Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    23

    Standard Cherry (Sierra Leone) (ex-BAB/GT)



    Cherry (Sierra Leone)
    Alter : 18-21 Jahre Sprache(n) : Englisch (gut)
    Haarfarbe : Dunkelbraun Haarlänge : Schulterlang (Pferdeschwanz)
    Körpergröße : 1,66 m - 1,70 m Statur : Schlank
    Tattoo/Tätowierung : Nein Körperteil :
    Piercing : Nein Körperteil :
    Brüste : A-Cup Silikon : Nein
    Augenfarbe : Unbekannt Wiederholungsgefahr :
    Preis : 50 Euro Dauer : 30 Minuten
    Service : Sex mit Kondom (GVM), Blasen ohne Kondom, Deepthroat, Zungenküsse, GirlFriendExperience (GFE), Lecken, Po lecken beim Mädel
    Zusatzinfo :





  2. #2
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    Als erstes traue ich mich an Cherry heran, die bereits mehrfach zerrissen wurde. Egal, eine Unterlassung käme einem Frevel gleich. Stockender PST, wir sind da beide keine Talkmaster. Dafür spüre ich ihre Zunge zwischen meinen Lippen. Keine weiteren Fragen; Zimmer. Zuerst wird nach der zu verbringenden Zeit gefragt und auf Extras hingewiesen. Formal korrekt und Mißverständnissen vorbeugend. Ich stelle ihr augenzwinkernd 5h in Aussicht und daß ich in der ersten Stunde nur knutschen möchte.

    Damit starten wir dann auch und befummeln uns dabei. Ihre Küsse sind jungmädchenhaft soft. Ohne unterlaß beglückt sie mich damit. Wir wechseln zwischendurch die Positionen. Wenn sie auf mir liegt, läßt sie manchmal ihren Speichel in meinen Mund fließen. Nach erster Irritation nehme ich es als Geschenk (und zusätzliche erfrischende Flüssigkeitsaufnahme bei dieser Affenhitze). Mein Schwanz verhärtet sich weiter. Umgekehrt möchte ich ihr es nicht zumuten. Die Vorstellung von einem alten Sack beseiert zu werden, ist für die Hühner sicher nicht erstrebenswert.

    Cherry legt eine bemerkenswerte Ausdauer an den Tag. Nach knappen 20 min bitte ich sie mit ihren Lippen meine Murmeln zu beglücken. Das setzt sie bravurös zu 95% um; kein abwechselndes EL/FO oder gar Gewichse. Einfach penetrantes EL bis zum Damm, feucht und ebenfalls eher soft und ohne Ermüdungserscheinungen. Macht auch mal Spaß bei der Hitze den Pascha zu geben und eine kühle Zunge in der Körpermitte zu spüren. Könnte ihr sicherlich auch Freude bereiten. Gedacht, umgesetzt (sonst leckt sie heute noch ). Ich erkunde die Anatomie ihrer Scham; Begeisterung kann ich damit nicht erwecken. Egal, meine Lippen haben ihren Spaß.

    Die Zeit verfliegt, wenn man im Entschleunigungsmodus unterwegs ist. Schlitten fahren behagt ihr nicht; also Gummi drauf, sparsam Flutschi und hinein in das Vergnügen. Und das ist es. Bereitwillig macht Cherry alle Positionswünsche mit, ohne selbst die Initiative zu ergreifen. Brüste und Bäckchen liegen prächtig in den Händen und halten normalen Belastungstests stand. ZK werden weiterhin geboten, wenn die Stellung es zuläßt.
    Ihre an den Tag gelegte leichte Zurückhaltung (oder doch das Flutschi?) läßt mich diesen Part länger genießen. Ohne Zeitdruck werden einige Meter Rohr verlegt. Weder Wehklagen noch künstliches Stöhnen beeinträchtigt das Geschehen. Als die nächste Zeitmarke in Sicht kommt, laß ich die Fontäne raus.

    Nach ein wenig ausschnaufen, rüste ich zum Aufbruch. Cherry zieht die Sache etwas in die Länge. Ich hab genug Zeit einkalkuliert.

    Cherry, SLE, Anfang20
    166 cm, KF34, A-Cup
    mittellang dkl. Haare zum Zopf gebunden
    Optik: dunkelbrauner Optikhappen
    Erfahrene Services: ZK, CL, FO, EL, GV
    Wesen: ein wenig reserviert
    Verständigung: english, italiano
    60 min – 100 €
    Fazit: Ich kann (für mich) die Verrisse nicht nachvollziehen. Ich habe ein Mädchen erlebt, daß versucht korrekt zu sein und meine Wünsche 1:1 umzusetzen. Naturgeil oder eine großartige Illusionskünstlerin ist sie sicher nicht, aber das muß auch nicht jedesmal sein. Ich bin froh, mich nicht abhalten gelassen zu haben.

