Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 38 von 38
  1. #26
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Nach meinen "Expeditionen" in der VILLA VERTIGO und dem MAGNUM entschied ich mich gestern mal wieder für das
    GT bzw. meinen "zuhause" Club
    Mir war nach was vetrautem und so traf ich gegen 11:30 Uhr in Brüggen ein und war wieder erstaunt das bereits ne
    Menge DLs ( ca.25 ) sowie auch sicher schon 40 Eisbären anwesend waren.

    Eine Premiere war für mich mal in einem Club zu Frühstücken. Hier wird wirklich ordentlich aufgefahren. Alles aufzuzählen
    währe zu aufwendig aber ich kann versichern es blieben keine Wünsche offen !!! Qualitativ auch hochwertig und auf
    Bestellung werden Rührei, Spiegelei und diverse Omelettvarianten frisch zubereitet. Ich wählte das Champignon Omelett
    was sehr lecker war. Auch Süßspeisen in grosser Auswahl waren vohanden und so startete der Tag bei schönem wenn
    auch manchmal kurzzeitig etwas bewölktem Wetter wunderbar !!

    Sehr schön war das man wirklich in Ruhe frühstücken konnte und alles lief sehr gesittet ab denn Stress und Hektik
    am frühen Morgen mag ich so garnicht !!! Auch die DLs wollten sich erstmal stärken und animierten nicht, sehr schön !

    Danach wollte ich mir mal das LineUp anschauen und da seh ich doch im Hauptraum gegenüber der Bar die kleine Asiatin
    sitzen die schon im ACA Velbert immer Dauergebucht war und die vor ein paar Wochen hier ins GT abgewandert war
    ( hatte ich in einem meiner letzten Berichte schon erwähnt ). Sie sah mich an und ich ging sofort auf sie zu um sie
    anzusprechen denn sie steht wirklich schon lange auf meiner " Must Have " Liste weil sie mir total gefällt. Ich habe mir
    ( was ich hier im Forum gelernt habe, DANKE mal an alle für die teilweise sehr guten Tips ) bei ihr auch die Dauer
    der Zimmergänge angesehen die oft im Stundenbereich liegen und nun hiess es die Gunst der Stunde nutzen bevor
    mir jemand zuvor kommt.

    Sie stellt sich mir als JOLINE vor und die Chemie stimmt sofort. Als ich ihr sagte das ich sie schon oft ansprechen
    wollte sie aber nahzu unbuchbar sei antwortet sie " Dann lass uns doch den Tag mit einem schönen Zimmer beginnen"
    Ihr deutsch ist ganz gut und so geht es in ihr " Lieblingszimmer " wie sie es nennt. Auf die Zimmernummer hab ich
    nicht geachtet, ist aber eine Dusche mit drin.

    JOLINE
    ist ca 150cm gross, schlank hat schwarze Schulterlange Haare, ein süsses Gesicht, sieht aus wie 23 ist aber
    nach eigenen Angaben schon 33 Jahre was man nie vermuten würde !!! Im Zimmer legt sie dann auch gleich ordentlich
    mit sensationellen ZKs los. Sie saugt mich fast aus Wild, leidenschaftlich und ausdauernd. Sehr guter Einstieg !!
    Dann gehts zum sehr guten FO. Hier muss ich leider bemängeln das sie sich vor mir plazierte sodas ich sie nicht
    streicheln bzw. anfassen konnte. Nach ca. 10 min gings dann zum gummieren und GV der bei mir keine Wünsche
    offen liess. Auch hier super ZKs, gute Perfomence ihrerseits und einem schönen Happy End. Reinigung ihrerseits
    erfolgte wie Selbstverständlich und noch ein paar Minuten gemeinsames chillen.
    FAZIT: Das lange warten auf eine Nummer mit ihr hat sich gelohnt !! Das sie ständig gebucht wird kann ich absolut
    nachvollziehen, Wiederholung zu 100 % sicher wenn sich die Gelegenheit ergibt, bei ihr wäre auch eine Stundenbuchung
    vorstellbar !!! Ach, hätte ich fast vergessen, sie ist gebürtige Philippina !!

    Dann raus zum Sonnenbaden !!! Das bunte Treiben zu beobachten ist für mich zu einer sehr schönen Angewohnheit
    geworden. Lesen und "Mädels" guggen maht auch immer grossen Spass

    Gestern war ( für mich zu ersten mal ) eine Masseurin und nicht der sonst anwesende Masseur vor Ort und auch
    sie hatte bis 18 Uhr kaum Zeit zum Ausruhen. Hier scheint der Service ebenfalls zu stimmen !!

    Gegen 16:00 Uhr Spaghette Napoli zu mir genommen und da setzt sich JUSTINE mir gegenüber um ebenfalls die
    leckeren Spaghetti zu verputzen. Sie lächelt mich ein paar mal an aber sofort erinnere ich mich an die nicht so tolle
    Nummer mit ihr vor ein paar Wochen. Keine Ahnung ob sie mich nicht wieder erkennt aber sie lächelt und lächelt
    und lächelt immer wieder. Es ergibt sich dann das wir uns gemeinsam noch einen Joghurt holen und dann kommt
    doch eine Unterhaltung in Gange.
    Da ich von der ersten Nummer nicht begeistert war sage ich ihr das sie mir sehr gefällt, aber das ich unsere
    Nummer nicht wirklich in guter Erinnerung habe. Das scheint sie doch irgendwie zu treffen denn sie schaut mich
    an als hätte ich ihr eine Ohrfeige verpasst. Fängt sich aber schnell wieder und bietet mir eine " Wiedergutmachung "
    an. Ich lasse sie wissen das ich ohne ZKs nicht interessiert bin und sie sagt ok. Das hat vielleicht damit zu tun das ich
    sie wissen lasse das ich mein Zahnpflegeset dabei habe und mir vor dem Zimmer noch die Zähne putzen möchte, das
    findet sie super und erklärt das sie das noch nicht oft erlebt habe !!!

    Nun gehts zum zweiten Zimmer !!! JUSTINE eröffnet die "Wiedergutmachung" mit zarten aber shönen ZKs.
    Erstes Versprechen also eingelöst !! Im Gesicht berühren mag sie wohl wirklich nicht also lass ich das nach
    ein paar Versuchen sein und konzentriete mich auf ihr schönes Gesicht sowie ihren tollen Skinnybody
    Sie arbeitet sich sehr sanft und mit mehr Engagement als beim ersten mal nach unten und liefert eine
    solide FO Perfomance ab, kann man nicht meckern und gefällt schon gut. Dann gummieren und eine
    ruhige aber wirklich angenehme Misssionummer an der es ebenfalls nichts auszusetzen gibt. Im grossen
    ganzen hat sie wirklich eine gute ( Schulnote 3 ) Leistung erbracht und fragt auch ein paar Minuten nach
    Beendigung ob es mir heute besser gefallen hätte was ich bejahe. Ich habe den Eindruck das sie noch nicht
    so lange im Geschäft ist denn sie erschien mir doch ( wie auch schon beim ersten mal ) etwas unsicher.
    Nichtsdestotrotz ist sie eine sehr nette hübsche DL mit Potenzial die ich sicher eines Tages nochmal buche
    wenn sie mir erneut ZKs zusagt.

