Schloss ist nicht besonders vertrauenserweckend, diese Spinde schließen nicht gut und könnten mit geringem Aufwand geöffnet werden.
    Auch die Wertfächer sind nicht das Gelbe vom Ei. Sie sind gegenüber der Theke angebracht, die Schlösser haken etwas und vor allen Dingen kann man darin so gut wie nichts unterbringen! Nachdem ich meinen Geldbeutel (ganz übliches Modell, nichts besonderes) untergebracht hatte, konnte ich so gerade noch den Autoschlüssel reinquetschen. Handy? Fehlanzeige! Kein Platz mehr. Ich musste es notgedrungen im unsicher wirkenden Spind ablegen.

    Badelatschen im Regal, nur scheint es keine Größe 44 für links & rechts zu geben. Ich habe drei linke gefunden, aber keine rechte. Kurz habe ich mich gefragt, ob die anderen Besucher nur rechte Füsse haben. Die Duschen sind ordentlich brauchbar, mit Regenduschkopf und ausreichendem Zeitintervall.

    Zurück im Barraum finde ich die übliche Kaffeepumpstation und bediene mich. Softdrinks aus dem SB-Automaten werden auch angeboten, dazu frisches Obst, belegte Brötchen, Kekse und andere Süßigkeiten. Notfalls ist eine Bestellung beim Lieferservice möglich, wenn der größere Hunger aufkommt.

    Der Kontaktraum ist etwas verwinkelt, bietet dadurch aber auch Rückzugsmöglichkeiten.
    Was auffällt ist, dass es kein RTC im eigentlichen Sinne ist. Der Boden ist gekachelt und die Sofas sind aus schwarzen Leder. Insofern sollte man die Definition überdenken. Aber grundsätzlich gefällt es mir, da eine angenehme helle freundliche Atmosphäre die eigentlich bevorzugte puffige Atmosphäre ersetzt. Vernünftig beleuchtet und die Musik in der richtigen Lautstärke. Draußen habe ich mich wegen den Temperaturen nicht umgeschaut. Die Fickzimmer haben unterschiedliche Qualität. Von spartanisch & notwendig ausgestattet bis luxuriös. Zimmer 3 hat mir besonders gut gefallen.


    Da die Happyhourfreaks wohl meist nach wenigen Nummern wieder abreisen ist Nachmittags wohl eher weniger los. Mir ist das Recht, denn ich habe mir mit meinem höheren Eintritt eine fast freie Damenwahl erkauft.

    Man möge mir meine Schreibfaulheit bzgl. der Damen im Erstbericht nachsehen,
    stellvertretend nenne ich hier mal Shakira.
    Mit ihr habe ich alleine drei Zimmer gehabt. Mir war sofort ihre zierlichere Figur aufgefallen, dazu schöne Brüste in passender Größe. Als sie dann auf ihre Fickschuhen zum Colaautomaten schwebte, war es um mich geschehen. Schlanke lange Beine von den Ohrläppchen bis fast zum Boden. Goil. Muss ich haben.

    Ihre Stimme ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber dafür kann sie Knutschen wie eine Weltmeisterin. In den Genuss komme ich fast unmittelbar, nachdem ich neben ihr Platz genommen habe. Berührungsängste hat sie schon mal keine und sie ist unwahrscheinlich zärtlich und gefühlvoll. Ihre Art zu Küssen lässt meinen Ständer von alleine wachsen. Diese Frau könnte mich zum Orgasmus küssen. Absolut formvollendet.
    Trotzdem lässt sie es sich nicht nehmen mir vorab auf dem Sofa anständig den Marsch zu blasen. Wäre wegen bereits vorhandenem Vollmast zwar nicht notwendig gewesen, aber wenn sie so eine kundenfreundliche Dienstauffassung hat… Dann sag ich natürlich nicht nein.

    Ich genieße ihre Inhalationskünste eine Zeit lang und signalisiere dann meinen Zimmerwunsch. Dann verschwinden wir nach oben. Dort geht es in zärtlichster Form weiter. Shakira küsst, streichelt was das Zeug hält. Absolute Empfehlung für die Kollegen, die nicht zwingend nach einer Pornorammelnummer suchen. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass sie auch das anbieten kann. Bei uns geht es eher zärtlich wie beim GF6 zu. Anfängliches Schmusen, Umarmen und Streicheln geht in eine ausgiebige 69-Aktion über, die ihr auch zu gefallen scheint. Nur denke ich dann auch ganz egoistisch an mich falle über sie her. Missio, doggy und letztendlich auf der Seite liegend von hinten biegen wir auf die Zielgerade ein. 30 Minuten 110% Leistung. Da gibt es aber auch gar nichts zu meckern. Deswegen auch alleine zwei Folgebuchungen für sie, die dem ersten Zimmer in nichts nachstanden.

    An der Theke bekommt sie 35,-- aus dem Glas, als exakt 70€ durch zwei Zimmer geteilt.
    Ich erwähne das extra da mir auffiel, dass sie bei einer Nachbuchung die vollen 40 bekam, die ich auch bezahlt hatte. Also wird das Geld (außer Eintritt)in vollem Umfang an die Mädels weitergegeben und Leute die direkt eine 3er-Karte buchen sind damit ein „schlechtes Geschäft“ für sie.

    Mein höher Preis ist aber grundsätzlich egal, denn Shakira war jeden Euro wert.
    Wiederholung garantiert.




    Nachtrag: Der Bericht ist vom 07.02.
    Ich habe das Forum aber erst jetzt entdeckt und stelle meinen Bericht deswegen nachträglich hier ein.

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2016
    Beiträge
    9

    Thumb up Neue Preisstruktur

    Für alle die es interessiert: Das Luderland hat seine Preisstruktur geändert.

    Ab sofort zahlt man nur seinen Eintritt an die Theke.
    Das sind in der normalen Zeit € 30,-- und in der Happy Hour ( jetzt um 5,-- erhöhte) € 20,--

    Ab dann zahlt man je 30 min. Buchung € 30,-- direkt an die Dame.
    Also keine Grübeln mehr, ob es sich lohnt ein 2er oder 3 Ticket zu lösen.

    Die Änderung hat nur in einem einzigen Fall finanzielle Nachteile für den Gast.
    Happy Hour-Eintritt+ 3 Zimmer war zuvor (15 + 90) 105€ und ist jetzt (20 +30+30+30) 110€
    In den anderen Fällen zahlt man nicht mehr oder kommt sogar günstiger weg!
    Verbunden mit dem Vorteil, dass man erst mal in Ruhe die Girls anschauen kann
    und sich während seines Aufenthaltes entscheiden, wieviele Zimmer man machen will.

  3. #3
    Registriert seit
    18.02.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Habe gerade erfahren nach 1 Monat Pause ist Shakira ist wieder da!
    Wird Zeit für meinen nächsten Besuch.

