Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.06.2015
    Beiträge
    500

    Standard Alexandra (Rumänien)



    Alexandra (Rumänien)
    Alter : 20 Jahre Sprache(n) : Deutsch (mäßig)
    Haarfarbe : Blond Haarlänge : Schulterlang (Glatt)
    Körpergröße : 1,66 m - 1,70 m Statur : Schlank
    Tattoo/Tätowierung : Ja Körperteil : Hand
    Piercing : Nein Körperteil : Keins
    Brüste : B-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Braun Wiederholungsgefahr :
    Preis : 30 Euro Dauer : 15 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Küssen
    Zusatzinfo : Tattoo "Sterne mit Namen darunter" auf dem linken Handrücken





  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2015
    Beiträge
    500

    Standard

    Ich hatte noch im Hinterkopf, dass es im Club noch eine sehr hübsche Lady mit knospenartigen Titties gab, die ich leider gerade nicht sichten konnte. Sie muss wohl auf dem Zimmer gewesen sein, also wartete ich hoffnungsvoll auf ihre Rückkehr, dachte aber auch ernsthaft über eine Wiederholung mit Andrea nach. Nach ein bisschen Warten wurde meine Geduld allerdings belohnt und die hübsche Unbekannte mit den schönen Knospen kam zurück und setzte sich auf ihr Sofa. Als gebranntes Kind steuerte ich aus Angst vor schnelleren Bademantelträgern sofort hinter ihr her und setzte mich sofort zu ihr.

    Wir küssten und plauderten ein bisschen, bis Alexandra mich nach einem Zimmergang fragte. Ich fand es zwar etwas unvermittelt, willigte jedoch ein, da ich sie ja wollte.

    Wir verzogen uns in ein Zimmer wo sie mich auch wieder fragte, wie lange ich denn brauche. Auch hier äußerte ich mich wie zuvor, beraumte allerdings eine halbe Stunde an, da ich beim zweiten Mal vermutete länger zu brauchen. Demnach stellte Alexandra den „Wecker“. Wir legten uns auf`s Bett, wo sie zunächst erst mal so da lag und nichts tat. Ich küsste und streichelte sie dann erst einmal. Irgendwann sprang sie auf und fing an mit FO, was jedoch bei ihr eher mittelmäßig war. Nach etwa 3-4 Minuten stoppte sie und fragte mich, ob wir nun ficken wollen. Sehr romantisch – dachte ich dem Moment, willigte jedoch ein. Sie legte sich dann hin und sagte, dass ich nach oben soll. Sie wirkte dabei sehr teilnahmslos und die Stimmung schien zu kippen. Beim GV hatte ich den Eindruck, dass sie nur auf den schnellen Abschluss aus war und ich fragte mich in dem Moment, warum sie nach einer halben Stunde gefragt hat. Ich sah zu, schnell zum Finale zu kommen, was mir nach wenigen Minuten gelang. Ein Blick auf die Uhr verriet mir dann, dass wir erst bei 11:51min waren, also deutlich unter den 15 Minuten. Ich erwähnte es beiläufig, woraufhin sie dann dreisterweise sagte: „Du wolltest doch eine halbe Stunde, also ist auch die halbe Stunde fällig.“ Ich remonstrierte verständlicherweise, woraufhin es eine kleine Diskussion gab. Nach kurzer Zeit lenkte Alexandra jedoch ein und meinte, es sei nur Spaß von ihr und ich müsse selbstverständlich nur 15 Minuten zahlen. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass es ihrerseits ein Versuch war, den Preis in die Höhe zu treiben und mich zumindest um 10 Euro zu bescheißen. Egal, ich nehme es sportlich und hake diese Nummer mit ihr einfach ab. Es war eher eine schlechte Performance, bei der ich aber aufgrund meiner Geilheit zum Glück irgendwie auf meine Kosten kam. Eine Wiederholung wird es daher nicht geben!

  3. #3
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Bauernland
    Beiträge
    70

    Standard

    auch schon aelter

    Zimmer 1 Alexandra
    in jeden anderen Sauna oder FKK Club wuerde man sie alleine wegen ihrer Optik auf den Koenigstuhl setzen. Knutschen auf den Sofa, Streicheleinheiten, ihre Titten sehr sanft und zaertlich. Sie moechte eben nicht hart geknetet werden. Auf den Zimmer stellt sie die Eieruhr auf 30 mi. Zaertliches kuessen und streicheln. Ihr Koerper atemberaubend. Sehr gutes zaertliches blasen. Ich sag zur Ihr vorsichtig. Ich mag das nicht den Girls in Gesicht zu spritzen. Ihrerseits gummiert sie auf. Jungmaedchenritt wie ich es mag mit zaertlichen Kuessen. Uebergangin in Doggy um uns im Spiegel zu sehen. Schnell gespritzt.
    Zeit totschlagen auf den Zimmer
    erst wurde gequatscht, dann folgte von ihr aus ein schmusi wusi kitzel spiel. Donnerstags lass ich mir noch Backpfeifen geben. War froh das es vorbei war. Lieber waere ich nach 10 min ein Wasser trinken gegangen. Aber ich wusste auch nicht welche Freier Kollegen alle da waren. Trotzdem wegen ihrer Optik immer fuer mich eine sichere Bank. Ich mag sie. War ja nicht das erste und letzte Zimmer mit Ihr.