    Dann wieder Duschen/Relaxen im Aussenbereich, lesen und um 19:30 Uhr zum BBQ. Grillfleisch und Würstchen wie
    immer lecker, nur mit dem Hähnchenbein hab ich Pech, ist nicht durch, nehme ich aber nur zur Kenntnis und
    esse mich am Nudelsalat satt der wie immer sehr gut ist !!! Dann nochmal ein Dessert und gegen 20 Uhr gehts
    zurück nach Hause da es mir im Club nun doch zu voll wird.

    Auch heute waren wieder sehr viele neue Damen vor Ort, ab 16 Uhr denke ich waren es 60. Haben die irgendwo
    einen 3D Drucker womit sie die herstellen

    So, das wars. Ach, eins noch, mir ist aufgefallen das ich in letzter Zeit fast der einzige Eisär bin der vom GT
    berichtet aber es sind immer ne menge Männer vor Ort. Schreibt doch auch mal was sonst denkt noch jemand
    ich mache hier Schleichwerbung

  2. The Following 10 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  3. #27
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Nach knapp vier Wochen "Pause" zog es mich gestern mal wieder ins GOLDEN TIME. Ankunft um Punkt 11 Uhr. Nach dem Umziehen und für die DLs fein machen ging es erstmal zum frühstücken das wie schon beim letzten mal Excellent war. Noch während ich das tolle Frühstück geniesse fiel mir auf das wieder ne menge Frauen anwesend waren. Im GT merkte man (ganztägig) nichts von den Ferien, bis zu meiner Abreise gegen 23 Uhr waren wie immer eine grosse Auswahl an Damen vor Ort.

    Gestern allerdings waren so viele neue Gesichter wie noch nie anwesend !!! Ein paar sehr hübsche Neuzugänge dabei und ( info just for You SAILOR ) unter anderem eine sehr hübsche Skinnymaus an die allerdings kein rankommen war wegen dauerhafter Abwesenheit in eine der Hütten ;-)
    Leider war auch eine DL dabei die sehr unangenehm war. Vollkommen nackt lief sie den ganzen Tag umher blieb vor beinahe jedem Eisbär stehen wackelte vor einem herum und versuchte um jeden Preis einen zu einer Buchung zu überreden. Mich liess sie Gott sei Dank zufrieden !!!

    Beim chillen auf einer Liege kam ich mit einem Franzosen ins Gespräch der alle 14 Tage 500 km anreist weil es ihm im GT so gut gefällt. Ich war platt !!! Er erzählte mir dann das er bereits alle Clubs in NRW durch hat und teilte mir seine Vor und Nachtteile aller Clubs mit, das war echt interessant. Er meinte auch mich schon ein paarmal hier gesehen zu haben

    Bis gegen 14 Uhr hatte sich der Club bereits mit ca. 45 DLs und sicher 60 Eisbären gefüllt und es wurde Zeit mal auf die Suche nach einer Gespielin zu gehen. Also hoch von der Liege und auf ins Getümmel.
    Bei so vielen neuen Gesichtern gestaltete sich die Auswahl doch recht schwierig Nach zwei Rundgängen traf ich am Whirlpool auf SOPHIE. Sie fragte mich auf englisch und mit einem netten Lächeln woher ich komme und als ich Germany antwortete gings auf deutsch weiter.

    SOPHIE ist 25 Jahre alt, 170cm gross, Schulterlange blonde Haare, schlank. Sie kommt aus Hamburg. Ich war erst etwas skeptisch da deutsche Frauen ja oft den Ruf weg haben das ihr Service eher unterdurchschnittlich ist. Die Unterhaltung mit ihr gestaltete sich aber sehr nett und als ich ihr dann auch sagte das die deutschen Frauen oft enttäuschen versicherte sie mir das guter Service ihr sehr wichtig sei und sie mich gerne davon überzeugen würde. Sie fragte dann auch sofort was mir denn wichtig sei und was meine NO GOs seien und als sie mir dann noch sagte das ZKs für sie eine Selbstverständlihkeit wären war ein Zimmergang gebucht. So gings es in eine der Hütten wo sie mir dann auch sofort die Zunge in den Mund steckte noch bevor sie das Bett popbereit machte. Das gefiel mir schon sehr und kam unerwartet. Auch schön fand ich das sie sich nicht sofort auszog sondern das mit ins sehr gute Vorspiel einbaute. "Deutsche sind Servicegraupen" wurde von ihr innerhalb weniger Minuten widerlegt ZKs waren sehr gut und auch ihre FO Kentnisse waren spitze !!! Sie war sehr aktiv und überraschte mich immer wieder mit Knutsch, Fummel und Stellungswechseln und wir waren immer noch beim Vorspiel !!! Irgendwann war dann klar das 30 Minuten nicht ausreichen würden und so sagte ich von mir aus das ich auf eine Stunde verlängere was sie erfreut zur Kenntnis nahm. Irgendwann gings dann ans gummieren und auch der GV war auf demselben hohen Niveau und nach 50 min war dann der " Höhepunkt" erreicht Danach noch nettes Kuscheln und ich bin erfreut mitteilen zu können das es deutsche Damen gibt die jeden Cent wert sind und tollen Service anbieten der diesen Namen auch verdient !!! Wiederholung gerne wieder !!

    Wie immer nach dem bezahlen dann duschen und wieder ab auf eine Liege. Hier bin ich dann sofort eingeschlafen was mir bisher noch nie in einem Club passiert ist !! "Da hat die gute mal ganze Arbeit geleistet" dachte ich mir nach dem aufwachen :- ) Nochmal unter de Dusche zum wieder wach werden und dann zur Futterstelle. Beim essen fiel mir eine hübsche Dame auf die ich schon bei meinen letzten drei Besuchen immer mal wieder gesehen habe die aber immer nur kurz zu sehen war. Sie hat so ein süsses Gesicht und so eine tolle schlanke Figur das ich sie immer im Hinterkopf behielt und mir fest vornahm sie mal zu buchen wenn sich die Gelegenheit ergibt.
    Allerdings war sie auch nach dem Essen unauffindbar und ich begab mich vor den Fernseher und sah mir ein paar Fussballspiele bis zum Abend an und unterhielt mich mit anderen Eisbären.

    Ab 18 Uhr erscheint nochmal ein Schwung Damen, einige bekannte Gesichter aber auch wieder neue Damen.

    Gegen 20 Uhr drehe ich nochmal eine Runde aber viele DLs sind wie vom Erdboden verschluckt. Eher zufällig bekomme ich dann mit das alle Zimmer und Hütten belegt sind und es zu Wartezeiten kommt was die Abwesenheit der Damen und Herren erklärt. Für meinen Geschmack ist keine der Damen dabei und so begebe ich mich erneut zum Essenszelt und lasse mir das Putenschnitzel mit Jägersoße, Salat und die Süssspeisen munden.

    Danach gehts dann in die Umkleide und Aufbruch ist angesagt. Doch wen erblicke ich am Spind gegenüber von meinem ? Die hübsche Dame die ich weiter oben bereits erwähnte. Sie lächelt mich an und fragt ob ich schon gehen will was ich natürlich verneine Sage ihr das ich sie nach dem Essen "vermisst" hätte und sie schlägt vor das wir raus gehen und ein wenig reden. Sie spricht perfektes deutsch und wir unterhalten uns sicher 30 min. sehr gut und ich bin hin und weg von ihrer wunderbaren süssen Art.