    Aber Eintritt wieder geändert.
    Jetzt ganztägig 19,99 Eintritt und 40/70/90 für 1/2/3 Zimmer

  4. #4
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    581

    Standard Wilder Puzta-Ritt im Land der Luder

    Manchmal macht man so Sachen - da ist man von sich selbst überrascht. So geschehen heute mittag nach einem Termin in Leverkusen. "Hier gibt´s doch dieses Luderland", kommt mir in den Sinn. Mal kurz die Homepage gecheckt und gesehen, dass der Eintritt zur Happy Hour bis 14 Uhr (und dann wieder ab 19 Uhr) derzeit nur läppische 9,99 € (statt 30 €) beträgt. Ich weiß zwar eigentlich schon vorher, dass mir als bekennender Genießer und verwöhnter Clubgänger der Laden wahrscheinlich nicht gefallen wird, aber man muss ja mitreden können . Und für den minimalistischen Eintritt gehe ich das Wagnis ein und steuere die Porschestraße an, deren Name für den gewissen Luxus steht, den ich vom Luderland nicht erwarte .

    Das Luderland zählt wohl zur Gruppe der RTC ("RoteTeppichClubs"), die dafür bekannt sind, dass die Preise ständig wechseln und hier auch AO möglich (oder sogar selbstverständlich?) ist - was für mich aber nicht in Frage kommt. Man sollte auch schon beim Eintritt wissen, wie oft man vögeln will. Derzeit kostet ein Mal 40 Euro, zwei Mal 70 Euro oder drei Mal 90 Euro. Wenn man nachlösen will, geht das auch, zahlt dann aber immer 40 Euro. Was nicht geht: Drei Nummern kaufen und dafür 90 Minuten im Stück mit einem Mädel aufs Zimmer gehen. Selbst Stundenbuchungen sind hier nicht möglich, wie mir die Empfangsdame erklärt.

    Ich entscheide mich für folgenden Schlachtplan: Reingehen, duschen, ein oder zwei Drinks nehmen, schnell die erste Nummer schieben, ein bisschen in der Sauna entspannen, wieder ein oder zwei Drinks nehmen und dann die zweite Runde als Blaskonzert genießen, da ich Probleme damit habe, zweimal kurz hintereinander mit Gummi zu vögeln und ich nicht davon ausgehe, in dem Club stundenlang verweilen zu wollen.
    Diesen Schlachtplan sollte ich dann auch nahezu generalstabsmäßig umsetzen

    Beim Entree also 80 Euro gelöhnt. Der Eintrittspreis enthält Softdrinks, Kaffee und ein bisschen Obst. Außerdem darf man die Sauna benutzen und sich danach als Ausgleich zum Wellnessprogramm im ziemlich verwinkelten Aufenthaltsraum vollräuchern lassen .

    Mit zwei Handtüchern geht´s in die Umkleide mit großen, allerdings ziemlich klapperigen Spinden. Für Wertsachen gibt es Schließfächer gegenüber der Theke. Einen roten Teppich suche ich vergeblich. Der Fußboden ist gekachelt. Man kommt sich vor wie in einer großen Wohnung mit vielen Sitzecken, wo an diesem Tag insgesamt 13 Luder auf Kundschaft warten. Für alle Mädels sind auf dem Tresen Setcards mit Fotos und dem jeweils angebotenen Service ausgestellt. Darauf stehen dann so Sachen wie: "Susi - Anal" oder "Rebekka - Französisch total". Bei ein paar wenigen Mädels steht außer dem Namen gar nichts drauf. Die bieten dann vermutlich (nur) den üblichen Service ohne Extras an, wobei ich nicht genau weiß, ob Ficken ohne Gummi hier Standard ist. Die Extras sind- soweit angeboten- übrigens ohne Extrakosten inklusive.

    Stimmung ist in dem Schuppen keine. Man könnte auch sagen: Es ist ziemlich langweilig. Die Musik ist dezent, die Luft verpestet, die Mädels animieren höchstens durch Blickkontakt. Man muss sich schon zu ihnen gesellen. Eine exotische Schwarzhaarige lächelt permanent zu mir rüber. Das ist Susi, die oben genannte Analqueen. Die ist mir aber zu breit. Dafür gefallen mir die Kulleraugen der hübschen Gazelle, die direkt auf dem Sofa neben mir chillt. Sie stellt sich als Leyla vor. Leyla aus Ungarn. Ein Pusztamädel mitten in der Scharzmeerflotte - das hat doch was .

    Leyla geht schnell auf Tuchfühlung und startet eine Knutschattacke, die sich gewaschen hat. Ich bin ein bisschen perplex, das hatte ich so nicht erwartet. Leyla kniet sich vor mir nieder und fängt an, meinen Schwanz zu blasen. Das macht sie super- trotzdem stoppe ich sie verhältnismäßig schnell.

    Wir ziehen uns in traute Zweisamkeit zurück. Das Zimmer ist überraschend groß und schöner als viele "Bumskammern" in deutlich teureren Clubs. Die Verständigung mit meinem Pusztamädel ("Wir Ungarn mögen Rumänien nicht!") ist ein bisschen holprig. Leyla ist 24, erst seit zwei Monaten in Germany und spricht nur ein paar Brocken Deutsch. Aber manchmal braucht Harmonie nicht viele Worte. Leyla ist ein wahres Knutschmonster. Sie fällt förmlich über mich her und schmiegt sich dann wieder ganz eng an mich. Als ich sie Kuschelmaus nenne, muss sie lachen und erklärt mir, dass Maus auf Ungarisch Egér heißt.

    Die Kleine ist voll süß und ihr Service kaum zu toppen: Leyla knutscht und kuschelt, lässt sich hingebungsvoll lecken und hat ein ganz famoses Zungenspiel im Repertoire.[/SIZE]
    [SIZE=3]Schön lutscht sie meinen Pfahl ganz sanft, dann wieder etwas fester, aber fast völlig ohne Handeinsatz und schaut dabei mit ihren Kulleraugen immer mal wieder zu mir hoch. Zwischendurch gibt es zufriedenes Schmatzen zu hören. Wie auf einem Klavier spielt sie mit ihrer Zunge umschmeichelnd auf meiner Flöte und bezieht auch die Eier gekonnt mit ein. Geiles Feeling! Irgendwann stoppe ich sie erneut. Denn dieses hübsche Geschöpf muss ich unbedingt noch vögeln. Ich fordere den Conti und los geht der wilde Puzta-Ritt, bis ich sie in die Missio dirigiere, ihr tief in die süßen Augen schaue und heftig komme...

    Auch danach bleibt Leyla im Kuschelmodus: "Wir haben noch fünf Minuten Zeit. Eine halbe Stunde ist eine halbe Stunde!" Das hab ich so noch nie gehört. Für mich ist jetzt schon klar, dass Blasehase Leyla auch meine erste Wahl fürs zweite Zimmer wird.

    Wie im Schlachtplan angekündigt, legt der General jetzt erstmal einen Saunagang ein. Dabei gibt´s eine nette Unterhaltung mit einer hübschen Rumänin, die bestätigt, dass im Luderland so gut wie alle Mädels auch ohne Conti vögeln.

    Im Kontaktraum sind die RTC-Stammgäste weitgehend unter sich und erzählen von "Grimme", "Freude" und Arabella" und dass sie auch schon mal 60 Kilometer durch die Gegend fahren, um eine ganz bestimmte BLÖD-Regionalausgabe zu erhaschen, mit der man 30 Euro Eintritt in irgend einem RTC im Ruhrpott spart.

