Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Kathi (Rumänien)



    Kathi (Rumänien)
    Alter : Anfang/ Mitte 20 Sprache(n) : Rumänisch - ENG/D nicht nennenswert
    Haarfarbe : Schwarzbraun Haarlänge : Lang (Glatt)
    Körpergröße : ~ 155cm Statur : Zierlich
    Tattoo/Tätowierung : Nein Piercing : Nein
    Augenfarbe : Braun-Grün Homepage : Link
    Brüste : 70B
    Raucher : Wiederholungsgefahr :
    Preis : 40 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Ficken & Blasen, Fingern, Eierlecken, Zungenküsse, Küssen, Lecken
    Zusatzinfo : Handlicher Fickfloh mit tollem Körper. Sehr schöne Apfel-Tittchen!
    GF/Porn-Mix mit Leidenschaft.

    Wie Kathi plappert wohl ein rumänischer Papagei.




    Geändert von zitrone (18.10.2015 um 12:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Per Whoresurfing zum Penetrations-Pogo

    Per Whoresurfing zum Penetrations-Pogo


    Kurz nach 1 Uhr ist es Zeit um mit einer taktischen Unverschämtheit auf den Fickzug aufzuspringen. Da mir zuvor der schlanke Fickwinzling vor Nase weggeschnappt worden war, galt es erfinderisch zu sein. Erneut in die Röhre gucken wollte ich einfach nicht und so war die Idee, das Whoresurfing, geboren. Whoresurfing?

    Genau, denn ich geselle mich einfach zu Kathi unter die Dusche, um sie, nach der so stattfindenden gemeinsamen Körperpflege, ohne Umwege auf Fickgleis zu setzen. So erreiche ich mit Kathi den naheliegenden Bumsbahnhof auf kürzestem Wege.

    In der Nasszeile brabbelt sie zeitweise wie ihr der Hurenschnabel gewachsen ist. Selbstredend verstehe ich kein Wort. Es kann alles Mögliche gewesen sein.
    Eine Hasstriade? Ein Stoßgebet? Eine Liebeserklärung? What ever!






    Im Zimmer der Gelüste angekommen ist Stehknutschen angesagt. Mit nasser Zunge und flüssigem Übergang zum Eierlecken läutet sie den sexuellen Auftakt ein. Dem sinnlichen Glockenspiel folgt ein durchaus gutes FO. Die letzten drei Zentimeter meiner Männlichkeit schafft Kathi auch nachdrückend nicht. Ihren röchelnden Ehrgeiz aber in Ehren. Vielleicht ergibt sich beim nächsten Mal sogar ein kleines Facefuck-Intermezzo?




    Ficken mit:
    Es entwickelte sich ein regelrechter Penetrations-Pogo mit etlichen Stellungswechseln. Beginnend in Kuhstellung mit klitoralem Fingern und den Übergängen zu Doggy, Elefant und Löffelchen. A tergo halbwegs ungewöhnlich war die Intensivität des Knutschens. Bei beinahe jeder Möglichkeit fanden unsere Lippen zueinander. Ein wildes Hin und Her, welches so eigentlich nur mit einem „Tiny Girl" Realität werden kann. Zumindest bei einem Erstfick.

    Das Fickfeeling fand ich allgemein wirklich ausgezeichnet. Die Geräuschkulisse war deutlich wahrnehmbar und wirkte gar nicht mal so künstlich. Mancher mit Stöhnen untermalter Blick bot zumindest eine besondere Illusion. Ich war aber auch echt mal in bestechender Form. Hat es auch nicht so oft.

    Zwischen den Lustlauten brabbelte Kathi, der kleine rumänische Papagei, (für mich) Unverständliches. Auch, wenn es noch so interessant gewesen wäre. Würde ich es wissen wollen? Meine Arroganz würde doch nur unnötig befeuert werden. Oder was sollte ich mit ihrem Einkaufszettel anfangen? Ich schaffe mir ein paar Worte Schwarzmeer-Slang drauf, um sie beim Wiedersehen zu verunsichern.

    Reitend, weder vor- noch rückwärts, fand ich Kathi nicht sonderlich ausdauernd. Recht ungewöhnlich für ein solches Superleichtgewicht, aber vielleicht war dies auch einfach nur der späten Stunde geschuldet. Missionar, und in den Abwandlungen des klassischen Fickens, als „passive" Partnerin war sie toll. Kathi scheint schier zum Durchnudeln geboren zu sein. Kein Wunder, dass ich auf der Zielgeraden im Dauerknutsch-Modus keinen Stellungswechsel mehr im Sinn hatte. Kurz vor knapp war es für mich vollbracht und ich sinke auf sie danieder.