    FELICIA, 23 Jahre, 165cm gross, schlank, lange braune Haare, sehr hübsches Gesicht mit dem süssesten Lächeln das ich bis dato im GT gesehen habe. Polin, aber in Deutschland aufgewachsen.
    Sage ihr das sie mir schon einige male aufgefallen wäre und sie erklärt mir das sie viel mit Stammis auf Zimmer wäre und darum nicht so present im Haupthaus oder im Aussenbereich sei. Wir klären eher nebenbei die Wünsche und NoGos, wie gesagt unsere Unterhaltung ging so 30 min und dann gehts im Haupthaus nach kurzer Wartezeit ( max. 5 min ) in eins der Zimmer.
    Felicia geht genauso süss zu Werke wie sie aussieht. Langsam, gefühlvoll und leidenschaftlich. GF Sex wie er sein soll !!! Zarte ZKs, langsamer aber dennoch schöner FO und Nähe die kaum in Worte zu fassen ist. Auch bei ihr wird schnell klar das es eine Stunde wird und es werden wirklich schöne 60 Minuten !!! Nach dem Sex noch ein schönes Ausklingen und ihre ruhige Ausstrahlung als sie neben mir liegt wirkt total entspannend. Dann fragt sie ob ich auch Durst habe und holt uns Getränke, das ist eine Premiere für mich und sie sagt noch " keine Angst, diese Zeit berechne ich nicht " Später nach dem bezahlen sagt sie mir noch das ich sie zukünftig ruhig ansprechen soll damit es wenn ich möchte auch weitere Zimmergänge gibt auch wenn sie nicht sofort kann da sie wie bereits erwähnt wohl ne Menge Termine hat. FAZIT: Top DL, fantastischer Service, Wiederholung definitiv wenn es sich ergibt bzw. sie nicht "überbucht" ist.

    Dann gegen 23 Uhr Abreise. Wieder ein toller Tag im GT. Ich bin schon wirklich Dankbar in diesem schönen Club fast immer so eine schöne Zeit zu haben und auch meistens mit den Frauen wirklich ein glückliches Händchen habe denn der Alltag ist oft keine Freude (Arbeit) und ich mich immer freue wenn ich einen Tag " Urlaub " erleben kann an dem ich das alles vergesse.

  4. The Following 6 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  5. #28
    Registriert seit
    02.08.2016
    Beiträge
    130
    Themen
    19
    Thanks
    199
    Thanked 302 Times in 93 Posts

    Standard

    Habe heute meinen ersten Besuch im GT absolviert. Was ich als erstes sagen muss, das die Berichte hier in diesem Forum absolut hilfreich sind/waren! Und das meine ich nicht in Bezug auf die Einschätzungen von DLs, da sind die Geschmäcker zum Glück verschieden. Aber alles drum herum hat mir geholfen - vielen Danke dafür!

    Ich hatte das Glück, heute bei diesem Traumwetter direkt zur Eröffnung dort sein zu können und habe direkt vor dem Eingang geparkt. Die Begrüßung an der Rezeption war ausgesprochen freundlich, mir wurde dann von Kira (?) einiges erklärt. Nach dem Umziehen (ja, die Umkleiden sind beengt, das merkte ich dann später) traf ich Kira erneut und sie ging dann mit mir ein ganzes Stück, um alles zu erklären. Erstens ist sie hübsch, zweitens sympathisch und drittens fand ich das sehr serviceorientiert.

    Es war natürlich noch recht leer, ein paar DLs waren im Barbereich, die ich mal mit einem freundlichen "Guten Morgen" begrüßte :-) , ein paar Eisbären auch. Ich habe mit dann mal auf einem Rundgang die Anlage angeschaut, die Außenanlage fand ich beeindruckend, ansprechend.
    Dann mal ein zweites, kleines Frühstück eingenommen und das Ganze wirken lassen. Ich habe mir dann mit einem Kaffee mal eine Liege im Schatten gesucht, gelesen und die Atmosphäre aufgesogen. Alles sehr entspannt. Es wurden mehr DLs und auch Eisbären, aber noch sehr im Rahmen. Die DLs kümmerten sich, abgesehen von einer Blonden mit extremen Silikon-Brüsten, null um die Kunden, sondern um sich selbst. Sonnen, quatschen und einer Kollegin ein Geburtstagsständchen singen.

    Immer im Hinterkopf, locker zu bleiben, habe ich erst mal keinerlei Aktivitäten entwickelt, die anderen Eisbären übrigens auch nicht, von ein, zwei Ausnahmen abgesehen. Fand ich schon interessant, wie passiv alles war. Bin dann ab und zu mal Richtung Bar, um mir ein Getränk zu holen. Dort gab es dann Blickkontakte und Lächeln mit der ein oder anderen DL, aber sonst nix. Abgesehen von einem wirklich kurzen Austausch mit Larissa, die später noch eine Rolle spielen sollte. Was ich interessant fand, war, dass etliche Damen bei dem Traumwetter in der Bar klebten und nichts machten...

    Ich habe später dann an der Rezeption gefragt, ob die ein oder andere DL anwesend ist, die hier im Forum gut "abgeschnitten" haben. War aber keine da!!! Die wirklich SEHR aufmerksame und nette Dame an der RZ, wohl eine Vize-Chefin (habe den Namen leider vergessen) sagte, sie wüsste was ich suche und würde sich kümmern. Fand ich echt nett. Und tatsächlich tauchte irgendwann später Kimi/Kimmi (21) auf, eine junge Deutsche. Optisch keine Granate, aber sehr sehr nett und mit absolut gutem Körper! Für mich genau das richtige zum Auftakt, weil wir uns zunächst wirklich lange unterhalten haben, auch über privatere Dinge. Null Stress oder Einwirkung, ein Zimmer zu machen. Das fand ich sehr angenehm. Die Aktivität in diese Richtung kam von mir, weil einfach die Chemie stimmte. Ich habe dann auch eine Stunde gemacht, weil ich keine Lust auf Stress hatte. Ich habe es nicht bereut, ich kann über sie nichts negatives sagen, im Gegenteil. Sehr nett, lieb, fast ungeschminkt - natürlich Geschmackssache. Ich finde, sie ist ein echt guter Typ!

    Ich will es jetzt nicht zu ausführlich schreiben, aber auf "Vermittlung" de Rezeption tauchte Larissa (23) bei mir auf. Ein ganz anderer Typ als zuvor. Rumänisch-stämmig. Auch hier gab es kein Drängen, kein Stress, echt angenehm! Ich habe dann gemeint, das es wohl passen könnte. Die Absprache über Extras war völlig problemlos (wie zuvor auch). Mit Larissa war ich dann ebenso eine Stunde in einer Hütte, die ich sehr genossen habe. Alles fair, erotisch, zugewandt. ZK gab es, aber nicht sooo intensiv, was für mich aber auch nicht so schlimm war. Als einzigen kleinen Minuspunkt habe ich empfunden, dass sie nach dem Bezahlen sich mit einem Tschüss abgewandt. Eine Umarmung wäre nicht schlecht gewesen. Ich denke, ich würde sie viell noch mal buchen.