    Na gut- sei´s drum. 60 Kilometer würd ich auch zum Nulltarif in keinen RTC fahren. Aber da schaut Leyla wieder um die Ecke. Da mir der Gestank des Pfeife rauchenden Gastes auf dem Sofa vis á vis im wahrsten Sinne des Wortes auf die Nüsse geht, soll sich um letztere besser meine Pusztamaus noch mal kümmern. Die nächsten 30 Minuten mache ich rein gar nix - außer den Schmusebär spielen, bissl knutschen und meinen Pfahl vom gierigem Schleckermäulchen Leylas verschlingen zu lassen, die wirklich fast eine geschlagene halbe Stunde bläst wie eine Göttin.

    Leylas Performance war sensationell und hätte ich so in diesem Club nie erwartet.



    Ob man Läden wie das Luderland mag, muss jeder für sich selbst entscheiden . Für mich ist das zumindest nichts zum längeren Verweilen. Ich weiß auch nicht, ob ich häufiger Clubs unterstützen möchte, in denen junge Mädels, die vermutlich zum Teil von nix ne Ahnung haben, zu Dumpingpreisen AO anbieten.

    Der Club ist aber sauber, der Umgangston ist freundlich und für den Sommer gibt es sogar einen Garten, in den man dann vor dem Zigaretten- und Zigarrengestank flüchten kann.

    War auf jeden Fall eine interessante Erfahrung!

    Geändert von Balou (08.04.2016 um 22:26 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    29.04.2016
    Beiträge
    2

    Standard Mit FK Zitrone im Luderland / Sara

    Mahlzeit!
    1.ter Bericht in diesem Forum.

    Am Dienstag Abend mit FK Zitrone vor dem Luderland getroffen. Vor Beginn der Happy Hour noch 'N Flüppchen in die Lunge gestopft, dann rein.
    1.ter Eindruck: Kein Empfang ist auch ein Empfang. Mag sein das ich aussehe wie jemand dessen Navi nur von einem Puff zum nächsten findet, aber fragen ob ich schon mal da gewesen bin könnte Frau dann doch mal.

    Der Eintritt ist mit 20,00 Euro günstig, es gibt das Übliche: Badelatschen, zwei Handtücher und 'nen Schlüssel zum Spind. Softdrinks vom Automaten sind kostenfrei, mann muss sich aber jedesmal eine Münze für den Automaten geben lassen. Umständlich.

    Der Laden gliedert sich in unübersichtliche Kontakträume die von Ledersofas gesäumt werden. Früher waren das einzelne Zimmer die mit Wanddurchbrüchen zu einem größeren Kontaktareal zusammengeführt wurden.
    Links hinter der Bar geht's links zu den Sanitärräumen. Mann kommt in einem Gang an. Wieder links liegen Saunakabine und Toilette, rechts runter gehts zu Umkleide mit Spinden der Marke "Hol ma 'n Lappen" danach zu den Duschen. Einfach aber sauber.
    All das mussten wir erfragen bzw. bekamen es von den Mädels zugewunken. Finde ich nicht so dramatisch, für RTC's gilt: Kennste einen...

    Wir sind geduscht und schlurfen behandtucht in den Kontaktraum. Ein Sofa neben uns eine nicht unatraktive Brunette auf Nuttenabsätzen mit Tattoo auf der rechten Seite. Wir unterhalten uns und lassen sie links liegen, Zitrone und ich haben uns so einiges zu erzählen. (Nä, watt ham mer die letzten Jahre schön jebummst!) Doch unserer osteropäischen Begleitung ist die Moldaumucke zu leise, und so dreht sie die Anlage lauter. Es kingt als käme der Zirkus aus Dobruschda in die Stadt. Und an der Stelle mal einen lieben Gruß an alle RTC Betreiber: Bitte. BITTE BITTE BITTE verschont uns mit diesem Rumänen-Metal! Ab und an mal Ab und an mal ein Lied davon damit die Mädels noch wissen wo sie herkommen, aber bitte nicht diese Dauerfolklore.

    Zitrone und ich setzen uns um. Wir quatschen, erarbeiten uns Lungenkrebs uns saufen Cola wie nix Gutes. Und amüsieren uns. Denn was da in diesen Laden reinwankt befindet sich in der Altersklasse zwischen scheintot und Kompost. Es sollte mich wundern wenn in dieser Nacht der reitenden Leichen noch irgendwo ein Ständer ausgemacht werden kann. Vor unseren Augen lässt sich so ein Schritt-für-Schritt Goliath mit einer Speckbäuchigen Tante nieder. Sie gibt alles und streckt uns dabei den Arsch raus den er gekonnt befingert. Dann rotzt sie auf den Boden (!) und dackelt mit ihm ab. (Zitrone, sag was: Du hast das gesehen.) Nach weiteren Gesprächen wechseln wir in die vorderen räume wo sich einige frische Brüste verschantzt haben. (Kl. Anmerkung: ich find's O.K. wenn ich nicht angebaggert oder sogar links liegen gelassen werde, dann muss ich auch keine falsche abwimmeln.)

    Vorn im Raum fällt mir ein schlankes Wesen mit hübschem Figürchen und etwas breitem aber hübschen Gesicht auf. Alternativ wäre noch eine lange schlanke mit blonden Haaren aufgefallen.) Ich pflanze mich neben die Dunkelhaarige undstelle mich vor. Sie heißt Sara (Ich weiß jetzt nicht ob ich da irgendwo 'n "h" reinfummeln muss.) und kommt aus...
    Ich frage sie was sie bietet. Halbe Std. 30 Euro, Knutschen, blasen mit Aufnahme und ficken - alles AO. Kein Anal und auch kein Schlucken.
    Break: Auf den Setcards steht bei manchen Mädels "Franz.-Total" was nach meinem Dafürhalten bedeutet: Es wird geschluckt. Auf Nachfrage an der Bar wird mir bestätigt: Jo ist drin. Also nochmal:
    Blasen, Ficken, CIP UND Schlucken für 30 Euro. ist bei den meisten Mädels inklusive! Und das ist ein Hammerpreis für diesen Rundrum-Sorglosservice. Hier und da gibts noch Anal dabei. Wenn ich das Paket im Laluna in Moers schnüre ist das deutlich teurer. Rechnet man noch ein das einige Mädels hübscher als ich sind - halleluja!

    Ich quatesche ein bisschchen mit Sara, was recht gut läuft, das Mädchen kann leidlich gut deutsch. Dann folgt das Übliche: Knutschen, Fummeln anblasen. Schließlich die Frage: "Zimmaaa?" -> Zimmaaa!
    Zitrönchen sitzt derweil auf einem anderen Sofa und guckt unschlüssig aus der Wäsche.
    Es geht die Treppe rauf, um die Ecke, nochmal rauf, dann wieder runter, wieder um die Ecke - der Laden ist verwinkelt. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, und eins vorweg: Ja - das Bett QUIETSCHT! Wieso wusste ich das nur vorher?

