Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    26.08.2015
    Ort
    Sex-Diaspora
    Beiträge
    272

    Standard Freudenhaus in Münster (ehemals Love Saunaclub)

    Bei der "Liebe" die Erste

    Ausfahrt Münster-Süd!
    Da war doch was? Stimmt, seit ca. halben Jahr ist die Eröffnung von LoveSaunaClub
    aus der dreifachen PC-Kette her.
    Schon wieder eine Autobahnausfahrt,die ich mit einem LiebesClub verbinde.
    Na gut, raus und mal dort nach dem Rechten gucken.
    Höltenweg 75 ins Navi und durch ein Industriegebiet gut hingelotst. Hey,könnte man auch mal mit einem Besuch bei den "Preussen" verbinden.
    Aber nicht heute. Hatte noch etwas Zeit, die Mädels-Liste zu studieren und dann hinein ins Vergnügen.
    Sehr netter Empfang durch Anka(e), Freikarte (ist E-mail-Adresse die nur mündlich gesagt werden muss) auf Liste abgeglichen und kurze Einführungsinfos auf Wunsch nähergebracht.
    In Anja's Hände begeben, die mir dann Umkleide und Dusche zeigte. Und im weiteren Verlauf meines Besuches sich als der stets lächelnd 'gute Geist' im Club für das Wohl der Gäste sorgte.
    Da ich immer eine lange Zeit brauche zur Akklimation habe ich mich für die netten Anbandelungen einiger Frauen schweren Herzens bedankt doch auf später vertröstet.
    Aussenbereich und Sauna: klein aber fein.Es gibt ein "Raucherzimmer"!
    Theke hell und groß, der Anbandelungsraum dahinter etwas schummrig mit zwei abgegrenzten Sitzmöglichkeiten zum Vorschmusen.
    Und das Buffet: Klein aber feinfein!
    Zwischendurch nette Unterhaltung mit der Thekenfrau, die gerne weitere Fragen beantwortete.
    Danke dafür.
    Uiiih, wer ist den diese hübsche Frau? Sicherheitshalber bei 'Chefin' gefragt. Ja, das ist Antonia. Gefragt, ob ich Ihr beim Frühstücken Gesellschaft leisten darf und es entwickelte sich eine lange, eine sehr lange aber kurzweilige Unterhaltung.
    Meine Bitte, jetzt auf Zimmer zu gehen zauberte ein Lächeln in ihr liebes Gesicht und nach dem
    Sie sich auf dem Weg nach oben noch frisch machte hatte ich eine schöne Zeit auf dem Zimmer mit Ihr!Schönschön!
    Jetzt aber erstmal nach dem Duschen ans Buffet und kräftigen. Egal was,Alles war frisch und sehr schmackhaft!Gutgut.
    Als sehr nett animierende Frau habe ich Kami kennengelernt. Obwohl (oder gerade deswegen) dauergebucht, gab es immer wieder mal kurze Berührungen,Blicke oder ein paar Worte von ihrer
    Seite aus wenns passte.
    Direktbuchungen gibt es auch für Männer, die nur wegen dem Einen kommen wollen und dann
    wieder gleich gehen.
    So einen Termin hatte Antonia und danach suchte Sie wieder meine Gesellschaft. Schön, war mir
    mehr als recht.
    Zusammen mit Ihr Saunagang, relaxen und gefühlter Ewigkeit haben Wir dann noch eine weitere Runde 'gezimmert'! Schönschönschön
    Nach Duschen, Getränk und kurzen Verabschiedungsgespräch mit Antonia an der Theke dann verabschiedet.
    Münster liegt so weit, aber mal schauen. Empfehlen kann ich's aber mit ruhigem Gewissen.

    ekes

    Nachtrag: Auf tel. Anfrage ist Antonia schon wieder weg und Anja (der gute Geist) ist auf längerem
    Urlaub

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    604

    Standard

    Man kann über die Sinnhaftigkeit dieses Berichtes sicher streiten, denn aktuell arbeiten keine Antonia und keine Kami dort lt. Website. Wenn man schon einen 6 Monate alten Beitrag postet, dann dies bitte auch ausdrücklich im Beitrag vermerken! Dann weiß wenigstens jeder Bescheid.

