Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    341

    Standard Madalina (Rumänien)



    Madalina (Rumänien)
    Alter : 20 Jahre Sprache(n) : Deutsch (schlecht), Englisch (mäßig)
    Haarfarbe : Dunkelblond Haarlänge : Lang (Glatt)
    Körpergröße : 1,46 m - 1,50 m Statur : Zierlich
    Tattoo/Tätowierung : Unbekannt Körperteil :
    Piercing : Unbekannt Körperteil :
    Brüste : C-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Braun Wiederholungsgefahr :
    Preis : 75 Euro Dauer : 60 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Eierlecken, Zungenküsse, Küssen, AfterSexTalk (AST), PreSalesTalk (PST)
    Zusatzinfo : http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=1732 Lustige, zieliche DL mit viel Brust. Lohnt sich.





  2. #2
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    341

    Thumb up 23.01.2016

    Mein erstes Zimmer ging an Madalina. http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=1732 Ich habe sie schon seit einigen Monaten bemerkt, aber nie den Drang verspürt, sie mal zu buchen. Aber als wir uns per Zufall über die Schlappen liefen, änderte sich das sofort. Das kleine Persönchen wirkte im Gespräch wesentlich attraktiver als von Weitem auf der Couch.
    Madalina ist klein. So 150 cm, wiegt kaum was bei KF 32, hat aber mit 75c mehr an Titten als ich selber. Buchbar Natürliche Brust und für den zierlichen Körperbau echt was viel.
    Ansonsten: 20 Jahre alt. Rumänin. Kann besser Englisch als Deutsch. Wir parlietren also in Englisch. Gefärbte, wenig mehr als schulterblonde Haare, recht hübsches Gesicht.

    Wir hatten sehr viel Spass auf dem Zimmer. Knutschten und fummelten so herum. Sie lässt sich gerne bespielen, springt aber unter die Zimmerdecke, wenn man ihre Füsschen berührt. Zungenküsse sind kein Problem, Fingern ist nicht ihr Ding, aber ihr Döschen kann man durchaus auch nicht penetrierend befummeln.

    Ihr Französisch ist schön, leicht, variabel, nicht tief. Handeinsatz? Fehlanzeige. Dafür leckt sie den Schaft rauf und runter und freute sich, wenn sie mir ein Zucken der Lust entlocken konnte. Irgendwann schnappte ich mir ein Gummi und zog es mir an. Sie spuckte in in die Hand und machte ihr Döschen feucht. Ich dockte im Doggy an. Sie zog sich ein Kissen unter ihre grossen Brüste. Ich legte ein weiteres dazu und wir fickten. Ihr Beine auseinander, dann zusammen.. Ich zog sie auf meinen Schoss. Sie passt perfekt zwischen meine Schenkel..
    Abschluss dann in der normalen Reiterposition.. Ihr Brüste dabei stützend.

    Fazit Madalina: Ein Stündchen (75€) schönen Sex mit einer kleinen, hübschen, lustigen DL mit ganz viel Brust. War schön mit ihr. Mache ich noch mal.

  3. #3
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    341

    Thumb up 13.02.2016

    Mein erstes Zimmer machte ich mit Madalina http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=1732, dem kleinen rumänischen Fickfloh mit den grossen Brüsten. Mein zweites Zimmer mit ihr.21 Jahre alt und mit 150 cm echt klein. Dafür aber Brüste..

    Zungenküsse, Fummeln, Spass machen, Neckereien.. dafür ist sie beim Vorspiel wie geschaffen. Fingern ist nicht. Anal? Lecken? Wozu? Brauchte ich nicht.
    Ich liess sie mal an mir rum machen. Sie spielte mit mir und meiner Lust. Streichelte aufreizendmeinen Kleinen mit ihren Fingern. Lutschte an ihm herum, rauf und runter. Es gab auch ein wenig Spanisches zwischen ihren schönen, weichen Brüsten. Schlittenfahrt. Bei all dem liess sie sich viel Zeit. Reizte meinen Erregungspegel hoch.. liess ihn sacken. Lächelte mich an und setzte wieder neu an. Keine Ruckzuck-Nummer.
    Gefickt haben wir im Doggy. Sie wieder Kopfkissen unter ihren Brüsten zur Stütze. Abschluss in der Reiterstellung.

    Fazit Madalina: Eine Stunde zu 75€. Ich mag sie sehr. Die Chemie stimmt einfach zwischen uns. Konversation auf Englisch. Kann ein wenig Deutsch.