    Vom Fick geflasht dreht meine Fantasie mit mir durch und ich habe unaufhaltsames Kopfkino. Ich liege verschwitzt, mit geschlossenen Augen, auf meiner Gespielin und verharre schmusig in ihr. Wäre mein Schwanzrotz nicht durch das hauchdünne Latexmäntelchen aufgehalten worden, …


    Fantasie-Film ab…


    …würde ich nun küssend zu ihrem besamten Döschen gleiten, um mir zurückzuholen, was ich ihr einige Augenblicke zuvor geschenkt hatte. Ihr das saftig, triefende Fötzchen aus- und sauberlecken, um mich so im Lecktunnel zu verlieren. Kathi stöhnt dabei mit zunehmender Intensität und hat ihr Becken, ob der, durch meine gierig-zärtliche Zunge, bereiteten Wollust, nicht mehr unter Kontrolle. Kathi widerfahren Lustblitze mit der Gewalt eines heftigen Unwetters. Der abschließende Donnerhall lässt mich aus dieser Fantasie erwachen und die sexuelle Seifenblase platzt genauso gewaltig wie der erträumte Hurenhöhepunkt. Schade und gut zugleich, dass Kondome praktisch nie platzen.









    Wieder auf dem Bette der Realität
    zurück, bedanke ich mich knutschend für das Dargebotene. Irgendwie ist es sogar der erlebten Illusion förderlich, dass nach dem Fick die Bezahlung im LL nicht stattfindet. So trennen sich die Wege völlig harmonisch und Kathilein verpasst mir mit „Pornista“ einen Kosenamen, der sogar aus Hurenmunde zu schmeicheln vermag. Wir bleiben uns gegenseitig in Erinnerung.


    Klingt komisch, ist aber so!
    Geändert von zitrone (19.10.2015 um 20:41 Uhr)
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Der Bums-Bolero

    ...oder „Blicke sprechen Bände!“


    Ich bereichere Kathis Couch mit meiner Anwesenheit und sie meine Lippen mit ihren. Ich frage mich, ob es schade ist, dass mit ihr (in sprachlicher Ermangelung) keine wirkliche Konversation zu führen ist. Engelchen & Teufelchen könnten dies mit den ihnen ureigenen Gedanken vorzüglich beantworten.



    Welchen Liebreiz hätte es, wenn du dieses zierliche Geschöpf nach ihren Befindlichkeiten, Wünschen und Gedanken fragen könntest.

    Mit einer Nutte kannst du doch im Endeffekt sowieso nur das Eine. Vergebene Liebesmüh! Vergiss‘ es einfach! Nudel‘ das kleine Miststück einfach durch und gut ist es.


    Unsere gemeinsame Sprache ist die nonverbale. Es ist die Akrobatik unserer Lippen und Zungen, die keine verständlichen Lauten bilden müssen, um zu harmonieren. Saugend, knabbernd und schmatzend tauschen wir uns aus. Kathi hat wahrnehmbar eine Ahnung, was nun wohl hinter verschlossener Tür abgehen wird, denn auch

    Blicke sprechen Bände!






    Kaum ist der Riegel im Schloss, fällt der Startschuss der Leidenschaft. Intensiven Küssen folgt Kathis Niederknien. Das kleine Miststück hat scheinbar ein Automatikprogramm, welches eierleckend startet. Ich lasse sie gewähren und erfreue mich an ihren neuerlichen Versuchen meinen Krummdolch komplett in ihre Oralscheide zu stecken. Ordentlich am Hinterkopf nachgedrückt, gelingt dieses Unterfangen ein bisschen besser als eine Woche zuvor. Kathi röchelt. Fäden zieht es aber wieder keine. Ich würde mir mehr wünschen:

    Sattes Draufrotzen, kullernde Tränchen und glucksendes Keuschen. Vielleicht ja eines Tages! Oder auch nicht…






    Ende der Zeitverschwendung. Wer macht hier Programm? Wer ist der MSC?
    Der Master of Sex-Ceremonies? Der Fick-Rapper? Let’s fuck, Baby!