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    70

    Standard Cherry (Afrika/Sierraleone)

    Cherry: Cherry
    Optik: Kf 36, A-Cup, Typ black beauty unter 22 (Kategorie: Panther Oceans/Aca wenn sie gut drauf ist)
    Sprache: englisch, französich
    Fo
    : erstklassig

    Küssen: top
    GF6
    :
    ja
    Lecken: sehr lecker, angenehme Reaktion
    GV:
    High End
    Service: sehr gut
    Nähe: ja
    Porno: nein
    Illusion
    : bei 0 %
    Eigennutz: 100 %
    Wiederholung: 100 %



    Habe selten Frauen erlebt die mit so viel Einsatz ihren Job frohnten.

  4. #4
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich kann das von Cherry nur bestätigen. Super service, Klasse GFS, EL und FO erstklassig sehr empfehlenswert. Eine hübsche junge Frau.

  5. #5
    Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    103

    Standard

    Nun zu den Mädels, gute Mischung, da sollte jeder was finden, auch paar Bläckies dabei,
    Eine lacht mich besonders an - Cherry Sierra Leone 24, KF34
    Sie vertröstet mich etwas und kommt nach einer Weile zum COuchinterview. Später war sie kaum mehr zu sehen.
    Netter ST auf English, ZK und Fummeleien und irgendwann Zimmerfrage.
    Auch hier keine Berührungsängste und nach geilem Gebläse mit EL verlängert auf eine schöne Stunde mit vielen und schönen ZK, fingern, 69, Doggie, Reiten, Missio, nochmal Doggie, Blasen und Abschuss mit KB.
    Sie hat ne klasse durchtrainierte Figur und ging überall gut mit und auf Wünsche ein.
    Dolle Show - viel Nähe und doch professionelle Distanz. Gerne wieder 2 CE / 60min
    Cherry - Sehr schlanke Schokomaus

    24 Jahre jung, schwarzhaarig, 168 cm groß, 51 kg leicht, braune Augen, Körbchengröße 75A, komplett rasiert. Cherie spricht Englisch
    Geändert von atlantisfan (01.05.2016 um 23:01 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    20.04.2016
    Ort
    Scotland
    Beiträge
    35

    Standard Turbo charged tongue

    Babylon Sat afternoon, 1hr
    Cherry turbocharged tongue.
    Sierra Leone 24, 1.68m, size 32/34 slender 75A, black shoulder length hair in loose poneytail, quite large lips. Stunning looks.


    Presales. On arrival Cherry, who speaks very good English, helped me with translation at reception. Soon after she joined me at lunch table, chatted and gently stroked my leg while awaiting her order. I recripocated while she ate, then we shared some grapes.

    Deep zk on sofa for 10min then room.
    Prolonged ferocious zk, then I moved down to the sound of gentle moans for 15min.
    Cherry then kissed and licked over my body starting at right ear working all down one side then the other up.


    Returning from quick break, Cherry moved to the boss and the twins, every mm2 was given lots of attention with kisses licking and sucking. FO was very varied with little hand use, mostly slow to dead stop (I'd requested slow) DT 100% Frequent change of position putting new areas within my easy reach. Fingers accepted, no lube just uses her spit.
    Lying on me gave my hands a firm grip of her butt, and control of FO by rocking her whole body back and forth. CIM, sucked the load drops then cleaned me up.
    Did not notice her spit, but by then many of the brains safety breakers had tripped.
    4min left, just time to praise and pay.


    After. Hugs and kisses in passing. The next morning we ate breakfast together.
    Repeat 100% but next time will ask if zk can go down a few gears so I can keep up.

  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    547

    Standard

    Mit Cherry war ich ganz am Anfang ihrer Zeit im Babylon mal auf dem Zimmer, danach allerdings nicht wieder. Warum? Keine Ahnung.
    Ihre Figur ist genial, ihre Brüste sind genauso, wie Brüste für mich aussehen müssen, ihr Gesicht ist das schönste Gesicht das ich bislang bei einer schwarzen Dame gesehen habe. Vom Verhalten ist sie nicht mehr so zurückhaltend wie am Anfang, sie hat dazu gelernt und sich entwickelt. Ihr Lächeln haut mich um, ein absoluter Hingucker. Sie strahlt Selbstvertrauen aus und sucht den Blickkontakt.

    Die babylontypische Begrüssungszeremonie für neue Gäste, das Begrüßen der Gäste an der Türe, ist das ideale Mittel um sich den anwesenden Gästen zu präsentieren. Wenn die Damen da mitmachen ist das ein Laufsteg auf dem sie sich perfekt präsentieren können. Nach einigen dieser Aktionen war ich sturmreif geschossen, schwenkte hektisch die weiße Fahne und sprach Cherry an. Was für eine Figur, was für ein Lächeln! Haben müssen!

    Kurz auf die Couch, aber ich war ungeduldig und wollte schnell mehr als nur etwas ZK... Ab aufs Zimmer.