    Bin danach gefahren, ich war dann auch ermattet :-) und es füllte sich ordentlich. Zum Abschied gab es noch ein gutes Gespräch mit der "Vize-Chefin", die mich nach meinen Eindrücken fragte. Sehr korrekt! Fazit: Ich habe einen echt schönen Tag im GT verbracht. Gerne wieder. Aber bei gutem Wetter, denn als NR die ganze Zeit in einer vollen Bar herumzuturnen, das wäre nicht meine Sache. Ich fand es auch erstaunlich, dass dort etliche Eisbären saßen, ohne offenkundige Aktion, außer die DLs anzuschauen. Mit anderen Eisbären bin ich nicht ins Gespräch gekommen, die Gästeschar empfand ich als absolut ok!
    So weit mein Erstlingswerk :-)
    Geändert von Jarvis (24.08.2016 um 15:03 Uhr) Grund: ein paar Absätze spendiert

  6. The Following 8 Users Say Thank You to Kerou For This Useful Post:


  7. #29
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Dienstag, Tag zwei nach der Hitzewelle hiess es "ab ins Bräuteparadies Brüggen" Ankunft gegen 12.30 Uhr und nen Parkplatz direkt am Eingang ergattert :- ))

    Beim Einschecken/bezahlen sehe ich JOLINE und beschliesse sie heute wieder zu buchen da unsere erste Nummer vor drei Wochen wirklich sehr gut war. Aber erstmal ankommen !!! Mein Weg führt mich nach der Körperpflege schnurstracks zum Frühstücksbuffet und ich lasse es mir (wie immer) schmecken.

    Gegen 13.30 Uhr mache ich dann einen Rundgang und erblicke ca. 15 bis 20 DLs. Dann raus auf eine Liege, lesen, guggen,chillen. Es sind noch nicht viele Leute im Aussenbereich und so kann man problemlos bei 23 Grad ein wenig die Augen schliessen und wegdösen.

    Gegen 16 Uhr erwache ich und brauch ne Dusche !!! Zurück im Hauptraum bestelle ich mir ein Wasser und plötzlich steht wer neben mir ? Die zuckersüsse wunderschöne DARIA mit der ich bei meinem Erstbesuch im Mai meine allererste Nummer hier im GT hatte. Sie erkennt mich auch sofort und ich bin mehr als erfreut sie wieder zu sehen. Dachte das sie nicht mehr hier arbeitet da ich sie nicht mehr gesehen hatte bei meinen letzten Besuchen.
    Wir setzen uns und reden und sie erzählt mir das sie nur noch selten arbeitet und am Wochenende fast nie im GT anzutreffen ist Mittleweile sind sicher 35 DLs vor Ort.

    DARIA braucht mich nicht lange zu bitten und schon gehts aufs Zimmer. Hier habe ich sofort das Gefühl als würde sie Nahtlos an unser Zusammensein von vor Monaten anknüpfen. Sanfte, tiefe ausdauernde ZKs, langsame zärtliche Berührungen und wieder wird es eine Stunde GF Sex wie er besser nicht sein könnte. Zwischendurch merkt sie immer mal wieder das ich kurz vor dem kommen bin und stopt sehr gekonnt mit den Worten " nein, noch nicht kommen" ihre Aktivitäten um dann aber wieder in ihrer unnachahmlichen süssen Art mich wieder ins "Paradies" zu blasen/berühren/küssen. Unfassbar wie sie performt !!! Nach ca. 50 min ist dann Finish und ich bin so Glücklich wie ein Kind vor dem Süsswarenladen Schade das sie am Wochenende nicht mehr arbeitet denn unter der Woche kann ich so gut wie nie in Clubs :- (( Sie ist meine absolute Top Empfehlung für alle die es sanft, ruhig und zärtlich mögen !!!

    Kleine Randnotitz, die Hütten mussten mithilfe der Klimageräte gekühlt werden sonst war es doch noch sehr warm darin, da hatte die Hitze der letzen Tage immer noch Nachwirkungen !!!

    Nach der Geldübergabe dachte ich erst das ich noch ein wenig chille, etwas esse und dann nach hause aufbreche da diese Nummer mit Sicherheit nicht zu toppen sein würde !! Entschied mich aber dagegen denn (nix neues) ich mag den Club und wollte einfach noch ein wenig bleiben, auch ohne evtl. noch ein Zimmer.

    Gegen 20 Uhr dann erneut Hunger bekommen und rein ins Futterzelt und Kartoffel/Möhrengemüse mit sehr leckerer Frikadelle verputzt. Überlegte danach ob ich nicht nochmal mit DARIA ein Zimmer machen soll und ging auf die Suche nach ihr. Leider ohne Erfolg und da fiel mir auch wieder ein das sie sagte sie bleibe heute nicht so lange da sie Mittwoch recht früh Behörden Termine hat.

    Setzte mich dann nach draussen an die Tischgruppe und kam dort mit Eisbären ins Gespräch und man tauschte "Club" Infos aus. Immer wieder interessant wie verschieden Eindücke von diversen Clubs sind. Das GT kam bei den Herren nicht so gut weg und Clubs die ich jetzt nicht so Dolle finde wiederum wurden von anderen sehr geschätzt.

    Kurz vor 22 Uhr begab ich mich dann noch einmal auf einen Rundgang und wollte schauen ob JOLINE nun buchbar wäre denn sie gehört ja auch zu den Damen die immer sehr gut beschäftigt sind. Aber auch von ihr keine Spur. Nochmal was zu trinken besorgt und auf dem Weg nach draussen sehe ich dann NIKKI.

    NIKKI lächelt mich an und verwickelt mich in sehr gutem deutsch in ein Gespräch. Sie ist max.165cm gross, skinny, dunkler Hauttyp, Schulterlange schwarze Haare, und hat (leider) einen dieser Ringe in der Nase die jetzt wohl "in" sind Glücklicherweise ist dieser sehr klein bzw. dezent sodas ich es gerade noch verschmerzen konnte denn ich bin kein Freund von Metall im Gesicht !! Sie ist deutsche und laut eigener Aussage 23 Jahre alt. Sie hat ein sehr sehr hübsches Gesicht was mich sofort ansprach. Nach ca. fünf Minuten fragte sie ob wir auf Zimmer wollen. Ich fragte nach ZK´s und sie meint eigentlich nicht so gerne aber bei mir wäre es ok. Puhhh, Glück gehabt, hätte sie nein gesagt wäre es zu keinem Zimmergang gekommen denn ich will so hübsche Frauen einfach auch richtig mit Zunge küssen. Wieder ging es in einer der Hütten, Klima an und "Action".
    Leider leider bediente NIKKI hier das "Klischee" das deutsche Frauen wenig Service orientiert arbeiten !!! Die ZKs waren noch ok, aber nach ca. 10 min. spürte ich das sie eigentlich gar keine Lust darauf hat selbst aktiv zu werden, das war sehr Schade aber ich kann da Glücklicherweise einfach auf den "die sieht Hammer aus " Modus umschalten und dennoch auf meine Kosten kommen. So kam ich dann auch relativ zügig und dachte mir das die 50 Euro zumindest nicht verschenkt sind. Merkwürdigerweise war sie nach dem Sex wieder total nett, anschmiegsam und angenehm, komisch, iss bzw. war aber so
    Fazit: sehr attraktive DL die einzig als Optikfick eine Option ist. Wiederholung meinerseits liegt bei 0% auch wenn sie ansonsten eine nette ist.