  3. #3
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo zusammen. Diese Woche war es mal wieder soweit. Der nächste Club sollte inspiziert werden. DA es nicht so weit ist wollte ich mir das LOVE in Münster ansehen. Also kurzerhand nachmittags hin und rein. Zunächst erstmal muß ich den wirklich sehr freundlichen, gut gelaunten Empfang durch die ThekenFrau hervorheben. Fühlte mich direkt willkommen und hatte ein sehr guten Gefühl. Also schnell geduscht und ab ins Bärenfell. An der Theke erstmal etwas getrunken und noch eine nette Unterhaltung mit 2 der anwesenden Damen. Dann erstmal etwas umgesehen. An den Barraum (mit Sofas, Poolstange und sichtgeschützten Fummelsofas) grenzt der "Essbereich". Dort gab es Kuchen und Frühstück, habe es aber nicht genutzt. Im Sexkino gab es Sofas und es liefen angenehme, hochwertige Filme. Da das Wetter gut war konnte man sich auch im Innenhof mit Whirlpool und Sauna aufhalten. Dies wurde auch von den 9 anwesenden Damen genutzt. Die Damen haben sich gerne zu einem gesetzt und waren nicht zu aufdringlich. Ein lockeres Gespräch ergab sich immer und ein nein war auch kein Problem. Nach einiger Zeit dann doch für ein nettes Mädel entschieden und ab nach oben in ein schönes Zimmer. Service sehr ordentlich kann ich nur sagen. 30 min waren auch 30 Minuten. Netter GF-Service wie ich es mag.

    Nach 2 Stunden mußte ich dann leider los. FAZIT:
    Es war wirklich sehr angenehm im Love. Ein bisschen wir nach Hause kommen. Irgendwie hatte ich das Gefühl willkommen zu sein. Hatte etwas bedenken das es in einem kleinem Club etwas "langweilig" ist. Dies war aber nicht der Fall. Ich werde wieder kommen! Nur die Parkplätze auf der Straße waren nicht so toll.

  4. #4
    cath.leen Guest

    Standard

    Nein, ich habe mich nicht in der Rubrik geirrt. Ich schreibe diesmal ausnahmsweise nicht zu Villa Marisol.

    Ich bin ja recht fixiert auf die Villa, liegt ja auch in meiner Nachbarschaft. Warum sollte ich auch weit fahren?

    Aber um auch zu schätzen, was man da hat muss man auch mal wo anders gucken und vergleichen.

    Sonntag, also gestern, hatte ich die Gelegenheit nach Münster zu fahren.

    Den Club habe ich erst auf den zweiten Blick gesehen, völlig unscheinbar liegt das Anwesen zwischen den anderen Gebäuden im Industriegebiet.

    Freundlicher Empfang, kurze Einführung.

    Bislang kannte ich es nur, dass man einen Bademantel ausgehändigt bekommt. Hier ist es so, dass man sich in der Umkleide den Bademantel oder Handtuch und die Badeschlappen selber aus der Garderobe nehmen kann.
    Handtücher zum Abtrocknen liegen dort ebenfalls zur freien Verfügung bereit. Deo u.s.w. ist ebenfalls vorhanden. In der Dusche steht auch Mundspülung bereit.

    Durch einen langen schmalen Gang gelangt man in den Thekenraum. Man steht zuerst an der Theke.
    An der Theke vorbei befinden sich einige Sitzplätze, einige abgetrennt. Ein großer Bildschirm befindet sich an der Wand.
    Links geht es nach draussen, wo mehrere Sitzgelegenheiten sind. Unter einem Pavillion oder im Freien. In einer Holzhütte ist die Sauna. Ebenfalls unter einem Pavillion gibt es ein Jacuzzi.
    Wenn man sich an der Theke nach hinten umschaut entdeckt man den Essraum, indem ein Buffet aufgebaut ist.
    Ebenfalls links von der Theke gelangt man zum Pornokino.
    Auch links von der Theke, eine Tür vor dem Pornokino ist ein kleiner Raucherraum.
    An der Theke vorbei (schon wieder links) läuft man an zwei Spielautomaten vorbei und kann dann die Treppe hoch zu den Verrichtungszimmern.
    Zwischen Spielautomaten und Treppe ist ein kleiner Durchgang, dort befinden sich auch die Toiletten.