    Leibesvisitation! Aufrecht, aber mit abgewandtem Gesicht, erhobenen Händen und gespreizten Beinen stelle ich Kathi gegen die Zimmertüre zum Steh-Doggy. Sanft beginnend und mit jedem Fotzenhub Fahrt aufnehmend. Tittenkneten und Sabberküsse inklusive. Überraschung gefällig?

    Ihre Blicke verraten mir, dass es mir gelingt als ich sie auf den Arm nehme. Nein, richtig, ich trage dich jetzt nicht auf die Spielwiese. Noch nicht! Wir ficken jetzt stehend weiter. Kathi krallt sich fest und bemerkt schnell, was ich im Schilde führe. Steh-Reiter halt.





    Selbst einen Fickfloh mit weniger als einem Zentner kann ich nicht so lange penetrierend in der Luft halten, wie ich es wollen würde und verlagere das Happening aufs Bett. Erneut kann und darf ich mit Kathi einen heißen Körpertanz mit vielen Stellungswechseln erleben. Ein Bums-Bolero war es wohl dieses Mal, denn es ging vergleichsweise einen Hauch zärtlicher zu. Zumindest zwischenzeitlich!


    Nach meinem Höhepunkt widme ich mich Kathis Epizentrum mit oraler Hingabe und bespiele ihre nasse Dose mit meinem pinkfarbenen Minivibrator, um die halbe Stunde „sinnvoll“ (minimal überziehend) zu komplettieren. Dankbar herzend, hoppeln wir in umarmter Art und Weise zur Theke.


    Resümierend darf ich feststellen mit Kathi eine beinahe perfekte Gespielin für mich entdeckt zu haben. Was fehlt zur eierleckenden Wollust-DL?
    Ein bisschen Aufgeschlossenheit und Experimentierfreude.



    Klingt komisch, ist aber so!
    Geändert von zitrone (25.10.2015 um 18:49 Uhr)
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Patru si cinci...

    ...oder "Einfach SEX, der mich gefangen nimmt"




    Bekanntermaßen habe ich einen Narren an ihr gefressen. Sie ist und bleibt „mein" Mädel dort und ich habe sogar begonnen mir ein paar Brocken Rumänisch drauf zu schaffen. Die mangelnde Kommunikation ist schon ein Hindernis für tiefergehende Erlebnisse. Sie war durchaus etwas verwundert als ich sie, mit meinem wahrscheinlich wenig erotischen Akzent, begrüßte.

    Buna seara femeia de vis!



    Zugegeben ist sie optisch nicht zwingend der Typ, den man im Allgemeinen als Traumfrau bezeichnen würde. Sie wirkt auf mich auf andere Art und Weise. Fast schon einzigartig, dass ich, auch nach der nun fünften Buchung, echte Fantasien habe. Da könnte sich eine Art (geschäftliche) Dauerbeziehung entwickeln.

    Schon früher wollte ich bereits geschrieben haben, dass ihr Gang ist auch nicht gerade erotisch ist und beinahe wie eine Parodie auf die Männerwelt wirkt. Construction worker style!




    Aber was macht denn den Reiz für mich aus?

    Es ist ihre Art mir gegenüber. Gerade auch außerhalb der Buchungen schenkt sie mir Beachtung und das Gefühl mich schon ein bisschen zu mögen. ZK inklusive! Sie hat das verstanden, wozu ich viel zu viele, aber glücklicherweise nicht alle, Mädels zu blöde für halte.

    Der Charakter der Ficks hat verändert, weil Kathi mich „wortlos" mental fixt. Ausgedehnte Phasen purer Zärtlichkeiten ergeben sich vermehrt. Sie hat es geschafft in mir den Wunsch und den Ehrgeiz zu wecken, ihr immer mehr Zuwendung geben zu wollen. Es ist einfach nicht mehr wirklich wilde Fickerei. Die Phasen, die man schon als „Liebe machen" bezeichnen kann, werden immer intensiver.

    Obwohl Kathi sehr empfänglich für Finger und Zunge ist, neigt sie auch dazu (unnötig) zu verkrampfen. Ihre Fotzenfrisur, die eigentlich keine ist, könnte gerne besser (häufiger) rasiert sein. Un perfect ras pasarica ar fi grozav!








    Für mich hat es mittlerweile den unbändigen Reiz ihr absolutes Vertrauen zu gewinnen.
    Obgleich ich mir sicher bin dies erreichen zu können, glaube ich gleichzeitig, dass das noch ein Weilchen dauern wird. Frag mich einer, was das ist, aber es macht mir Freude. Zudem habe ich Fantasien, die einer Monotonie entgegenwirken und die Spannung aufrechterhalten soll. Der Skinny-Jeans-Fick könnte ein echtes Highlight werden, zumindest erhoffe ich es mir.