    Nun war es Zeit für die Heimreise. Ein schöner Tag im GT mit einer Top Nummer und einem Optikfick, man kann es schlechter treffen

  8. The Following 8 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  9. #30
    Registriert seit
    02.08.2016
    Beiträge
    130
    Themen
    19
    Thanks
    199
    Thanked 302 Times in 93 Posts

    Standard

    Das Eisbärchen J hatte jetzt kurzfristig die Chance für einen zweiten Besuch im GT. Der perfekte Parkplatz direkt vor dem Eingang war der früherenAnkunftszeit um kurz nach 11 Uhr an diesem Mittwoch geschuldet. Die Begrüßung der Damen an der Rezeption war erneut ausgesprochen freundlich. Wie schon in der Woche zuvor war die Atmosphäre ausgesprochen ruhig und angenehm, die noch wenigen Eisbären nahmen in Ruhe ihr Frühstück (reichhaltig!) ein, es waren schon früh etliche CDLs am Start, die es aber auch ruhig angehen ließen.

    Ich habe erst mal ein ausgiebiges Frühstück eingenommen und die Umgebung bei herrlichem Sonnenschein genossen. Von der Terrasse aus war aber im hinteren Bereich schon ein frühes Frühstück der besonderen Art zu registrieren: Ein Eisbär vergnügte sich gleich mit zwei Ladys auf einer Sitzlandschaft. Da ging es aber mal richtig zur Sache…Mir war mehr erst mal mehr der Sinn nach Rührei und Kaffee. Nachdem ich in der Woche zuvor sehr defensiv agierte, hatte ich mir aber vorgenommen, mich doch öfter im Haus umzuschauen und mehrere Damen in kürzerer Zeit zu genießen.

    Bei der ein oder anderen Runde wurde ich jedoch einfach nicht fündig. Vielleicht lag es auch daran, dass ich noch nicht so riesig erotisiert war, nachdem sich zuvor vier Tage bei einem großen Heimatfest lange und mit ein wenig Alkohol gefeiert hatte J Nachdem ich mir es draußen auf einer Liege bequem gemacht hatte, sah ich Larissa über die Wiese schlendern. Mit ihr hatte ich eine Woche zuvor das Vergnügen und sie bereits in der Bar begrüßt. Spontan winkte ich sie zu mir. Nach ein wenig Small-Talk entschied ich mich, auch in aktueller Ermangelung einer Alternative, mit ihr eine kleine Start-Runde im Zimmer zu drehen. Da wusste ich halt, was mich erwartet: ein schöner Körper, dunkler Typ, feste A/B-Cup-Brüste, eine sehr hübschePussy. Immerhin. Leider hatte Larissa heute ordentlich Lippenstift aufgelegt und gedachte auch nicht, das zu ändern. Lippenstift in meinem Gesicht, an meinem Schwanz? Schon etwas unprofessionell. Naja, die 30 Minuten waren in Ordnung, aber an eine dritte Runde glaube ich nicht.
    Bei meinen gelegentlichen Rundgängen kam ich immer wieder an einer etwas älteren, rothaarigen Lady vorbei, wobei wir stets einen kurzen Smalltalk hielten. Nikita, eine 36 Jahre alte Ungarin, wie sich herausstellte, nahm zwar immer leichten Körperkontakt auf, war aber sonst defensiv, nicht auffordernd und sehr freundlich. Ok, warum also nicht – sah nach einer absolut fairen, guten Zimmerrunde aus. Die Rahmenbedingungen waren schnell geklärt. Nikita, mit einem schönen, runden, fraulichen Körper (gute B-Cups) ist eine ganz sichere Nummer, sie weiß, was zu tun ist! ZK waren leider etwas defensiv, ihre enge Pussy ist aber lovely! Als die Gummierung anstand, spürte ich, dass die Feierei doch ihren Tribut zollte…aber Nikita reagierte souverän, schob es auf die Gummierung, die ja schon abregend sein kann und bot alternativ einen perfekten Blow- und Handjob J Also alles gut! Übrigens: Während wir es trieben,waren aus einer anderen Hütte so heftiges Stöhnen und Schreie einer DSL zuhören, dass wir lachen mussten. Entweder war der Eisbär-Kollege ein Fachmann allererster Güte oder die DSL machte ein wenig dicke auf Show – Nikita tendierte zuletzterer Einschätzung und zeigte mir nachher auch, welche Lady es war: die, die immer mit ihren nackten prallen, künstlichen C-Cup-Apfelsinen herumläuft und schon früh Eisbären herausfordert
    Ohne die Erfahrung mit einer weiteren neuen DSL wollte ich das GT dann doch nicht verlassen. Aber erst mal war Erholung angesagt, also ein leckeres Stück Kuchen und Kaffee im tollen Außenbereich. Das GT füllte sich am Nachmittag deutlich, sowohl bei den Eisbären als auch bei den DSL. Es gab aber auch ausreichend Liegen draußen, aber drinnen wurde es eng. Eine mit hohenHacken sicherlich 1,85m hohe DSL huscht mit einem Züngeln an mir vorbei – nicht gerade sehr erotisch…naja, egal. Ich frage an der Rezeption nach Adriana , die ich gerne mal kennenlernen möchte. Und tatsächlich, sie soll da sein. Ich bekomme eine Beschreibung und laufe dann in der Bar zielgenau auf die vermeintliche Adriana los, die sich aber dann als der wirklich ansehnliche Rauscheengel Lara (oder so) herausstellt. Sie guckt mich ziemlich verachtend an und würdigt mich danach auch keines Blickes mehr. Mal sehen, ob ich das überlebe
    Auf der Suche nach einem schönen Abschluss ist dann tatsächlich Nikita behilflich, die mir ihre Freundin Dorena vorstellt. Sie war mir zuvor noch nicht aufgefallen, eher ein durchschnittlicher Typ, der seine Wirkung auf den zweiten, dritten Blick entfaltet. Ich war jedenfalls mit dem „Vorschlag“ einverstanden. Nachdem die Bedingungen und No-Gos klar sind, holt Dorena einen Schlüssel. Während dessen stellt sich im Gang Sui mir gegenüber, eine Thai oder Chinesin, die hier schon mal kritisch beschrieben wurde, glaube ich. Sie lächelt mich eindeutig an, ich gucke zurück, sage aber nichts. Nikita ruft ihr dann zu, dass ich schon eine Verabredung habe, wonach mir Sui einen bösen Blick zuwirft und abrauscht.
    Zum Glück taucht Dorena auf und wir verschwinden in einem Zimmer. Die 31-jährige Ungarin ist ein ruhigerer Typ, sehr geschmeidig, schlank, aber mit schönen Rundungen. Die Nummer läuft, leider recht verhaltene ZK, dafür ist ihr Lecken ausgesprochen animierend! Wir verstehen uns und meine Form stimmt zum Glück, so dass ich nach Stellungswechseln schließlich im Doggy nachlängerem Einsatz ein klasse Ende finde. Dorena drängte dann zum Aufbruch, ein Nachkuscheln oder Gespräch war dann leider nicht. Aber klar ist, bei Dorena werde ich sicher wieder landen!
    Gegen 18 Uhr füllt sich das GT doch deutlich mit Eisbären, Zeit für mich zu verschwinden. Am Ausgang werde ich nach meinem Befinden und meinen Eindrücken gefragt, das finde ich schon ausgesprochen professionell und serviceorientiert vom Club! Zweiter und erneut unter dem Strich guter Aufenthalt im GT.