    Es war ein Kommen und Gehen, die Türklingel war doch recht oft zu hören. Es herrschte eine gute Stimmung, ob sich die Gäste untereinander kannten oder nicht, es fanden immer wieder Gespräche untereinander statt.

    Etwas verwirrt war ich über die ein oder andere Dame. Bislang kannte ich es dass die Damen entsprechend gekleidet sind, also Bikini, oder Dessous, oder nackig, mit hohen Schuhen.
    Hier liefen auch Damen in "normaler" Strassenkleidung herum.

    Kontakt hatte ich zuerst mit der einzigsten farbigen Dame, englischsprechend.
    Erst wollte sie mit mir im Pornokino kuscheln, küssen mit leichtem Einsatz der Zunge. (Sie hat sehr weiche Lippen)
    Mit ihrer Hand hat sie mit meinem Schwanz gespielt.
    Die Zimmerfrage kam recht zügig, ich sagte, dass sie doch nicht so schnell nach dem Zimmer fragen soll.
    Das war für sie in Ordnung. So wurde weiter gekuschelt.
    Es ging dann natürlich irgendwann aufs Zimmer.
    Es war jetzt kein super Zimmergang, ich hatte meinen Spaß mit ihr und bin auch zum Abschuß gekommen.
    Schade fand ich nur, dass sie sehr zurückhaltend beim Blasen war.
    Positiv war, als ich zum Ende der Zeit aufstehen wollte, hielt sie mich zurück und wollte noch 5 min kuscheln.

    Spoiler: 

    Marie (afrikanisch)
    Alter : Sprache(n) : Englisch (gut)
    Haarfarbe : Dunkelbraun Haarlänge : Lang (Rasterlocken)
    Körpergröße : 1,61 m - 1,65 m Statur : Schlank
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Wiederholungsgefahr :
    Preis : 70 Euro Dauer : 60 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Eierlecken, Zungenküsse, Küssen, Lecken, Massage
    Zusatzinfo : afrikanisch, keine Tattoes, aber dafür Motive in die Haut geritzt


    In meiner Erholungsphase habe ich mir das Geschehen weiter beobachtet.
    Die Damen animieren nicht wirklich. Oder anders ausgedrückt, sie sind keinesfalls aufdringlich. Kontakte mit den Gästen entstanden irgendwie, wie zufällig. Wenn man draussen am "großen" Tisch zusammen sitzt und raucht, entstehen dann Gespräche.

    Mein zweites Zimmer hatte ich mit Antonia, einer "fülligen" Rumänin, erst seit kurzem im Club.
    Auch mit ihr hatte ich meinen Spaß und bin zum Abschuß gekommen, jedoch würde ich sie nicht nochmals buchen. Ich kann sie auch niemanden empfehlen.
    Wie ich mich mit ihr beschäftigte fing sie an sich selbst zu fingern. Als ich dann an ihre Musche wollte sagte sie: "Nein, jetzt nicht, bin schon fertig".
    (Schade, dass sie es vorgezogen hat sich selbst zu befriedigen, ich hätte das doch gerne bei ihr gemacht.)
    Recht positiv habe ich das Ficken mit ihr in Erinnerung. Sie hat gut gegen gehalten, ließ sich auch lange und hart stoßen.

    Spoiler: 
    Antonia (Rumänien)
    Alter : Sprache(n) : Deutsch (gut)
    Haarfarbe : Blond Haarlänge : Lang (Glatt)
    Körpergröße : 1,56 m - 1,60 m Statur : Normal+
    Tattoo/Tätowierung : Körperteil :
    Piercing : Körperteil :
    Brüste : C-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 70 Euro Dauer : 60 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Eierlecken, Küssen, Lecken
    Zusatzinfo : viel Popo, aber stramm


    Nach eine kurzen Erholungsphase habe ich den Club verlassen.