    Die gemeinsame Stunde am Samstag war für mich nicht von einer Ejakulation gekrönt. Der absolute Höhepunkt sollte etwas ganz anderes sein. Kathi überraschte mich mit einem Zungenanal, welches in ein heftiges Facesitting ausartete. Damit aber nicht genug, denn ihr Finger-Jojo an Poperze und Prostata bescherte mir riesiges Feeling. Das Fundament des Vertrauens wächst...


    Ansonsten? Stehfick, Lecken, Fingern, Elefant, Löffelchen, Reiten und „endloses" Knutschficken in Missionar.


    Bei Letztgenanntem (zum Abschluss) liebe ich es einfach, völlig verschwitzt auf ihr zu liegen, und minutenlang weiterknutschend zu verweilen.



    Mein Montags-Meeting verlief ähnlich und dennoch anders. Wider der Langeweile bot alleine das Couchprogramm Abwechslung. Kathi ist sensationell kitzelig. Mit auf den Rücken gefesselten Handgelenken ein neckischer Spaß. Das Nervenrad macht sie noch wahnsinniger als die bloßen Finger, die sie schon kaum „ertragen" mag.

    Der anschließende (überwiegende) SloMo-Schmusefick endete nach einer guten Dreiviertelstunde mit einer Gesichtsbesamung (mit offener Schnute) und salzig verschwitzten Spermazungenküssen.





    Im Spaß schimpft sie mit mir und ohrfeigt mich sanft mehrfach. Der brabbelnde Papagei textet dabei in einer Tour. Verstehen tue ich immer noch herzlich wenig. Ob ich überhaupt mal so viel Rumänisch können werde? Ich bin echt gespannt wie sich unsere „Beziehung" entwickeln wird. Auf jeden Fall schämt sie sich nicht (materielle) Wünsche zu äußern. Sie möchte einen kleinen Vibrator geschenkt bekommen.


    Klingt komisch, ist aber so!



    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  5. #5
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Scharlachrote Liebesmale...

    ... oder "Der Skinny-Jeans-Fick"
    Freitag, 11. Dezember 2015



    Nach rund einer Stunde sollte es für mich besonders spannend werden als ich „meinen“ Prostitutions-Papagei, Plappermaul Kathi, entdeckte und in die Arme schließen konnte. Passt! Irgendwie brabbelt sie immer mehr. War es „früher“ eher, wenn sie beim Ficken geil wurde, hält sie nunmehr kaum noch die Klappe. Nach kurzer Zeit konnte ich (mal wieder) feststellen, wie geil mich dieser Körper einfach macht. Echt kirre! Fast genauso irre machen mich aber mittlerweile ihre Nachlässigkeiten in Sachen Fotzentrimming!

    Ich verspreche, dass ich (falls erforderlich, also höchstwahrscheinlich) ihr nächstes Mal die Pussy öffentlich im Kontaktraum blitzeblank rasiere, bevor ich mit ihr zahlungsrelevant in einem Fickkämmerlein entschwinden werde. Die mir durch den Kopf geisternde Fantasie möchte mit ihr, Sprühsahne, Schokosauce und Paradiesfeigen ein lebendiges Büffet vollziehen und Kathi zu einem Bananasplit-Girl machen. Natürlich mit einem Sperma-Topping fürs Plappermäulchen. Ob es so kommen wird?



    Das gestrige Happening verlief auf alle Fälle wunschgemäß und zur absoluten Zufriedenheit. Nach einem Viertelstündchen Couchtime präsentierte ich das präparierte, blaue Baumwoll-Beinkleid, welches perfekt passte. Kathi entdeckte das „Schwarze Loch“ und verstand sofort die damit verbundenen Gravitationsgesetze. Kaum war die Schlittenfahrt begonnen, säuselte sie: „Zimmer?“ Mai tarziu


    Der folgende Fick war zwar nicht die geilste Nummer überhaupt, aber die Erfüllung eines Wunsches für mich, der mir echt Spaß gemacht hat und ein unfassbares Ende haben sollte. Nach Missionar und Doggy hatte die Jeans ihre Schuldigkeit getan und flog in die Ecke. Reiter, Löffelchen und Knallgas in Wiener Auster, schon waren meine Spermasäfte quer über Kathis Oberkörper abgefeuert. Mit entsprechendem Fluchtreflex wäre sogar noch ein Ende innerhalb der ersten CE möglich gewesen, aber ich entschloss mich mein Sperma als natürliches Massageöl zu verwenden und mir Zeit zu lassen. Einen „Abbruch“ hätte sie nicht verdient und wäre in Anbetracht dessen, was sie bereit ist mir, mal um mal, zu geben, echt unfair gewesen.