    Sahra entkleidet sich und schreitet zu Tat. Und sie ist ein Mädchen das weiß was es tut, sie beginnt mit einem sportlichen Blasen und schrubbt mit mit der Zunge die Eichel das ich zittere und stöhne. Das kann sie und ich habe gelernt in solchen Fällen die Führung abzugeben. Sie ist schließlich 21 und hat somit langjährige Berufserfahrung. Sara bläst Variantenreich und ohne Handeinsatz. Das könnte ich mir 'ne halbe Stunde geben. Aber nach 10 Minuten bin ich überreizt und brauche 'ne Pause. Sara grinst und ich bittte sie auf den Rücken. Ist das Pfläumchen gewaschen? Dann los! Ich schlabbere mich durch ihre frisch gewaschen Muschi und gebe den Putzerfisch. Festsaugen und Zunge rein :-) Dann ziehe ich ihre Beine etwas höher und kümmere mich um ihr süßes, entzückendes kleines Arschloch. Du machst kein Anal? Dann leck ich Dir halt Deinen hübschen Arsch. Sara lässt das ganze unbeeindruckt über sich ergehen. Nun gut, ist 21:30 Uhr und da kann ich es verstehen wenn mir nichts mehr vorgespielt wird. Egal, ich hab Spaß und dann gehts in die Missio. Sara lächelt und ich drück ihn langsam rein. Nun bin ich kein Schwanzgigant, 14 cm. oder so, und das passt flutsch hinein. Allerdings bin ich von ihrer Schwanzlutscherei noch so überreitzt das ich nach zwei Minuten aufstöhne: "Ich will Dir in den Mund spritzen!" Ich zieh ihn raus, Sara kommt mir entgegen und ich spritzt ihr schon aus 20 cm. entgegen. Schnell nimmt sie meinen Schwanz in den Mund und lässt sich mein Sperma in den Mund spritzen. Sie lässt mich auszucken, dann gehts ab ins Küchenpapier. Uff, DAS musste raus, ich habe schon seit einer Woche nicht mehr!

    Die halbe Stunde ist noch nicht rum, also lädt Sara mich noch ein bisschen zum Knuddeln ein. Wir unterhalten uns noch ein bisschen und dann gehts runter. Ich gebe ihr ihr Geld und bewege mich in Richtung... hey Moment mal: da ist ja das Zitrönchen! Er hat sich immer noch nciht entschieden. Da setze ich ihn mal unter Druck. Es ist nach 10, also wenn er jetzt nicht...
    Zitrone schnappt sich die eingangs erwähnte schlanke Blonde. Und als er endlich mit ihr aufs Zimmer abdackelt wird es Zeit für mich zu gehen.

    Fazit:

    Knutschen, Lecken, Blasen, Ficken, Reinspritzen, Schlucken und Anal - für 30,00 Euro / halbe Std. in einem annehmbaren Ambiente?

    Ich komme wieder!

    Den Rest Erzählt Euch Zitrone.


    So Long -

    Teenylover
    Geändert von Jarvis (05.05.2016 um 19:00 Uhr) Grund: ein paar Absätze spendiert

  6. #6
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Das Aschemacher Museum in Leverkusen...

    ...oder „Das Kabinett der Freierwracks“
    Dienstag, 03. Mai 2016, 20:05 – 22:50 Uhr



    Seit geraumer Zeit ist aus den ehemaligen Räumlichkeiten des Globes ein weiterer rheinländischer RTC entstanden. Pufftypisch in einem Industriegebiet angesiedelt präsentiert sich dieser Schuppen mit recht kleinem Line-Up. An diesem Abend waren acht Setcards ausgestellt.


    Das Kontaktareal ist nicht sonderlich groß, aber übersichtlich ist es dennoch nicht wirklich. Auch bietet es keinen „Rundkurs“, den man entlang schlendern könnte. Zwangläufig nimmt man also auf der ein oder anderen freien Couch Platz, um festzustellen, dass es keine perfekte Position gibt, um eine Gespielin ausfindig zu machen. Tröstlich, dass man das aber auch nicht „muss“, denn mit dem Eintritt von 20 bzw. 30 Schleifen wird derzeit kein „Pflichtfick“ erhoben. Nur schade, dass das „blinde“ Preissystem keine echte Halbwertszeit hat. Da würde ich mir ein „Gefahrensymbol“ wünschen. Zwar müsste es nicht die Halbwertszeit von Plutonium sein…









    Die Animation der Mädels, wie man später feststellen konnte, tendierte gegen Null und so hatte man tatsächlich Ruhe, wenn man die Folkloremucke für sich ausblenden konnte. Die Hausdame war allerdings vor ihrer Reinkarnation als Puffmutti scheinbar Torwart. Nach dem Motto „Die Null muss stehen“, gab es keinerlei Informationen beim Erstbesuchs-Check-In. Schwache Leistung!




    Wo ist denn die Umkleide des Leverkusener Aschemacher-Museums?
    Hilflos den Weg zur Umkleide suchend wurde, durch mitleidgeschwängerten Hurenzuruf, Hilfestellung gewährt. Mehrere „Aschemacher“ schmücken die Wände und spätestens dann weiß man sicher, dass es sich nicht nur bei den Kunstwerken um Originale handelt. That’s a real RTC.
    Die Spinde sind groß und klapprig. Das Duschintervall kaum wahrnehmbar. Die Seifenspender ordentlich und die weißen Handtücher von beeindruckender Größe. Ergo Duschtuch und Hessendress XXL. Kleine Wertfächer sind ebenfalls vorhanden.

    Die beiden Softdrink-Automaten müssen mit Chips gefüttert werden, die man auf Nachfrage an der Theke erhält. Auch für einen Kübelkaffee muss man sich an die Thekentante mit Krupphusten wenden. Mir sagt die echte SB anderer RTCs mehr zu.




    Wo ist mein Infusionsständer?
    Denkt man doch häufig, dass andere Puffgänger auch nur Männer wie du oder ich sind, hatte ich dort den Eindruck, dass das auf keinen Fall Normalos sind. Keine Kerle, wie du oder du. Und wie man selbst schon mal gar nicht. Ein Kabinett der Freierwracks! Herzerfrischend und irgendwie reale Comedy, die den Eintritt alleine schon echt wert waren, obgleich es doch eher traurig zu sehen ist, wenn man es mit Vernunft und Verstand reflektiert.


    Glücklicherweise war ich in Begleitung eines Kollegen in der Porschestraße aufgeschlagen und hatte nicht zuletzt dadurch einen wirklich amüsanten Abend. Das Kennenlernen, mit Jahren Verspätung, hat mir sehr gefallen. Schön, dass das so geklappt hat!

    Im Gegensatz zur mir, der doch fast stets an mangelnder Entscheidungsfreude kränkelt, traf meine Verabredung verhältnismäßig zügig seine Auswahl und gesellte sich zu Sara(h). Wohl nicht die schlechteste Idee wie das resümierende Feedback seinerseits im Anschluss offenbaren sollte.
    Ob ich mich überhaupt, ohne die Intensionen des Nichtschwanzgigantens , zu einem Fickerchen durchgerungen hätte, vermag ich nicht zu sagen, aber…






    Jessica
    …schließlich nahm ich auf der Couch vis-à-vis Platz und Jessica rückte umgehend (eher pflichtbewusst) an mich heran. Faktisch sollte sich kein Gespräch ergeben, denn sie widmete sich meinem Körper in durchaus zärtlicher Manier mit Körperküssen und einem gefühlvollen (Kurz-)Französisch.