    Auf einem der Zimmer unten kamen wir uns näher. Volles Programm, tolle ZK, FO mit vollem Einsatz, Eierlecken, später Reiter, ihre Brüste und dieser schöne Po in Griffweite, ZK. Finale dann für mich typisch in der Missio mit schönen ZK dazu. Da ich recht schnell zum Ende kam, hatten wir nur eine halbe Stunde, dafür gab es was extra obendrauf. Ich war sehr zufrieden!
    Girls, Girls, Girls - Ich liebe FKK!

  8. #8
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    552

    Post Tittlein besudel‘ mich mit dem Knüppel und aus dem Sack

    Tittlein besudel‘ mich mit dem Knüppel und aus dem Sack

    Zum Abschluss meines Tages ergab sich ein Stelldichein mit Cherry und ich kann mich nicht so recht der Lobhudelei anderer anschließen. Warum bloß?


    Die ZK waren ein nasses Schlabbern mit breitem Waschlappen. Feeling, mehr oder minder, Fehlanzeige und Lippenküsse beinahe unmöglich. Insgesamt schon komisch. Nachdem mir missioniert die nötige Fickhärte fehlte (bzw. flöten ging) und sie sich im Doggy einfach für mich schlecht (zu hoch) positionierte, gab es nur noch den oralen Rettungsweg.

    Cherry bläst gut und ziemlich tief. Eierlecken kann sie ebenfalls prima. Dieses Wechselspiel erweckte neues Leben und brachte mich auf Touren. Sie bemerkte, dass ich es nun hart brauchte und legte sich wirklich mächtig ins Zeug. Im Normalfall wäre dies bei mir eher kontraproduktiv und ich kann ihr diesbezüglich und situationsbedingt sexuelle Intelligenz attestieren. Dermaßen rattig geblasen, übernahm ich das Zepter und ihren Kopf in beide Hände.



    Finales Facefucking!
    Keine Spielerei, keine Handbremse, sondern mit (der für mich erforderlichen) Power hämmerte ich mich zur Ejakulation. Diese wundervollen Schokotitten galt es zu besudeln. Die Menge meiner Mannesmilch verwunderte mich und ergab ein tolles Bild. Ich liebe diesen Kontrast auf farbiger Haut!

    1CE/50 Schleifen



    Fazit:

    Für mein Dafürhalten zwar engagiert und nett, aber insgesamt doch recht durchschnittlich, obwohl der Facefuck wirklich gut war! Der blanke Wahnsinn, wie beim FK Heiligenhaus, war sie bei mir definitiv nicht. Maria und Precieuse spielten da in einer anderen schwarzen Liga und denen vermochte sie nicht annähernd das Wasser zu reichen.
    Seit ich das erste Mal eine Möse gesehen habe, weiß ich, dass alle Frauen gespaltene Persönlichkeiten sind

  9. #9
    Registriert seit
    02.08.2016
    Beiträge
    139

    Standard

    Als ich später eine Runde drehte, hielt mich eine dunkelhäutige Kollegin an: CHERRY. Sie ist ja hier bestens bekannt im Forum und ausführlich beschrieben, kann ich mir also sparen. Nach meiner sehr guten Premieren-Erfahrung mit einer Schwarzen (Shila im Gold, deren Service und Art ich im Übrigen auch besser finde) und den sehr guten Kritiken von Cherry, entschloss ich mich, mich mal ein halbes Stündchen an ihrem leckeren Körper zu laben. Auch hier kein Drängen auf ein Zimmer! Das kam dann doch gut und es war ein toppi Einstieg in den Abend. Klasse Bläserin, sehr aufmerksam insgesamt, alles entspannt und im Doggy ein feiner Absch(l)uss. Cherry - eine richtige Entscheidung von mir, auch wenn sie nicht wirklich ZK beherrscht. Oder halt eine Spezialvariante: Küssen mit Zunge, aber ohne Lippenberührung

  10. #10
    Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    232

    Standard

    ==> Golden Time

  11. #11
    Registriert seit
    08.10.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    2.200

    Standard Cherry

    Cherry im Jahr 2016:
    Attached Images Attached Images

  12. #12
    Registriert seit
    02.08.2016
    Beiträge
    128

    Standard

    Cherry ist inzwischen im Sharks "angelandet" (August 2019) und scheint sich dort recht wohl zu fühlen. Hatte auch schon ein Zimmr mit ihr und ich war angesichts der Tatsachem dass dieses 30 Minuten dauerte ob ihrer Performance sehr angenehm überrascht. Klar, die Meinungen gehen auseinander. Viele meiner Bekannten schwärmen von ihr, andere finden ihre Kusstechnik gewöhnungsbedürftig (schlabernd). Ich finde sie in ihrer Art in einem Großclub einfach klasse - sie grüßt einen, auch wenn man nicht mit ihr auf's Zimmer geht und sie bietet wohl nach wie vor einen Service, der sich positiv gegenüber dem Mainstream abzuheben scheint.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.5 (Deutsch)
Copyright ©2020 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com