    So hatten wir Zeit zum Knutschen, Lecken und Fingern. Kombiniert mit ausgiebigen Vibratorspielchen. Immer wieder bemerke ich bei Kathi, dass sie Neuem gegenüber aufgeschlossen und dennoch ein bisschen zögerlich ist. Irgendwie niedlich und in Anbetracht ihres Broterwerbs doch etwas konträr.

    Mit der langsam einsetzenden sexuellen Ebbe, wurde es neckisch und ein wenig albern, was ich aber wirklich auch mag. Es zeigt (und man fühlt) Harmonie, die selbstverständlich auch im Pay6 (manchmal) möglich ist.

    Kathi hatte den Schalk im Nacken und wollte meine Tabulosigkeit wohl auf eine harte Probe stellen. Die kleine, zierliche Vampirella saugte was das Zeug hielt an mehreren Stellen meines Halses und mir wurde schnell klar, was sie im Schilde führte. Wenn du das Echo vertragen kannst, nur zu! Freudig tippte sie anschließend mit ihrem Zeigefinger auf die „Bissmale“ und meinte lachend: „Patru“. Allerdings ist daraus im Endeffekt „nur“ ein echter Knutschfleck entstanden.

    Den Übergang ihrer linken Halspartie zum Schlüsselbein ziert seit gestern Abend ein ebenfalls fettes, scharlachrotes Liebesmal, welches sie mit ihren langen Haaren zu verstecken versucht. Erfolgreich?





    Man mag mich gerne für völlig bescheuert halten, aber ich finde das mehr als außergewöhnlich. Mir ist es zumindest kein einziges Mal zuvor auch nur zu Ohren gekommen…


    Klingt komisch, ist aber so!
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  6. #6
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    31

    Standard

    Nachdem ich schon eine Weile im Club saß und nichts ansprechendes gefunden habe da die Auswahl wirklich sehr gering ist , entschloss ich zu warten bis diese Kathy aus den Zimmer kam . So gut wie Zitrone über den Fuck mit ihr hier berichtet hatte konnte es ja keine Fehlentscheidung sein ! Nach einer Weile kam dann auch ein kleines zierliches Mädchen aus den Zimmer was diese Kathy hätte sein können . Leider aber ungeschminkt total verschlafen und überhaupt nicht so attraktiv wie auf den Bildern auf der HP des Clubs . Naja Körper skinny und nachdem was Zitrone hier schrieb war ich echt doch neugierig auf sie geworden . Also sie direkt mal auf den Rückweg vom duschen abgefangen und sie gebeten neben mir auf der Couch Platz zu nehmen . Sie kuschelte sich direkt an mich und ich hatte das Gefühl das obwohl wir uns völlig fremd waren sie sich mir unterwirft ! Wir küssten sehr innig und nass und ich bekam direkt die Gewissheit das trotz der Enttäuschung über ihr Aussehen an diesen Tage der fick ein guter werden wird . Also ab aufs Zimmer sie suchte direkt die Nähe zu mir und küsste mich als wenn sie sagen wollte "du kannst mit mir machen was du willst! " !! Ohne hin hatte ich durchgehend das Gefühl das sie unter k.o Tropfen oder etwas derartigen steht . Das sie wirklich sehr bereit willig alles mit sich hat machen lassen ! Keine Ahnung ob es ihre Art ist diese Arbeit zu machen aber mich hats erregt . Ich legte mich auf den Rücken und ließ sie zeigen was sie blas technisch so kann ! Sie Probierte direkt meinem Schwanz ganz rein zu drücken was ihr aber nicht gelang , obwohl sie schon sehr gute nehmer Qualitäten in Sachen deepthroat hat . Position gewechselt und ihren Mund ein bisschen aktiver bearbeitet rein raus und wieder rein bis zum Ende , 1,2,3, Sekunden gehalten und wieder raus geholt . (Genau mein Ding ) ok fick technisch wollte ich sie natürlich auch noch testen . Zu erst hat sie mich geritten was mäßig gut war da haben andere Damen im laluna es besser drauf ! Also schnell in doggy pos gewechselt was mir sehr gefiel . Schön dünne taile mit meinen Händen umschlossen den skinny arsch im Blick und ordentlich Gas gegeben . Zwischen durch ein Blick in den Spiegel wo Kathys unterwerfende blicke mich noch mehr Antrieben sie härter ran zu nehmen . Dann in die liegende doggy gewechselt wo ich dann in relaxter Position abspritzt hab ! Noch ein wenig weiter geknutscht . Selbst beim verlassen des Zimmers fühlte sie sich immer wieder zu mir gezogen und wollte noch weiter Speichel mit mir austauschen . Also wirklich kein optisches Highlight allein schon wegen der fehlenden Schminke aber am Service ist nix auszusetzen . Meine kleine sex Sklavin war die darauf folgenden Male wo
    ich im laluna war leider jedes Mal durchgehend auf dem Zimmer . Hoffe das ich bald nochmal mit ihr anstellen kann was ich will !