    Angenehm empfand ich ihre Körperwärme und den Duft, der mich fortan umgab. Ein süßlicher Mix aus dezentem Parfüm und ihrem Eigenduft, der außerhalb des Puffuniversums zu verweilendem Kuscheln animiert hätte. Allerdings gab es nicht im Ansatz die Möglichkeit im Meer der Illusion zu baden und sich gedankenverloren treiben zu lassen. Zu dominant umwob mich der Pay-Charakter. Ein gedankliches Spinnennetz, welches den Bereich der Möglichkeiten doch sehr begrenzte. Es sollte ein Zweckerfüllungsfick werden, der ein zeitliches Auskosten auch nicht wirklich wert gewesen wäre. Für 30 Tacken ein leicht zu verschmerzendes Manko.

    Den aufflammenden Gedanken einen kleinen Couchfick in Angriff zu nehmen, erstickte Jessica mit einer auffordernden Kopfbewegung Richtung Zimmer. Von den schützenden Wänden umgeben, sollte sich allerdings auch nicht der ersehnte Flow einstellen.

    FO, Cowgirl, Doggy, Elefant & Missionar – fertig.








    Jessica wurde während des Aktes bemerkenswert schnell nass und stetig nässer. Das reine Fickfeeling stimmte. Es frohlockte einfach. Irgendwie zärtlich slow mit schnellem Erguss ohne echtes Erregungsende. Sanft ausklingende Fickhübe, obwohl (ziemlich unerwartet) ein ansatzloses Weiterficken problemlos realisierbar gewesen wäre. Es sollte dennoch nicht so sein, denn meine Harmoniezweifel waren einfach zu präsent. Entsprechend war nach rund einem Viertelstündchen das Ende der (Fleisch-)Fahnenstange erreicht.

    Den Fickobolus ließ ich offensichtlich in ihre Handtasche gleiten, welcher durch Jessica umgehend überprüft in den Geldbeutel wanderte. Exemplarisch, wie ich finde, aber im Endeffekt auch ziemlich egal.

    Mit 40% auf der Sauerfruchtskala konnte ich an diesem Abend (nach einem ficklosen Vierteljahr) dennoch recht gut leben.



    Kurz vor 23 Uhr machte ich, mit erwartet mangelhaftem Check-Out, den Abflug. Kundeninteresse vermochte man auch zum Abschied nicht zu vermitteln.





    Fazit:

    Eine halbwegs annehmbare Bifi-Bude, aber bestimmt nicht der beste oder schönste RTC.
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  7. #7
    Registriert seit
    10.04.2016
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    24

    Standard

    Kurz zum LL:
    Heute meinen dritter Besuch im Luderland.
    Die Besetzung ist im Moment dort mehr als mager soll aber kommende Woche besser werden.
    5 Luder verteilten sich in den Räumlichkeiten , mein Objekt der Begierde war Leyla und ließ mir ihre Anwesenheit vorher telefonisch bestätigen.
    Bei meiner Ankunft war das Gästeaufkommen noch beschaulich aber es füllte sich auch recht schnell.
    Pünktlich zum Fußball wurde es richtig leer und bei meinem Abschied um ca. 17 Uhr waren die Damen unter sich.

    Fazit: 2 sehr gute Zimmer mit Layla gehabt ansonsten würde ich das LL nicht er anfahren.

  8. #8
    Registriert seit
    31.12.2016
    Beiträge
    6

    Standard FKK-Luderland Leverkusen

    Hallo,

    vor Weihnachten im FKK-Luderland gewesen, habe dort Andrea sie spricht gut deutsch, schwarzhaarig (lang), langbeinig und mit mega dicken feste Titten (natur) genießen dürfen, sie war auf dem Sofa schon sehr aktiv, während sie mich mit ihrem Mund verwöhnte konnte ich mit meinen Fingern ihr geiles Ficklock abtasten, was schon gut feucht war, auf dem Zimmer dann wurde ich Service fortgesetzt, erst wurde geküsst, dass hat sie mich weitergeblassen und dann dürfte ich ihr Fickloch genüßlich lecken, was sie schön mit stönnen quittierte, einfach klasse. Willig ging es dann zum einlochen, wobei sie sich sehr schon besamen lies. Ein sauberlecken des Schwanzes folgte nachher, was bei ihr zur Folge hatte, dass es ihr die Bein herunterlief und sie eine Zewa einsetzte. Als wir wieder unter waren stellte mir Andrea ihr Schwester vor, Anita. Anita ist blond und ist auch Titten mässig gut ausgerüstet, zwar etwas weniger wie Andrea, aber dafür nicht so feste wie die Titten ihrer Schwester, gutes knetten möglich. Man merkt, dass Anita aus dem gleichen Stall kommt wie Andrea auch Anita lies sich sehr gut ficken mit allem an Service was man sich wünscht. An besonderes konnte ich in der Dusche noch Natursekt von Andrea genießen.

    Die beiden sind zu empfehlen.

    Gruß
    Monti

  9. #9
    Registriert seit
    17.02.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Also, ich starte keine Experimente mehr ausserhalb vom Ruhrgebiet: Eintritt nur 15 vormittags, die Auswahl war recht bescheiden lezte Woche, sehr viele tuerkische Handwerker unterwegs und kein AO mehr...

  10. #10
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard Top Service im Luderland

    Ein schöner Samstag bei den Ludern...

    Ankunft gegen 11:30 , der Parkplatz ist "gefüllt" mit PKW`s .
    Erika öffnet die Türe, freundliche Begrüßung durch Christina an der Theke.
    Schöner Mittag bzw Nachmittag mit den befreundeten FK.

    Bericht über die "Fülle" an attraktiven DL im Luderland...meine unmaßgebliche Wahrnehmung.

    ANITA...hat heute leider ihren freien Tag . Mit ihr hat ich vor längerer Zeit einige sehr schöne Zimmer.
    Eine Braut, die von der Figur her immer ein süßes Moppelchen war, sie hat aber in letzter Zeit einiges abgenommen, was ihr sehr gut
    steht. Für mich eines der TOP Girls im Club, mit der man Pferde stehlen kann.
    Schade, sie stand heute auf meiner to do Liste.

    ALICE...süßes skinny Girl mit KF 30-32, die mit Prinzessinnen Schläppchen ihren Wäsche und Gläser Dienst macht.Hat ihre taillenlangen Haare
    jetzt auf Schulterlänge abgeschnitten und sieht mit der neuen Frisur noch jünger aus.
    Ganz klar nicht mein Beuteschema...

    BIANCA...kenne ich noch aus dem Annabella in Hennef, also mindestens 3 wenn nicht 4Jahre. Mit ihr hatte ich meine ersten Zimmer in diesem
    Club, an die ich mich sehr gerne erinnere.Gehört zur Stammbelegschaft im Luderland. Sie war am Samstag gut gebucht.

    ERIKA...süße Blondine mit wunderschönen A Boobs. Sie hat sichere einige Fans im Luderland, ist aber mit ihrer etwas kühlen Art nicht mein Typ. FK Pattaya ist schon eher von ihr begeistert.... Hübsches Mädel !!!

    LISA... hat die längsten und schönsten Haare unter den Mädels im Club. Sie ist etwa 1 1/2Jahre im Luderland. Mit ihr hatte ich seit Anfang 2018 einige schöne Zimmer auf hohem RTC Standard , zuletzt am 20.2.19. Ich nehme sie in der Begegnung mit ihr als leicht introvertiert wahr, gleichzeitig macht es großen Spaß mit ihr. Ein Service Highlight im Club.