  10. The Following 5 Users Say Thank You to Kerou For This Useful Post:


  11. #31
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Gestern schon wieder im GT Nein, der Wohlstand ist bei mir nicht ausgebrochen !!! Ein Freund dem ich von meinem neuen "Hobby" erzählt habe sagte das er auch gerne mal in einen Club gehen würde und gestern morgen rief er mich an und fragte wann ich denn mal wieder..... Ich sagte ihm dann das ich erst Dienstag war und er quängelte dann herum wie ein Kleinkind, das war irgendwie Lustig und als er dann meinte das er wenn wir heute fahren er meinen Eintritt zahlen und auch fahren würde war ich dabei :- ))

    Ankunft gegen 13:00 Uhr. Duschen und dann machte ich mit ihm erst mal einen Rundgang und zeigte ihm alles. Es waren so 30 DLs anwesend und er staunte nicht schlecht und lief die meiste Zeit mit offenem Mund herum, ich wette so bin ich bei meinem ersten Besuch auch unterwegs gewesen

    Dann frühstücken und er wollte sofort danach eine DL ansprechen. Ich liess ihn dann alleine und traf im Aussenbereich FELICIA. Wir unterhielten uns kurz und verabredeten uns für 17 Uhr da sie nun mit einem Stammi für 2 Stunden einen Termin hatte und danach ( verständlicherweise) erst mal eine Erholungspause machen und was esse wollte.

    Meinen Freund sah ich dann mit einer mir unbekannten DL losziehen und ich machte es mir auf einer Liege bequem und schaute mir an wie der Club voller wurde und genoss das schöne Wetter.
    Nach ca. einer Stunde kam mein "Chauffeur" zurück und war sehr zufrieden mit seiner ersten Cluberfahrung, er hatte in seiner Aufregung allerdings vergessen die Dame nach ihrem Namen zu fragen
    Wir unterhielten uns, wanderten ab und zu umher und chillten. Er hatte dann allerdings recht schnell wieder Lust auf eine Dame und da er nicht schüchtern ist machte er wohl sofort wieder ein Zimmer klar.

    Ich ging nach drinnen um nochmal schnell unter die Dusche zu gehen da ich doch ziemlich ins schwitzen gekommen war denn wenn die Sonne rauskam war es wirklich sehr warm. Danach an die Bar und da kam dann FELICIA auf mich zu, es war tatsächlich schon 17 Uhr, die Zeit war wie im Flug vergangen. Fand es ganz toll das sie wirklich pünktlich zur Stelle war !! Wir mussten einige Minuten warten da es schon jetzt zu Wartezeiten kam, es waren zu dieser Zeit zwar sicherlich schon 60 DL´s vor Ort aber eben auch jede menge Eisbären. Sah nach dem duschen auch noch das schon Kleidersäcke ausgegeben wurden da alle Spinde bereits vergeben waren.

    FELICIA wusste auch heute wieder zu begeistern !!! Will das jetzt gar nicht alles wiederholen. Top Service, Top Performance, alles top. 5 Sterne und auch zukünftig immer wieder gerne. Natürlich wurde es wieder eine Stunde !!

    Nach dem frisch machen ging ich dann zum Essen. Geflügelgulasch mit Reis und Gemüse sollte es sein. War lecker ! Mein Begleiter erschien dann auch und hatte ein 1,5 Stunden Date mit einer deutschen deren Namen wohl NANA ist. Als ich sie später sah war ich aber mal platt. So was schönes hatte ich selbst im GT noch nicht gesehen, ihr Service soll absolut super gewesen sein meinte er, darum wurden es dann auch 90 min. Das einzige was ich von ihr sah war das sie kaum das sie erschien sofort angesprochen wurde und dann wieder weg war. Sie ist sicher 175 cm gross hat lange schwarze Haare, ist schlank und hat ein Gesicht das einfach nur als traumhaft schön beschrieben werden kann, er war auf jeden Fall begeistert und wohl nicht der einzige.

    Kurze Zeit später im Hauptraum sprach mich eine gut gebräunte DL namens AMALIA an. Sie ist deutsche und kommt aus Hamburg sagte sie. Ca. 160 gross, schlank, schwarze lange Haare und sieht etwas streng im Gesicht aus was ich interessant fand. Sie fragte recht schnell ob wir nicht in einer der Hütte verschwinden wollten und ich fragte sie ob sie auch küssen würde. Sie bejahte das und ohne Wartezeit ging es nach draussen. Mein Freund wünschte noch "Weidmanns Heil" und die Katastrophe nahm ihren Lauf

    AMALIA bekommt von mir die Goldene Himbeere für die schlechteste Performance ever im GT !!! Kaum in der Hütte wollte sie sogleich gummieren. Das lehnte ich ab, küssen war plötzlich auch nicht mehr und FO wollte sie auch nicht. So kam es das wir nach exakt 17 min. die Hütte wieder verliessen. Ich ärgerte mich nicht wirklich denn ich hatte sowas schon fast befürchtet, manchmal irrt die innere Stimme sich dann doch nicht ! Glücklicherweise kann ich so etwas pronto zu den Akten legen und gräme mich nicht lange.

    In der Dusche leistete mir eine DL Gesellschaft die mir auch schon ein paarmal aufgefallen war die ich aber nie ansprach obwohl sie immer sehr süss lächelte und einen angenehmen Eindruck hinterliess. Sie fragte ob es ok wäre das sie sich kurz abduscht da ihr warm sei. Es war wirklich warm im Innenbereich da er mittlerweile sehr voll war. Natürlich hatte ich nichts dagegen Sie ist sehr gross, mind 175 cm ohne Schuhe, hat braune lange Haare, schlank mit braunen Augen. Sie gefiel mir sehr und schon war das Obst (Himbeere) vergessen. Ich ging danach wieder nach draussen doch irgendwie ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf. Da mein Begleiter auf einer Liege schlief ging ich wieder rein und sah sie neben einem älteren Herren sitzen. Sie sah mich an und lächelte wieder, ich ging aber nicht zu ihr da sie ja mit diesem Herr auf dem Sofa sass, ich liess mich aber in ihrer Nähe nieder und hatte das Glück das sie und der Mann sich wohl nicht einig wurden denn plötzlich stand sie auf und ging, wieder lächelte sie mich an und ich stand auf und ging auf sie zu. Je näher ich ihr kam desto schöner wurde sie (kennt man ja auch anders herum). Noch bevor ich etwas sagen konnte nahm sie meine Hand und sagte " gell, du willst mich" Ich war sprachlos !!! Sie sagte lass uns raus ins frei gehen, liess meine Hand nicht los und ich trottete hinterher wie klein Doofie