    So, nun kann ich wieder einen anderen Club mit der Villa Marisol vergleichen. Ich bleibe weiterhin Stammgast in der Villa, weiss es weiterhin die großzügigen Räumlichkeiten zu schätzen.
    (Nicht zu vergessen, die räumliche Nähe zur Villa.)

    Noch ein paar Fakten zum Love Saunaclub:
    Eintritt: 40 EUR
    Zimmer: 40 EUR / 30 min, 70 EUR / 60 min
    aktuelle Besetzung mit angebotenem Service ist im Internet oder vor Ort einsehbar
    Essen und (alkoholfreie) Getränke im Eintrittspreis enthalten
    Geändert von cath.leen (29.05.2017 um 10:50 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    12.08.2017: Love, Münster.

    Ich sah auf der Homepage nach welche Damen vor Ort waren. Die Auswahl gefiel mir.

    Um ca. 15:30 kam ich an. Die Anzahl der Männer ging gar nicht es waren sicherlich 15 Männer vor Ort. Die Umkleide bei meiner Ankunft war voll. Meine positive Stimmung verging mir kurzfristig.

    Ich setzte mich erstmal in eine Ecke. Guilia kam die Treppe runter und ich konnte sie zu beginn gar nicht erkennen.

    Nach 1,5 Stunden beschloss ich meine erstes Zimmer zu nehmen. Die Wahl fiel auf Lorena, welche mich im vorbei gehen ansprach und ein weiter Besucher, den ich schon einige Male dort gesehen habe, sie mir empfahl. Wir setzen uns vor den großen Fernseher. Eine normale Unterhaltung war mit ihr nicht möglich und so beschlossen wir aufs Zimmer zu gehen.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/1631/Lorena

    Lorena hat einen super Body. Sie lies sich lecken, französisch war gut (zu beginn etwas mit Zahneinsatz), im Doggy hielt sie gut dagegen. Gute Nummer. Es gab von mir 50 € dafür.

    Während ich ruhte kam Natalia (Litauen) zu mir. Ich vertröstete sie auf später. Es war dann später und wir redeten lange sicherlich eine halbe Stunde. Es wurde geküsst und das sehr schön. GF like. Wir gingen dann aufs Zimmer. Es war ca. 20:30 Uhr.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/2221/Natalia

    Auf dem Zimmer wurde weiter geküsst. Top. Sie schnappte ständig nach Luft. Lecken mochte sie nicht, FM war auch nicht der Hit. Sie quatschte zwischendurch immer mal wieder. Doggy war okey, ich wollte dann versuchen in der Missio zu beenden und bat sie vorher doch mal Gel zu benutzen. Der Blickkontakt in der Missio war super. Sympathische Frau, jedoch ist der Services nicht der Hit. Es gab 50 € von mir für das tolle Küssen und die Unterhaltung. Sie ist Studentin und hat vorher einige andere Jobs gehabt und um sich das Studium zu finanzieren und um ihr Knie zu operieren in diesem Job gelandet.

    In den Laden kamen dann zwei Russen. Der eine wollte sich gar nicht umziehen und war angetrunken. Er hätte anscheinend auch nur 30 € für eine Nummer. Eine der zwei Bardamen sagte ihm er sollte die Mädels fragen ob sie einen Quickie machen würden. Oh man, welche lässt sich den auf sowas mit einem besoffenen ein.

    Natalia war mit einem Typen am Reden, da kam der andere Russe an und quatschte sie auf russisch zu. Der Typ verschwand. Später saß sie mit dem Russen in der Ecke, irgendwann war der auch wieder weg. Naja, wie soll man so Kohle machen? Später fand sie wohl doch noch jemanden.