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    Was Chemie so alles kann...

    Skinny plus Titten ist beinahe ein Totschlagargument.
    Drum war M. an diesem Tag auch ganz oben auf derListe. Im Gegensatz zu den allermeisten anderen chics strahlte sie allerdings die Kontaktfreude einer Straßenlaterne aus.
    Ein Versuch mit ihr ins Gespräch zukommen musste über die dolmetschende Freundin erfolgen. Deutsch und spanisch Fehlanzeige, englisch grottig. Das bestätigte auch ihrequirlige Freundin Isabella.
    Alternativ ein wenig Interesse in Form von körperlicher Nähe, so wie es zahlreiche ihrer Kolleginnen gar übertrieben praktizieren (gleich von oben bis unten ablutschenmusste es gar nicht sein) wäre schon ein feines Signal gewesen. M. präsentierte sich als scheues Reh. Ganz süß, jedoch wollte bei mir nicht so recht das Gefühl aufkommen, dass mit ihr hier gleich 'ne geile Nummer ablaufen könnte.
    Isabell dazu befragt, ob sie (M.) überhaupt Bock auf 'ne Bude mit mir hat, wurde mit einem unmissverständlichen „of course“ beantwortet.
    Ich ließ sie wissen, dass ich mich noch ein wenig frisch machen werde und später auf sie zu komme.


    Ich hatte ich sie allerdings erstmal wieder innerlich ausgemustert.
    Die dann entdeckte Bewertung nickme's ließ das Interesse wieder aufflackern.


    Ergo (ohne Dolmetscherin) auf die Stube. Auf eine Klärung der Details (Zimmerlänge, Serviceangebot) habe ich verzichtet.


    Um es vorweg zu nehmen, es wurde ein allenfalls durchschnittliches Zimmer.
    Weder porno noch GF 6.
    Ich legte mich da nieder und wartete mal ab, was passieren sollte.
    Sie schraubte zu Beginn eher gelangweilt sofort am „Kabel“ rum.
    Empfinde ich mehr als Abtörner, denn als geschmeidigen Einstieg.
    Also, sie auf's Kreuz gelegt und, um ein wenig in Stimmung zu kommen, die Session mit 'ner kurzen Tittenmassage fortgesetzt.
    Da von ihr bis dato nada in Sachenkissing passierte (bin glücklicherweise niemand, der das dringendbraucht, um beispielsweise 'ne brauchbare Pornonummer durchzuziehen) fragte ich mal schüchtern nach, ob das im Programm wäre.
    Es kam ein „Yes“ mit der Einschränkung (auf ihre Zunge deutend) auf Zungeneinsatz zu verzichten.


    Ok, denke ich, an „Mundstuhl“ meinerseits sollte es nicht liegen. Bin insbesondere vor Zimmergängen gewissenhaft um Mund- als auch Körperhygiene bemüht.


    FO war weich, ohne Handeinsatz und scheinbar zeitlich nicht limitiert. Hier hätte ich in der Tat bereits terminieren können, aber es sollten ja noch ein paar Übungen folgen, um den smarten Körper in Aktion zu sehen.


    Sie oben, ich unten, sie unten ich oben, auf vier Beinen. Ihr body liegt ideal in der Hand und fühlt sich grandios an. Alles nicht superleidenschaftlich, aber ok.
    Kein Gestöhne, dafür allerdings ein Ansatz von Gezicke beim Berühren ihrer Haare (ihr süßes Haupt machte übrigens nicht den Eindruck, als wäre darauf gerade 'ne 1000Dollar Frisur eines Promi coiffeurs angefertigt worden).

    Beim verschieben ihrer Rehbeinchen ist darauf zu achten, nicht zufällig ansatzweise in den Bereich
    ihrer Füße vorzudringen. Darauf geht Püppi (nicht im positiven Sinne) steil.


    Zwischendurch gab es dann auch immermal wieder einen Lacher (wie auch immer der zustande kam), insgesamt sollte für mein Verständnis aber nie eine sonderlich harmonisch lockere Stimmung aufkommen.

    Was uns zum Ausgangspunkt zurückführt.
    Chemie.


    Die blieb hier weitestgehend auf der Strecke. Wer oder was auch immer dafür verantwortlich war.


    Würde sie am Ende des Tages dennoch mit 'ner knappen 3erBewertung vom Eis lassen.
    Geändert von el marriachi (22.08.2016 um 14:06 Uhr)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:03 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com