    GLORIA, stellt sich mir draussen vor. Sehr ruhige angenehme Stimme, sofort ist Nähe spürbar und sie fragt mich warum ich sie noch nie angesprochen hätte. Sagte ihr das sie ja immer gut beschäftigt wäre was sie mit " ja, ich nehme mir gerne Zeit für meine Gäste " beantwortet. Sie ist seit Mai im GT und als ich ihr sage das ich seit Mai hier Gast bin antwortet sie, " ja ich habe dich schon ein paarmal gesehen und dachte du liesst immer nur und gehst nicht auf Zimmer" Wir lachen beide und sie hat wohl das "Elend" mit AMALIA bzw. den kurzen Zimmergang mitbekommen und verspricht mir das sie mich das ganz schnell vergessen lässt. Da sie ZKs zusagt ( nein, ich habe den Glauben an das gute in der DL noch nicht verloren :- )) gehen wir dieses mal mit ca.15 min.Wartezeit in eine der Hütten.
    Als sie ihre Schuhe auszieht ist sie immer noch genauso gross wie ich !! Sie nimmt mein Gesicht in ihre Hände und gibt mir einen so innigen und schönen ZK das ich sofort nen Ständer bekomme. Das fängt schon mal sehr gut an. Auf dem Bett schafft sie es dann mich weiterhin zu knutschen und sich dabei zu entkleiden. Was nun folgt ist ruhiger sanfter schöner GF Sex, mit vielen Berührungen, küssen und wunderbarer Zärtlichkeit, beim FO muss ich sie etwas bremsen um nicht vorzeitig zu kommen und so wird es eine fantastische Stunde die mich aber wirklich "alles" vergessen lässt. GLORIA schafft es nach dieser Stunde sofort in die Gruppe meiner Lieblings DLs im GT !!!

    Bei der Geldübergabe möchte sie das ich ihr verspreche sie in Zukunft wieder zu buchen und sie verabschiedet sich mit einem ZK der es in sich hat !!! Ein schöner Abschluss und ich beschliesse das es Zeit zum Aufbruch ist. Mein Freund schläft immer noch auf der Liege und ich wecke ihn auf, er duscht noch schnell und dann fahren wir. Er hatte auch einen schönen Tag und will nun auch noch andere Clubs erkunden. Schade das es keine Provisionen gibt für mitbringen von Neulingen

    Ach, hätte ich fast vergessen, beim verlassen des Clubs wurden wir von der ED nicht nur gefragt ob alles ok war sondern sie möchte explizit "von mir" wissen mit wem ich auf Zimmer war, wie es war und ob es in letzter Zeit irgendwelche Dinge gäbe die ich kritisch sehe, habe ihr dann alles beantwortet und sie sich für meine Offenheit bedankt. Keine Ahnung warum sie gerade mich so aus gefragt hat, aber ich finde das schon gut und auch wichtig. Vielleicht nimmt sie ja AMALIA mal ins Gebet, schaden würde es sicher nicht !!

  12. The Following 6 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  13. #32
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Am Mittwoch teilte mein Chef mir mit das ich zu viele Überstunden habe und ob ich nicht Do/Fr frei machen wolle. Na da brauchte er mich aber nicht zweimal zu bitten !!

    Der Entschluss an einem der beiden Tage ins GT zu fahren folgte praktisch im selben Moment und so ging es gestern auch ganz gemütlich nach Brüggen.

    Ankunft so gegen 12 Uhr. Freundliche Begrüßung durch die ED und einen der oberen Spinde zugewiesen bekommen. Frisch machen und dann zum zweiten Frühstück ins Zelt aufgemacht.
    Es waren wenig Damen und Herren anwesend für diese Zeit. Blickte mich kurz im Barraum um bevor es raus ging und sah nur eine mir vom sehen bekannte DL, ansonsten alles neue Gesichter.
    Im Zelt dann auch noch recht wenig los, vielleicht 10 Damen und ebenso viele Eisbären. Das Frühstücksbuffet war gegenüber dem vom Wochenende etwas dürftiger, aber die Auswahl war schon in Ordnung. Omelett wurde auf Wunsch natürlich auch wieder zubereitet !!! Lustiger Zwischenfall ereignete sich als eine der neuen Damen fragte ob sie essen "müsse" was auf dem Plan steht oder ob sie sich ihr Menü selbst zusammen stellen könne, das amüsierte die beiden Köche dann doch sehr und sie antworteten ihr das sie natürlich auch ihr Menü zusammen stellen könne wie sie es möchte.

    Nach dem Frühstück unterhielt ich mich erst ein wenig mit einer Servicekraft und dann mit ein paar Eisbären die ich vom sehen kannte. Sie erzählten mir dann auch warum so viele neue DLs vor Ort waren. Vor einigen Tagen wurden wohl mehrere Frauen entlassen oder in den LIVING ROOM "versetzt". Es gab laut Aussage der Kollegen wohl diverse Beschwerden in den letzten Wochen über die ein oder andere Dame. Sofort musste ich daran denke das auch ich mich ja bei meinem letzten Besuch vor ca. fünf Wochen über eine Dame beschwert hatte und das die ED mich ja fast "ausgequetscht" hatte bei meiner Verabschiedung und sehr genau nach fragte was passiert war bzw. warum ich nicht ganz zufrieden war. Um es vorweg zu nehmen auch gestern fragte die anwesende ED wieder genauer nach aber da heute alles Top war gab es nichts zu klagen oder bemängeln !!!

    Gegen 14 Uhr dann kam es irgendwie zur "Invasion" der Pretty Women :- )) Von jetzt auf gleich waren plötzlich sicher 20 neue Damen anwesend, auch hier fast ausschliesslich neue Frauen !!! SAILOR: sicher 6-8 wunderschöne Skinnybeauty´s waren am Start, würde sich vielleicht ein Besuch deinerseits doch nochmal lohnen :- )) Eine sehr hübsche mit diversen Tattoo´s war mir sofort aufgefallen, sie wirkte recht schüchtern und zurückhaltend, ich wollte sie später buchen, doch sie war auf einmal wie vom Erdboden verschwunden und ich sah sie nicht mehr alleine bzw. ohne Eisbär im Schlepptau wieder :- (

    Ich machte dann zwei drei Rundgänge um mir einen Überblick zu verschaffen und ich muss sagen das nicht nur eine menge neuer Frauen anwesend waren sondern das auch nun einige Damen mittleren Alters (35-45) im Club sind und ich stellte fest das diese im laufe des Tages auch sehr gut gebucht wurden. Meine Sache sind sie nicht aber für den Club scheint das eine gute Entscheidung gewesen zu sein auch solchen Damen eine Chance zu geben. Das mein ich absolut Positiv !! Was mir auch auffiel war das sich das Animierverhalten der Damen wirklich sehr zurückhaltend gestaltete, auch die mir vom sehen bekannten Damen schenkten mir mal ein Lächeln aber das war dann auch schon das Maximum. Mir kam das entgegen da ich kein Freund von zu offensivem Angebaggere stehe !!