    Gespraeche mit anderen Freier wegen Eieruhr und Zimmerzeiten. Jeder Freier ist eben anders.

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2015
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    74

    Standard

    Nicht unbedingt ein High-Light aber ...


    ... die Optik ist schon aller erste Kajüte.

    Das ist auch der Grund weswegen ich letztens nochmals zu ihr ging.
    Es war nach Feierabend und ein Schnellfick sollte her.Also dachte ich mir mal flux inne Freude fürn Zehner is kein Problem und diesmal habe ich mir auch fest vorgenommen
    die 20Min Variante zu wählen,mit der ich gewöhnlich nicht auskomme.

    Nach kurzer Zeit setzte ich mich zu Alexandra und sie war fast überrascht,das ich mich für sie entschieden habe.
    Schlieslich habe ich sie bei meinen letzten Besuchen in dem Laden nicht gebucht und sie hat mich wahrscheinlich als Kunden schon abgeschrieben.

    Egal

    Zusammen auf der Couch kam Alexandra schnell näher und suchte Tuchfühlung.
    Einige Zärtlichkeiten wurden ausgetauscht,ich hatte auch schon mehrfach ihre Zunge in meinem Hals,und Alexandra machte auch nach mehreren Zigaretten keine Anstalten aufs Zimmer zu wollen.
    Entweder hat sie schon genug verdient oder war erschöpft.Ich weiß es nicht.

    Irgendwann suchten wir dann doch eine Verrichtungskammer auf (ach nee es war ja ein richtiges Zimmer im vorderen Bereich der Freude) und Alexandra breitete das Laken aus.
    Dann kam die Frage wie lange wir denn bleiben wollen und standhaft und wie aus der Pistoel geschossen antwortete ich "zwanzig".
    Ohne Kommentar,aber auch nicht böse oder sauer stellte sie die Eieruhr ein und kam zu mir.

    Einige Körperküsse und auch mehrere Zungenküsse wurden ausgetauscht und ich freute mich mal wieder diese Puffy-Nippels und den geile Arsch kneten zu können.
    Alleine das steigerte meine eh vorhandene Geilheit immens.
    Nun fing sie an zu blasen.Da hat Alexandra für meine Begriffe noch nicht viel dazu gelernt,denn das Ganze war recht eintönig und lustlos.
    Zuviel Handeinsatz und gewichse war auch dabei.
    Immerhin legte sich Alex dabei schön neben mich,mit der Pussy in meine Richtung,so das ich mich zwischen ihren Beinen schön austoben konnte.

    Lange hielt ich das nicht aus und bat um Gummierung der Latte.
    Sofort verlangte ich auf Grund der knappen Zeit die Doggy-Stellung.
    Alex machte alle Bewegungen sehr gut mich,gab authentische Geräuschen von sich und hielt voll im Rhythmus auch voll dagegen.

    Schnell kam ich zum Ende und fand es einen recht passablen Fick.
    Es blieb sogar noch ein wenig Zeit zum Auskuscheln und pünktlich zum Wecker verließen wir das Zimmer.

    Ich war bestimmt nicht das letzte Mal bei ihr,aber bis zum nächsten Mal kann es etwas dauern,da immer andere Girls dazwischen kommen.

    und tüss...
    --Kein ist so hart wie das Leben--

  5. #5
    Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    547

    Standard

    Mein zweites Zimmer ging an dem Tag an Alexandra. Die Figur ähnlich zu Deea, sehr skinny, aber deutlich größer, das Gesicht recht markant. Alleine wegen ihrer Figur musste ich sie ansprechen.
    Sie wirkte auf der Couch schon mehr wie der abgeklärte Profi, sehr erfahren, etwas kühl. Wir hatten wenig gemeinsame Zeit auf der Couch, das Gespräch lief nicht.
    Auf dem Zimmer im vorderen Teil der Freude, in der Nähe des Einganges, lief ein Heizlüfter, im Zimmer waren geschätzte 30? Grad?
    Wir begannen mit dem Programm, mit wenig Nähe, sie konnte mit mir nicht so viel anfangen, sie war aber sehr freundlich. Blasen war gut, der Sex mit ihr auch (sie war eher passiv), aber mir fehlte wieder einmal der gute Draht zu der Dame, sie blieb reserviert. Sex gut, Stimmung kühl. Muss ich ggf. nochmal wiederholen, vielleicht sieht es anders aus, wenn sie den Gast schon kennt.
    Girls, Girls, Girls - Ich liebe FKK!

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com