    LORI...mit der 32-34 Super Figur .Sie gehörte auch schon in Hennef zur Kerntruppe die jetzt im Luderland arbeitet. Nicht nur FK Nowak ist von ihr begeistert (Bericht vom gleichen Tag), bei meinem letzten Zimmergang mit ihr
    war ich genauso von der Begegnung mit Lori geflasht. Es wird Zeit für eine weiteres Treffen.

    MAJA... Wie Bianca ein Urgestein aus Hennef, sie ging dann wie ihre Kolleginnen von dort nach Leverkusen. Maja hatte wohl eine etwa 1jährige Pause im Luderland, gehört aber jetzt wieder zum Stammpersonal. FK Elrond17 war bei seinem Zimmer mit ihr hoch zufrieden, bei mir ist es schon sehr lange her...sehr guter RTC Standard damals.

    OANA...ist schon lange im Luderland und für Liebhaber großer Brüste ein Magnet. Bei ihren Boobs fällt es auf , das Brüste nicht gleich bzw
    gleich groß sind. Sie ist ein hübsches Mädel , aber leider kann ich nichts zu ihren besonderen Fähigkeiten mitteilen. Wir hatten noch nicht das Vergnügen miteinander.

    SARAH...Hübsches Blondie mit netter Ausstrahlung, könnte mir gefallen. Ich kenne sie nur vom Sehen und aus Berichten von anderen FK.
    Sie finde ich , sieht der Ex Luderland DL Dana ähnlich.

    VERONIKA...war lange Zeit meine CEF im Luderland. Sie macht einen TOP - Service und ich habe sehr schöne Stunden mit der zärtlichen
    Bulgarin verbracht. Sie hat viele Stammkunden im Club und manchmal kommt man gar nicht an sie heran. Trotzdem buche ich Veronika
    immer wieder gerne. Sie ist eine sichere Bank für ein super Zimmer. Von Mensch zu Mensch ist sie auch klasse.

    VANI...ist eine sehr hübsche Bulgarin mit einem bezaubernden Lächeln. Eine sehr zärtliche Frau mit einem grazilen Mädchenkörper.
    Mir geht es wie einem befreundeten FK , der sein Erlebnis mit Vani in einem anderen Forum schön beschrieben hat.
    Bei meinem letzten Zimmer mit ihr war ich ebenso hoch zufrieden.

    Last, but not least ...SELINA... für mich das Ereignis des Tages.

    Ich hatte im Frühjahr 2018 schon einige wundervolle Begegnungen mit SELINA, doch dann schien sie ihre Karriere zu beenden und wir verloren uns aus den Augen.Heute sorgte ich dafür, das dies nicht passierte !!!
    Sie war von Anfang an wohl dauergebucht, doch das Warten bis in den Nachmittag lohnte sich.
    Etwas hungrig kam SELINA an ihrem Sofa an und gönnte sich erstmal eine Banane, langsam kamen wir uns mit PST körperlich näher...
    In wohltuender Langsamkeit tauschten wir zärtliche Küsse, das Streicheln wurde intensiver, lies mich bei SELINA ankommen.
    Irgendwann waren wir auf dem Zimmer...
    Die Zungenküsse gewannen an Leidenschaft,Tiefe und Innigkeit während wir uns fest umarmten...es hätte auch einfach ein "Kusszimmer" werden können.
    Bei einer kurzen ZK Unterbrechung wanderte mein Mund zu ihren Brüsten...
    "SELINA, lass uns mindestens ein 40 Minuten Zimmer machen", hörte ich mich sagen.
    Sie ließ sich fallen und gab sich meiner Zunge und meinen Händen einfach hin.
    Hingabe mit Langsamkeit, daraus geborene Lust und Begierde...
    Wir schwammen in der Lust...ich habe das Gefühl das meine Finger immer noch leicht kribbeln, wenn ich nachfühle.
    Schließlich kuschelten wir eng umschlungen aus, ich hatte jedes Zeitgefühl verloren und war einfach nur unendlich zufrieden.

    Ein erst mit zärtlichen Worten beginnender dann kecker AST brachte mich wieder in die Wirklichkeit zurück.

    Herzlichen Dank liebe SELINA.

    Ich komme gerne und bald wieder....

    Nach 50 4 40 am Spind traf ich mich mit meinem werten Mitstreiter, der zur gleichen Zeit, wie ich mit SELINA,
    ein schönes Zusammensein mit Lori hatte.
    Wir hatten noch viel Spaß beim unserem Austausch und Freude dabei die süßen Mädels zu betrachten.

    Gerne ließ ich mir später draußen bei einem Spaziergang den Wind um die Ohren wehen.

    Euch Allen eine gute Woche.


    Nachtrag : Antonia, Lorena, Mic(h)aela, und Victoria waren am Samstag nicht im Club, gehörten aber in den letzten Wochen alle zum Luderland Team.
    Geändert von iteomagazu (25.03.2019 um 23:22 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    Nochmal LUDERLAND... diesmal ohne zwei Top -Stars.

    Veronika der Lenz ist da oder meine inneren Frühlingsgefühle führten mich letzte Woche wieder ins Luderland.

    ED Christina frozzelte : "Bei dem schönen Wetter wäre ich draußen".
    Leise auf meinen Hormonstatus hinweisend, bekam ich aber dann doch einen Schlüssel !!!

    Leider war die AWL etwas ausgedünnt, gerade noch ein Fußballteam : Alice, Bianca, Erika, Lisa,
    Lorena, Lori, Maja, Mic(h)aela, Oana, Veronika und ganz neu Pitty.
    Leider fehlten Selina (im wohlverdienten Urlaub), Anita (Warum hat die immer ihren freien Tag, wenn ich komme) Victoria und die charmante Vani .

    Bei meinem letzten Bericht hatte ich nichts über die abwesenden Stamm DL geschrieben.

    ANTONIA ... scheint sich aus dem Lula Team wieder verabschiedet zu haben. Schade !!!

    MICAELA...das Mädel aus Transilvanien....>>.
    "hübsches Gesicht, hat den Schalk im Gesicht, ginge leicht als 27 durch, funkelnde braune Augen,
    Leicht verrücktes temperamentvolles Mädel , ich mag sie ..."
    Ebenso ein Freund und Fan von ihr : " Du bist Alles für mich, denn ich liebe nur dich, Micaela". (Song von Bata Illic).
    Man kann sehr viel Spaß mit ihr haben...

    LORENA...Ich zitiere mich selbst aus einem älteren Bericht.
    "So geriet ich sehr schnell in den "Bann" ihrer schönen großen Augen
    und konnte und wollte nicht mehr "entkommen".

    Die wilde ZK - Kußorgie startete bald nach unserer Unterhaltung und
    die Lunte fing sofort an zu brennen".
    LORENA hat nicht nur den Körper einer Latina, das Feuer ist genauso da !!!