  7. #7
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    206

    Post

    Kathi still works in La Luna.


    The pictures are better than the reality but she has two years more as each of us.


    We introduced each other progresively in the sofa.. firstly i got the feeling to have reached the rare pearl. The softness, devotion, tenderness, authenticity and natural aspect of her kisses, the way she touched me in the club area made me think like this. Especially because it continued in the bedroom where all these points were gathered at the beginning, she didn't even let her things on the bed, we continued this immediately once in the room. But it didn't last much... and everything became more "normal".


    The foreplays became common, unilateral and not bewitching anymore and she doesn't caress enough. It is not empty but incomplete. Everything became more common and i realised that she is become in fact a faded flower, she is as turned off, switched off, too much "used", without soul anymore... so illusion didn't last, complicity and exchanges can't be reached in such conditions despite i tried to drive her in the process. It makes the service level i would asses as average, not really bad but not good either. The freshness is somewhere in her but it belongs to the past, we can only enjoy some remains... The blowjob was ok, without anything special.


    I left a bit hungry for more, a bit disappointed for the sex part itself. She had difficulties to manage my dick in her, she didn't move properly and didn't participate enough, undergoing too much and being a bit passive. But she has good will and makes the job.


    I would give her 10/20. Not more. No repetition.


  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2018
    Ort
    Rom
    Beiträge
    16

    Standard

    Ich erreichte die Club Laluna an einem Tag wo die Kathi fast dauergebucht wurde. Sie zeigte mir ihren herrlichen Arsch in einer sehr schönen Pose und fast im Akkord arbeitete sie einen Kunden nach dem anderen ab, wobei Sie im Wechsel splitternackt und mit ihren sexy skinny Minijeans auftratt. Es machte mir nichts aus mehrere Stunden auf sie zu warten und ich genoss die Aussicht. Aufgings mit ihr ins Zimmer und sie begann fröhlich wie ein rumänischer Papagei zu brabbeln. Sie blies und fluchte und ich fickte sie in 3 Stellungen durch. Sie sparte nicht an Zungenküssen. Nach 20min war es vorbei und ich kann mit Sicherheit sagen, dass die Kathi unvergleichlich ist! Hätte ich sie mal erlebt als sie jünger war, sehr schade.

  9. #9
    Registriert seit
    04.06.2018
    Ort
    Rom
    Beiträge
    16

    Standard

    Auf gings zur Kathi zum zweiten Mal. Diesmal war nur ein Bruchteil der letzten Kundschaft und ich konnte Kathi für mich Buchen. Von Zungenküssen auf dem Sofa bis zum gewünschten Sex auf dem Bett war alles dabei. Ich fickte ihre Kehle und nahm sie in einigen Stellungen durch. Danach konnte ich sie noch in der Dusche bewundern. Nach einiger Zeit buchte ich sie nochmal für 30min und der Spaß ging von vorn los.

  10. #10
    Registriert seit
    08.10.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    2.197

    Thumb up Der Männertraum Kathi aus dem Laluna.

    .....Ich hatte Kathi in Planung. Noch vor dem klingeln wurde auf dem Öffner gedrückt, da hat wohl jemand den Bildschirm im Auge. Die nette Dame hinter der Theke, kam ziemlich wortlos rüber. Nicht das Sie kein deutsch spricht oder versteht.
    Kathi war mit einem Kunden auf dem Sofa am rummachen. Erst mal duschen und auf Kathi gewartet. Es wäre noch ein neues Girl da gewesen, aber diesmal wollte Ich die Beste haben. Auf Gutes kann man auch mal warten.
    40 Minuten später kam Sie frisch gemacht ins Wohnzimmer. Schnell hin bevor da jemand die gleiche Idee hat. Eine ausgiebige Begrüßung, ein erstes Kennenlernen und die Frage ob Wir den Sex haben sollten. Was bei Mir sich so anhört. Hi, haide Zimmer?