    Zwei deutsche Frauen waren noch vor Ort, die beide einiges zu tun hatten. Eine machte um Mitternacht Feierabend. Die andere hatte Unterleib schmerzen von den vielen Nummern (Anna). Manche Frauen kamen gerade vom Zimmer wieder und wurden sofort wieder auf ein Zimmer gebeten, ging gar nicht.

    Lina sollte die letzte Nummer werden, da die anderen Damen ständig belegt waren. Sie lächelte mich einige Male an während des Tages. Da überall alles belegt war gingen wir, nachdem wir was gegessen haben, aufs Zimmer. Nettes Mädel (Ungarn).

    Sie fragte mich warum ich nicht sofort zu ihr gekommen wäre, sie hätte mich ja einige Male angelächelt. Ich erzählt was davon das sie besetzt gewesen war etc. Ich sollte sie erst einmal massieren. Das gefiel ihr. Das FM war okey. Ich merkte jedoch das ich schon müde war. Es wurde dann in die Doggy-Stellung gewechselt. Sie hielt gut mit und sah mich über den Spiegel an, sehr heiß. Ich versuchte dann in der Missio zu kommen, aber es musste mit der HJ beendet werden. Ihr Hand war schon müde, daher musste ich selber ran. Es kam kaum noch was raus. Sie hat einen schönen Körper, jedoch einige Pickel am Hintern. Sah nicht so toll aus. Merkte ich aber erst als ich Sie zum Schluss nochmal massierte.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/872/Lina

    Es gab von mir 40 €. Sie freute sich schon auf das nächste Mal. Ne, is klaaa

    Es war dann fast schon 02:00 Uhr glaube ich, als ich mich vom Hof machte.

  6. #6
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    19.08.2017: Love, Münster

    Ich kam ca. 16 Uhr an. Es waren weniger Mädels dort, als auf der Homepage gelistet. Laut meiner Rechnung 5 Stück weniger. Simona war eine von Ihnen. Sie tauchte später auf. Die Bardame sagte mir ein paar hätten sich krank gemeldet und die neue ohne Foto ist nicht aufgetaucht. Geht gar nicht. Die Stimmung war komisch. Es saßen viele Typen rum, aber keine Mädels da Die Mädels waren entweder alle im Raucher-Zimmer oder wurden alle auf einmal geschnappt. Manche machten sogar Pause. Ich hatte bis dato nichts gegessen und haute erst einmal rein.

    Die kleine Blonde Serviceskraft war heute nicht vor Ort, stattdessen Mascha eine schwarzhaarige russische Milf. Die als ich auf dem Sofa beim Automaten saß mir zwischen die Beine sah. Danach schaute ich sie immer an wenn sie vorbei lief Haha. Die hat auch schon so einiges gesehen.

    Ich redete kurz mit Eva, sie sagte mir das ihre Pause anfangen wird aber wir später aufs Zimmer gehen könnten. Ich bejahte. Ich konnte ihr Verhalten nicht so einschätzen (gute/schlechte Laune). Sie ist schon laut

    Ich holte mir ein paar Infos von der Bardame.

    Kurz darauf sprach mich Diana an und teilte mir mit, dass sie ab 23 Uhr Zeit hätte, aber ich könnte mit Karina aufs Zimmer. Ich fragte nach Andrea sie sagte das sie gut wäre. Ich beriet mich kurz mit der Bardame. Karina schien etwas angepisst zu sein, da ich nicht mehr zu ihr gehe.

    Ich setzte mich zu Andrea ins Raucher-Zimmer (Lounge). Wir redeten kurz und es folgte eine schönes Zimmer. Ich war sehr überrascht.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/2233/Andreea

    Sie hat einen tollen Body. Körperküsse waren erlaubt ich leckte sie und es ging in die Doggy-Position. Hammer. Später ging es kurz in die Missio, danach Abschluß mit HJ. Es gab dafür 50 €. Geheimtipp.

    Bei der Bardame machte ich einen Termin mit Diana für 22:30 Uhr. Männer kamen und gingen. Manche Damen sahen so aus als würden Sie sehr müde sein und saßen mal neben einem Typen, danach waren sie wieder am rumlaufen.