    VICTORIA... junges, sehr nettes Bulga Girl mit sehr schönen B-C Naturbrüsten. Ich habe mich mit
    ihr bislang nur nett unterhalten.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    PITTY ... (Rom)hatte gestern ihren ersten Tag im Club. Sie spricht sehr gut deutsch, sehr schlanke Figur mit schönen kleinen Natur Boobs. Ca 155cm. Fast taillienlange Haare, der untere Teil ist grün gefärbt. Leichte Ähnlichkeit (Figur- Größe) mit Vani.

    Es ist klagen auf sehr hohem Niveau... der Plan war ein Zimmer mit SELINA oder ANITA.
    Beide nicht da.

    VERONIKA...(mit einer neuen Frisur) hatte mir die Tür geöffnet und war gerade auf dem Weg nach oben.
    Ein Wink des Schicksals, der mich nach dem ersten Kaffee auf ihr Sofa sinken ließ.
    Wir ließen es mit PST langsam angehen, da sie gerade vom "Frischmachen" gekommen war.
    Die Süße brauchte nun erstmal Mini Frühstück und Zigi....
    Mit VERONIKA, ehemals meine CEF im Club, habe ich schon oft das Zimmer geteilt.
    Daher entsteht immer wieder eine gewisse "Vertrautheit", wenn ich sie buche.

    Der erotische Reigen begann mit spielerischen ZK und ganz vielen gegenseitigen
    Streicheleinheiten ohne jeglichen Zeitdruck.
    Die Küsse wurden irgendwann fordernder, Veronika`s Nippel dicker und länger und ihre zärtlichen Hände ließen den Mast aufragen.
    Das Signal, ein Stockwerk höher zu gehen...
    Die Kussorgie startete von neuem und bald danach wanderte mein Mund zu Veronika`s
    schönen B-Natur . Die Nippel wurden schön hart, gleichzeitig streichelte mein Finger die leicht feucht werdende Muschi.
    Veronika bedankte sich mit einem Blow das mir Hören und Sehen verging.
    Bald gelüstete es mich ihren zu fühlen, meiner Bitte zum 69 wurde unverzüglich Folge geleistet.
    Die Venusmuschel wurde schön feucht, der Frühlingsreigen bescherte mir
    Befruchtungs- und Deckgelüste.
    Veronika steckte sich den Steifen in ihre enge Höhle, die Amazone bescherte mir einen
    Ritt mit allen Gangarten und Finessen, den ich von Unten, im gleichen Rhytmus stoßend untersstütze:

    Ich griff ihr in die Haare, die erregten Brüste gleichzeitig fest streichend kam ich mit einem lauten Aufschrei.
    Meine Amazone bekam noch eine kurze Rückenmassage....AST verbunden mit zärtlichen Küssen
    beendeten die schöne gekaufte Illusion.

    Blagodarya vi mnogo , vielen Dank an Veronika.

    Verdiente 30 4 25 am Spind.

    Nette Gespräche mit Lorena und
    der Neuen Pitty.

    Dann wurde es höchste zeit für einen Frühlings - Spaziergang.
    Geändert von iteomagazu (27.03.2019 um 18:30 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    SCHON WIEDER LUDERLAND...

    Mitten aussem Leben...schwafel, schwafel...

    Sonntagnachmittag...19Uhr...mein Handy klingelt...Ein Freund ruft durch...gerade unterwegs.
    "Du fährst ins Luderland ?"..."rufe von Zuhause zurück".
    "Ach lieber xyz, ich weiß nicht... Ich muss noch mit dem Hund raus und dann wollte ich den DO-Tatort gucken".
    Scherzeshalber, das Unterbewußtsein ruft, sage ich : "Bin schon im Chill-Modus...aber wenn Selina da wäre würde ich
    vielleicht kommen".(Selina war in den letzten 3 Wochen nicht im Club).
    Ich bedanke mich dafür, das mein Kumpel mich eingeladen hat mitzukommen und wünsche ihm viel Spaß bei den Ludern...
    20:16... Tatortbeginn...ein anderer Freund ruft an und berichtet von einem "schönen Clubbesuch"... ich stelle den Fernseher
    leise... Bin natürlich nicht der ideale Gesprächspartner...wir vertagen uns.
    Ich komme gerade langsam der Handlung des Tatorts wieder auf die Spur...entspannen.
    Deja vu, lange her, Städtische Kliniken DO Beurhaus Straße... nee... wat spannend...
    20:37...Smartphone klingelt...Wieder der Kollege : "Kannst kommen...Selina ist da !"
    Ich völlig baff..." Äh, oh hmm...bin schon unterwegs.


    Für den Schnellleser : Der eigentliche Bericht...

    Guter Flug...Ankunft 21Uhr...Gerade noch den letzten Parkplatz erwischt.
    AWL :
    Anita, Selina, Lisa, Pitti, Maja, Alice, Sarah, Lorena, Ada, Erika,Andra und Ana?.
    Ana sehe ich nicht ? Hatte mich schon auf ein Wiedersehen mit meiner alten Freundin gefreut...
    Begrüße die Turteltäubchen Anita und meinen Kumpel...nachdem ich geduscht habe, sind die Beiden auf dem Zimmer verschwunden.

    SELINA`s Sedcard steht tatsächlich im Glasfach an der Theke, sie ist natürlich gebucht...
    Der Laden ist voll und brummt, es sind höchstens mal kurz 2-3 DL kurz auf ihrem Sofa, werden dann aber dann sofort weggebucht.

    Ich konzentriere mich auf das wesentliche und mache das Beste aus der Situation, soll heißen...
    Das Sofa neben SELINA`s Sofa ist meins...ich warte ab bis der Nächste auf ihrer Warteliste erscheint.. und mache ihr deutlich,
    bevor sie mit ihrem "Vertragspartner" verschwindet, das ich der Nächste sein möchte.
    Inzwischen habe ich Zeit, mich mit meinem Compadre und einem anderen sympathischen Handtuchträger auszutauschen.

    Der Plan geht auf...
    SELINA kommt zurück...ich merke das sie etwas angespannt ist...wir nehmen uns Zeit um beieinander anzukommen.
    Sie erzählt mir die Geschichte dahinter, geht duschen und bringt mir, ich liebe diese alte RTC Ritual, einen Kaffee mit.
    Zunächst vorsichtige Mund und Zungeküsse, verbunden mit zärtlichen Streicheln leiten die perfekte gekaufte
    Illusion auf Zeit ein .
    SELINA hatte sich am Mittag Zöpfe gemacht und trägt sexy grobmaschige Netzstümpfe.
    Meine Testosteron Produktion mit diesem Outfit von ihr auf Hochtouren, als wir irgendwann die Treppe hochgehen.
    Bevor unsere orale Auffress-Orgie beginnt, ziehe ich ihr genüsslich ihre Netzstrümpfe aus. Vorfreude hat doch was...
    Als meine Zunge nach Gourmet ZK zu ihren Brüsten und tiefer wandert lässt SELINA sich zu meiner Freude fallen,
    gleichzeitig bemerke ich wie sie sich mir öffnet. Wow...
    Aus ihrer Schatzkammer rinnen die Säfte bis zum Kontraktieren ihres Beckens, bis sie mich auffordert sie in der Missio
    zu begatten.
    Unsere Zungen finden sich wieder...intensives genießen von Nähe.
    Meine Kondition schwindet und Selina gibt mir eine Lektion in "Französisch Intensiv" das mir die Ohren klingeln.
    Mir wird ganz heiß und kurz bevor ich übererregt bin sattelt die Amazone auf und reitet ihren Hengst zum großen Finale.
    Wir kuscheln mit AST noch gemütlich aus und gehen nach unten.