    Kathi war gleich gut dabei, Sie erzählte fröhlich was auf rumänisch. Ich verstand nicht bis gar nichts, aber Sie war gut gelaunt.
    Drauf auf Bett und es geht direkt ins warme Mündchen, wenn das keine Liebe ist.
    Ich war echt angefixt von Ihr und es ging in die 69er. Kathi stöhnt nach kurzer Zeit mit wilden Zuckungen Ihres Popos. Bei so Action muss Ich immer den Popo festhalten damit Sie nicht "ausbricht".
    Sie lief praktisch aus, Ihre Muschi und mein Mund waren recht weiß von Ihrem "Liebessaftes". Das kann man nicht simulieren, Kathi ist echt geil bei oralen Vergnügen. Und wie immer hören die Mädels dann auf zu blasen und geben sich Ihrer Lust hin.
    Aber Sie geht gut ab , das hat auch was für sich.
    Jetzt wurde es Zeit Kathi durch zu knattern. Sie nimmt Platz und Ich gebe Gas, auch hier kennt Ihre Lust scheinbar keine Grenzen. Sie schreit das halbe Zimmer zusammen, was sehr geil rüberkommt. Beim zweiten Höhenflug von Ihr krallt Sie sich mit Ihren Fingernägeln in meinen Rücken. Ich dachte schon Sie wollte Mir den Rücken zerkratzen und musste Sie etwas bremsen. Ich fragte mal nett noch ob etwas "Bissiges" drin wäre.
    Sie gleich , nein. Nach etwas bitten ging doch was ab. Finale im Blow und Handjob. Ihre linke und rechte Schulter wurde etwas eingekleistert, das war kein Thema. Aber der Liebesbeweis in Ihren Haaren löste keine Freude aus, aber Sie machte eine gute Mine zum bösen Spiel.
    Gesamt waren es 36 Minuten reine Zimmerzeit, abgerechnet wurden sehr faire 40 Euro.
    Ich kann Kathi bedenkenlos weiter empfehlen , Sie ist das beste Mädel im Club. Der Erfolg des Lanunas hängt sehr von Kathi ab.
    Ab und zu lese Ich auch das Kathi nur ein paar Worte spricht, Sie hat wohl keine Lust deutsch zu sprechen. Sie versteht auf jeden Fall ne Menge.
    Mit Ihren natürlich lustigen Wesen spricht Sie den deutschen Kunden auch gerne auf rumänisch an, das Der in der Regel nichts versteht ist Ihr bewusst.
    Aber es kommt immer noch drauf an wie was gesprochen wird. Und so lange das in Ihrer lustigen netten Art ist , so lange ist alles gut.
    Besser Sie erzählt was auf rumänisch als keiner ein Wort auf dem Zimmer.
    Ihr guter Service ist da allerdings bekannt so das Kathi meistens auf dem Zimmer ist und Ihre Kunden verwöhnt. GF6 mit ganz viel Liebe und Nähe , das ist was Kathi ausmacht.

  11. #11
    Registriert seit
    08.10.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    2.197

    Thumb up Kathi

    Mein Liebling für GF6 ist Kathi aus dem Laluna.

    Antonia zeigte Mir den Club, Ich sagte Ihr nach der Führung , das war nett aber Ich war schon mal hier.
    Kathi kam gerade aus der Dusche und fand das lustig und lachte sich ein weg.
    Also Sie versteht doch mehr deutsch als Alle glauben hier.

    Kathi wird privat auch nur rumänisch sprechen aber Hauptsache Sie ist gut im Bettchen und zickt nicht rum.

    Jetzt zu Kathi, wieder in der Dusche erwischt. Ich fragte mal nett nach. Hast Du gleich Zeit, bitte?
    Ja, eine Minute Schatz. Dann Sofa und ab ins Bettchen. Ich war noch gut angeknabbert von gestern, Kathi versteht langsam was Mir gefällt.
    Beim Reiten wollte Sie etwas küssen, Ich fragte ob Sie mal etwas beißen könnte.
    Jetzt geht's los, Kathi dreht mein Kopf zur Seite und beißt Mir ständig in den Hals. Ich werde jetzt wohl "unsterblich" sein.