    Ich bemerkte und dies bestätigte mir Andrea, dass viele Typen sich einfach nur heiß machen lassen wollen und danach mit dem Mädel nicht aufs Zimmer gehen. Geht mal gar nicht.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/1651/Diana

    Als es dann irgendwann mal 22:30 Uhr war ging ich mit Diana aufs Zimmer. Toller Body super nettes Mädel. Es wurde leicht geküsst und gestreichelt sehr zärtlich danach wurde Sie geleckt, es dauerte bis sie zum Abschluß kam, danach Doggy. Beim 2x mal war es schon schwierig zu kommen. Ich musste sie schon hart ran nehmen. Für die schöne Nr. auch 50 €. Hätte nicht gedacht das die beiden Nr. so top sein werden. Super Girls.

    Ich war danach ziemlich platt und wollte nun mit Eva oder Alessia aufs Zimmer. Eva war ständig besetzt, als sie vom Zimmer runter kam wollte ich sie ansprechen. Ein Himmler verschnitt sprach sie jedoch sofort an. Er stand sicherlich eine halbe Stunde angelehnt an der Wand ggü dem Spielautomaten. Fuck. Alessia sah sehr müde und desinteressiert aus. Sie schlief sogar im Kino. Ich fragte Andrea ob Alessia keine Lust hat weil sie so abweisen ist. Sie sagte sie hat keine Ahnung. Die Bardame versicherte mir das Alessia einen super Services bietet. Letzte Woche hatte mir ein Eisbär etwas anderes erzählt.

    Es kam zu einer doofen Situation als Eva vorbei lief und Alessia sofort hinter ihr auf mich zu kam und mich auf ein Zimmer rief. WFT.

    http://www.love-saunaclub.de/girl/2299/Alessia

    Auf dem Zimmer folgten unglaubliche Zungenküsse. Ich leckte sie. Sie schien abwesend. Als ich sie an der richtigen Stelle leckte schloss sie die Augen. Ich fragte ob sie lecken nicht mochte. Sie sagte sie will ficken. Es wurde gummiert und in die Doggy gewechselt. Zu beginn wieder abwesendes Verhalten von ihr bis ich nicht härter machte. Ich kam dann schon ziemlich schwer zum Ende. Ich gab ihr für diese laue Nr. 50 €. Auf dem Weg zurück dachte ich mir nur 40 €, aber egal. Mein Bauchgefühl war richtig, aber die angegebenen ZK auf der Setcard haben mich verleitet.

  7. #7
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    604

    Standard

    Der Love Saunaclub heißt jetzt Freudenhaus. https://www.freudenhaus.de/muenster
    "...das ist europäische Weltklasse!" (Felix Magath)

  8. #8
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Nähe Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    Montag dort gewesen und um es gleich vorweg zu nehmen: Das war das mit Abstand schlechteste ever.
    Kaffeeautomat defekt, Jacuzzi nicht in Betrieb, überall Affenhitze trotz Vollklima lt. HP, Duschen nicht einstellbar und kochend heiß und trotz W-LAN-Werbung kein Handy/Tablet erlaubt... drauf geschissen.
    Aber was mich auf die Palme bringt ist der „Service“ der Damen.
    Erstes Zimmer mit Cassandra. Habe sie gar nicht erkannt, weil sie erblondet ist und plötzlich dicke Hupen hat. Service o.k., aber schlechter als zu ihrer Pauschalclub-Zeit.
    Zum zweiten Zimmer hat mich Alessia quasi gebucht. Hübsches Mädel, aber gelangweilt. Mir war schon klar, als sie die rote Elefantenhaut auf meinen Schniedel montierte, dass das nix wird.
    Dann wählte ich die sichere Bank Simona. Keine Ahnung, was aus ihr geworden ist. Alles kaum spürbar. Nach 20 Sekunden schon 2 Extras rausgekitzelt. Eines davon habe ich gespart, weil ich gar nicht kommen konnte. Rumgezickt ohne Grund und meinen Lurch wundgewichst.
    Dieser Tag ist ein Grund, den Paysex aufzugeben.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com