    In unserem intensiven Miteinander habe ich jegliches Zeitgefühl verloren und frage SELINA was sie bekommt...
    "Normale Zeit" sagt sie ???
    Natürlich gebe ich ihr gerne die 30 Euro und Tip und nehme mir vor beim nächsten Mal direkt mindestens 40 Minuten
    vorweg zu buchen.

    Allerherzlichsten Dank, liebe SELINA.
    Ich bin immer noch total geflasht von unserem Zusammensein.

    Anmerkung : Inzwischen sind 70% des Luderland- Stammpersonals im Osterurlaub...
    Geändert von iteomagazu (21.04.2019 um 22:36 Uhr)

  13. #13
    Registriert seit
    23.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    Mit Selina in den Mai


    Eigentlich wollte ich ja gar keinen Bericht mehr schreiben bei mehr als 5 Dates mit derselben DL.
    Aber bei 3 Zimmern 2018 und ebenfalls 3 in diesem Jahr, ist der "Langweil-Faktor" glaube ich noch aushaltbar.

    Nach dem Zimmer ist vor dem Zimmer...Selina weiß sich bei jedem Mal noch zu steigern....
    Ich ging mit zitternden Knien die Treppe runter und war noch im Rausch der Jefühle...

    Die Illusionszauberin Selina hatte sich selbst übertroffen oder waren das die Frühlingssäfte die reichlich geflossen waren.

    Plötzlich hatte ich das im Kopf ....

    https://www.youtube.com/watch?v=9muzyOd4Lh8



    Mein Psychologe sagte mir bei unserer letzten Sitzung, das sowas bei außergewöhnlich gutem Sex
    völlig normal sei !!! Ich bräuchte mir keine Sorgen wegen LKS zu machen.

    Die Geldübergabe für die berauschenden 40Minuten = 50Euro brachten mich wieder in die Realität zurück.

    Da ich nicht mit einem langen Bericht langweilen möchte, hier die Kurzform .:

    Selina
    Kommt aus dem westlichen Teil Rumäniens (teils ungarische Vorfahren)
    Alter . Ca 30
    KG :Etwa 160cm
    KF : 34-36
    OW : Weiche Natur B, schöne Form
    Haare : Schwarz, bis zur Brust reichend
    Optik :Sehr hübsches, leicht herbes Gesicht, kommt manchmal etwas ernst rüber. Wenn man mit ihr zusammen ist, fühlt es sich an, als sei man ihr Prinz. Selina hat den Schalk im Nacken...
    Sprache :Ausreichend Deutsch, Selina will verstehen und fragt nach.

    ZK : Harmoniert mit mir sehr gut, für mich eine der besten Küsserinnen im Pay6.
    OV : Selina scheint sich völlig fallen zu lassen und genießt bis ihr Becken Signale gibt...tiefes perfektes Franze der Reverenzklasse von ihr.
    EL : Ja, sehr gut
    Fingern :Ja... kommt gut an.
    GV :Missio, Reiter und Löffelchen
    GF6 : Perfekte Illusion...nahe 100%
    Porno Manchmal geht die Lucy ab...generell eher weniger.
    Nähe : Sehr ausgeprägt, das hat Selina einfach drauf.
    Wdhl : Na klar >100%

    Multimesc, liebe Selina.

    AWL :Sarah, Erika, Lisa, Selina, Andrea, Ada und Isabell.


    Wichtig : Inzwischen ist Selina im wohlverdienten Heimaturlaub...Sie ist ein spontaner Mensch >> keine Ahnung wann sie zurückkommt.
    Geändert von iteomagazu (15.05.2019 um 11:31 Uhr)

  14. #14
    Registriert seit
    06.08.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Kürzlich war ich nochmal im Luderland und hatte bei 2 Besuchen jeweils ein sehr schönes Zimmer mit der Milf Maja und mit der Top-Performerin Selina.

    Eintritt beträgt im Luderland in der Regel 30,- und zur HH, deren Zeiten sich schonmal ändern, 19,99, also 20,- Dafür gibt es neben netten Nackedeis auch noch sehr guten Kaffee, Cola, Wasser, Obst, abgepackte Snacks und manchmal auch Bifis. Im Club selber kann man meiner Meinung nach gut relaxen, eine heiße Sauna und einen Garten gibt es auch. Die Anbahnung findet in der Regel auf den Sofas im Innenraum statt. Dort wird auch geraucht, für manche eher nicht so toll. Als Gelegenheitsraucher stört es mich nicht, ich qualme dann oft mit.

    Die anwesenden Mädels werden auf Fotos an der Theke gezeigt, das kann schon mal eine Orientierung geben.

    Maja ist eine Milf, bestimmt um die 40 Jahre alt. Sie sitzt in der Regel auf einem der Sofas an der Gartenseite. Mit ihrer Sekretärinnenbrille hat sie schon etwas anziehendes. Wie die meisten Damen dort kommt sie aus Rumänien, ist mit 1,50m nicht besonders groß und hat ein kleines Bäuchlein. Mittellange schwarze Haare und halt oft die Brille. Auf dem Sofa küsst sie schon hingebungsvoll und auf dem Zimmer ist sie dann auch sehr zärtlich. Es ist GF6 vom Feinsten. Es begann mit einem guten, vielleicht etwas kräftigem Blowjob. Muschilecken und Fingern gefiel ihr wohl auch recht gut. Jedenfalls wurde sie schön feucht.
    Gevögelt wurde dann in der Missio und im Reiter bis es nicht mehr lange dauerte und ich in ihr kam.
    Mit der Maya kann man total gut Sex wie mit einer Freundin haben und ich werde bestimmt mal wieder mit ihr aufs Zimmer gehen. Bezahlt habe ich 30,- für 25 Minuten.

    Ja, und dann Selina. Viel habe ich schon hier über sie gelesen und mit ihr wollte ich unbedingt mal aufs Zimmer, was nicht ganz einfach ist, da auch andere das möchten und sie ganz gut gebucht ist. Irgendwann gelang es mir auch mal, mich zu ihr zu setzen. Selina (auch Ü30) kommt aus Rumänien, hat lange schwarze Haare, eine tolle frauliche Figur und irgendwie das gewisse Etwas. Auf dem Sofa kann man sich auch gut mit ihr unterhalten, aber recht bald hängen unsere Lippen aneinander. Auf dem Zimmer gibt es eine Orgie an GF6, traumhafte Küsse, beim Lecken geht sie toll mit und will, dass man sie vögelt. Bei ihr war es mit mir schon in der Missio geschehen. Bei Selina habe ich auch 30,- für 25 Minuten bezahlt.
    Mit Selina wird es auch bestimmt eine Wiederholung geben, wenn sie mal da ist, momentan ist sie wohl in Urlaub.

    Das Luderland ist ein kleiner aber angenehmer Club, in dem ich bisher immer tolle Sex-Erlebnisse hatte, zuletzt halt mit Selina und Maja.
    Geändert von siggi69 (05.07.2019 um 23:57 Uhr)

 

 

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com