    Das war schon geil, Kathi ist nun perfekt für mich und Ich werde Sie öfter besuchen. Ein perfektes Zimmer mit Ihr.
    Abrechnung 40 Euro für etwas über 30 Minuten, all inkl.

  12. #12
    Registriert seit
    08.10.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    2.197

    Standard Kathi oder Pinocchio schlaf gut.

    .
    Zitat Zitat von Bergtester Beitrag anzeigen
    Am Samstag war Ich noch in Moers und dachte so an Kathi, also auf gemacht ins Laluna. Es war schon recht spät, 1 Uhr morgens , naja der Club hatte noch 2 Stunden los. Das reicht für etwas Romantik.

    ...

    Eingecheckt bei der resoluten Dame und die 20 Euro Eintritt bezahlt, ein Blick zu Kathis Platz, ja Sie ist wohl da.
    Erst mal duschen und Kathis Kunde kam zufrieden heraus, bezahlt und weg war Er.

    ...

    Aber keine weiteren Blicke, es war mehr ein warten auf Kathi. Nach dem frischmachen nahm Sie Platz. Da muss man Ihr natürlich etwas Zeit für sich selber gönnen. Etwas trinken, dies und das gemacht.
    Als Sie bereit war schaut Sie rüber, mit einer Geste Kathi gleich für den Bettmodus aktiviert.

    Das Girl war allerdings leicht übermüdet, naja Sie ist die ganze Zeit im Bett aber bekommt kein Auge zu.

    Dann brauche Ich auch nicht das große Programm von Ihr. Kurz in die 69er, leichtes gegenseitiges anspielen.
    Kathi sattelt auf und Ich gebe etwas Gas. Kathi gab verbal etwas viel Gas. "oh Baby" usw.
    Ich sagte Ihr Sie wäre ein Pinocchio, das Wort gibt es auch im rumänischen Wortschatz und Sie lachte sich einen weg.

    Ihre Leistungen im Bettchen sind perfekt. Ich hätte nie gedacht das Ich mit einer rumänische Dame mit so geringen deutschen Sprachkenntnissen so gut klar komme. Kathi ist die "lebende Legende" im Laluna.

    Ihre Fotos auf der Seite sind original und Sie sieht so hot aus.
    Trotz Ihrer Müdigkeit konnte Sie mich so gut bespaßen das Ich mein erstes Stundenzimmer in diesem Jahr hatte.

    Zur Kasse bitte: 70 Euro für 60 Minuten. Auch nach dem Stündchen wollte Sie erst gar nicht raus aus dem Bettchen.
    Da musste Ich Ihr Füße mal kitzeln und Sie wurde wieder "wach".
    Attached Images Attached Images

  13. #13
    Registriert seit
    08.10.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    2.197

    Standard Kathi

    Aus meinem Bericht übers Laluna:

    Dann ging es zu Kathi und jetzt schnell aufs Zimmer mit der Kleinen. Im Zimmer angekommen plaudert sie lustig auf rumänisch drauf los.
    Ich nur auf deutsch, und ein paar Worte weiß sie wohl und ein paar mehr versteht sie auch. Aber dann kamen doch ein paar Worte auf deutsch von Kathi.
    Im Bettchen allerdings ist sie absoluter Profi in der GF6 Klasse, hier läuft es ohne viele Worte.

    Gut bei meinen Wünschen gab es ein paar Rückfragen , nehme ich an, da alles auf rumänisch lief.
    In der 69er allerdings lief es wieder , aus ihr raus.
    Da sie schon Bekanntschaft mit dem Womanizer pro "human Edition" gemacht hat blieben ihre Beinchen ziemlich zusammen,
    also nicht ganz so weit um ein perfektes Ergebnis ab zu liefern.
    Aber trotz der kleinen Einschränkung einfach ne "lange Zunge" gemacht und langsam angefangen.

    Kathy ist für so Schleckereien sehr empfänglich und sie fing an langsam aus zulaufen, diesmal reichte mir ein kleines anspielen.
    Soll doch mal Kathy zeigen was sie so kann, es ging ab ins warme Mündchen und ja auch Kathy kann hier überzeugen.

    Sie fragte noch ob auch geknattert werden sollte. Aber sie war gut dabei und da ging es ohne Sex.

    Zur Kasse bitte: 40 Euro für 30 Minuten Spaß mit Kathy.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:09 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com