    Nun war war es aber Zeit mal einen netten Zimmergang anzugehen. Kaum diese Entscheidung getroffen da steht Alya vor mir und fragt " Hey, kennst du mich noch " und sofort melden meine Synapsen " Jau, sehr schöne Frau, sehr schönes Zimmer, sehr lustiges etwas verspielt albernes Wesen" Sie erinnerte sich auch an mich obwohl unser erstes und bis dahin einziges Zimmer sicher schon vier Monate her war. Sie war auch hocherfreut das ich ihren Namen noch wusste und wir unterhalten uns etwas und sofort sprüht die kleine wieder vor Leben/lachen/guter Laune. Zimmergang somit logische Konsequenz

    Alya besorgt einen Schlüssel und es geht in eine der Hütten. Die Klimaanlagen dort laufen was leider auch notwendig ist denn es ist wirklich kalt geworden draussen, aber das nur am Rande. Sie fängt auch recht schnell an mit MONSTERKÜSSEN und sofort ist dieselbe wunderbare Stimmung wie bereits bei meinem ersten Zimmergang vor ein paar Monaten spürbar. Sie albert wieder etwas herum was mir unter normalen Umständen nicht gefallen würde, bei ihr aber einfach passt da sie eine so fröhliche Ausstrahlung hat. Wieder sanftes streicheln, Körperküsse, Gesicht und selbst die Ohren werden nicht vergessen bevor sie dann langsam aber sehr gut zum FO übergeht der sensationell sanft und dennoch fantastisch ist. Bevor es zum GV kommt verlängere ich auf eine Stunde damit das alles ganz in Ruhe weiter läuft und wieder knutscht sie mich fast um den Verstand !!! Dann irgendwann der Höhepunkt und eine Nummer die jeden Cent wert ist geht mehr als Zufrieden zu ende !!! Ich bin kein Fan von Tip wenns ein Stundenzimmer war, aber ich gebe ihr trotzdem einen 20er mehr da sie mir eine Stunde geschenkt hat die ich so schnell sicher nicht vergessen werde !!! Frage sie dann auch ob sie denn nun öfter vor Ort wäre da ich sie in den letzte Monaten zwar mal kurz gesehen habe, aber eben nur einmal und sie sagt das sie vor hat bis Ende November zu arbeiten um dann nach Kuba zu fliegen bis Anfang 2017.

    Nach dem Duschen gehts dann erneut ins Zelt wo ich dringend Kohlenhydrate benötige :- ))) Spaghetti Bolognese mit Parmesankäse helfen wieder zu Kräften zu kommen. Dann raus, in eine Decke wickeln und ein wenig wegdämmern.

    Gegen 18 Uhr dann traf ich eine DL mit der ich schon ganz tolle Zimmer hatte und wir unterhielten uns eine Weile. Ihren Namen erwähne ich auf ihren Wunsch nicht da sie mir sagte auch wenn ich nur gutes über sie berichtet hätte möchte sie das nicht was ich natürlich respektiere. Es kam zu keinem Zimmergang da sie mir sagte das sie total fertig sei. Sie war auch bereits seit Mittags vor Ort aber ich hatte sie nicht einmal gesehen so beschäftigt war die Gute !!! Sie entschuldigte sich bei mir auch dafür das sie nicht mit mir gehen könne aber ich war ihr nicht böse. Beim nächsten mal hat sie mir versprochen macht sie es wieder gut

    Gegen 20 Uhr dann Hühnerfrikassee gegessen was wirklich lecker war !!! Nun war der Laden Proppenvoll !!! Drehte erneut eine Runde und wollte eine der neuen Damen näher kennen lernen doch diese Idee hatten noch viele andere Eisbären. Keine der Damen die ich mir ausgeguggt hatte war alleine. Ohne eine zweite Nummer wollte ich aber den Club nicht verlassen und da stand sie auch schon wieder vor mir die Süsse Alya,lächelte mich an und sofort dachte ich mir "wozu in die....ist das gute doch so nah" Sie wollte dann einen Schlüssel holen, kam zurück und sagte das wir "richtig" lange warten müssten. Mir war das völlig egal was sie sehr erfreute. Dann fragte sie mich ob wir nicht in eine der Bettkammern gegenüber des Whirlpools gehen, was mir nix sagte. Sie zeigte mir diese die mir bis dahin noch nie aufgefallen waren. Quasi, ein Vorhang davor und nur ein Bett darin. Hatte ich so auch noch nie und dachte mir dann, "warum nicht". Ist zwar fast etwas öffentlich denn jederzeit kann jemand den Vorhang zurück ziehen und man wird dann vielleicht begafft aber ich wollte die Süsse einfach nochmal und hoffte das man uns nicht stört. Hier folgte quasi Teil 2 des weiter oben beschriebenen und ich vergass ganz schnell wo wir da waren. Wieder eine Stunde wie im Himmel mit allerfeinstem Service !!! Ich möchte fast behaupten das Alya irgendwie spürt was ich wann will. Weltklasse Nummer die definitiv eine Wiederholung in der Zukunft findet !!!

    Dann war Aufbruch angesagt und ich fuhr durch die angenehme Dunkelheit und liess alles nochmal Revue passieren was mich noch mehr entspannte

    Und nochmal muss ich fragen, bin ich denn wirklich der einzige dem es im GOLDEN TIME so gut gefällt oder warum berichtet hier fast niemand ausser mir ??

  14. The Following 11 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  15. #33
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    185
    Themen
    67
    Thanks
    126
    Thanked 318 Times in 126 Posts

    Standard

    Sunday 19.03 - Bears invasion


    I was in GT on a sunday recently. I arrived at 11.05 and i could notice that already more than twenty bears were in the changing room and showers. :douchen I was ready to discover again that club and i don't know if other bears have this feeling but you can not going there during months and when you come it's as if you were there yesterday. Same process, same organization, same habits, same general working of the club. My general about this club wasn't very positive during my last visit: impersonal, cold, not welcoming, not friendly, without interaction, filled with arrogant divas who don't pay attention to clients and towards whom whom we feel invisible, a service which is often between disappointing and average, rarely better, a very overestimated reputation based on who knows what... Yes, a factory. So here the question was if this impression was confirmed.


    I went directly to the restaurant area and maybe two or three girls with 30/35 bears who enjoy their breakfast. It has been improved again since last time, a lot of different things, and we really have a nice diversity of food. I sat down with my cup of coffee and a shark came to me, Ashley, an attractive lady with tanned skin pretending being armenian, not more than two minutes after her "hello schatzi" she continued her way after having understood i would be her first money provider. I noticed she went to shark many clients then.


    It was around 12.30 and less than twenty girls were present and only two really attractive. After this schedule it started to be unbreathable, in all senses of the word. Torrents of Jens, Manfred, Kim, Robert (yes, they were a lot of french speaking clients), Günther, Karl Heinz arrived... some girls arrived progressively as well but it didn't compensate the incredibly numerous of bears arriving too... Consequently the rate turned from 1 (bears)/3 (girls) to 1/5 or 6 in the middle of afternoon and even worse after... Everything was full all the time, wellness area always tons of bears, in the kino so many as well, even some lying down on the ground... all sofas busy everytime inside and outside and the area all the afternoon till late as an airport hall in hours where there are maximum off departures with bears walking everywhere through, and sometimes oh a girl!!! It became increasingly overcrowded and i thought i was in a Gay club around 15.00. i saw white everywhere around me and everytime wherever i went, how to enjoy the time in such atmosphere? It was really like a Bees hive!!! Globally i wasn't impressed by the line up, not numerous and 3 or 4 upper average so for this also it is overestimated.


    I was sharked by Eva or something like this (not sure about the name), she is often in the wellness area and pretends being hungarian... brown hairs, brown eyes, silicon boobs.. i didn't feel her and refused to follow her as she asks the room after ten seconds... her first word was "sex?", i replied "i'm fine and you?" I don't go there often but recognized some girls, yes there are some! Among a mountain of bears. A good way to eliminate girls is staring at those who do their session in the kino and i could notice several bad ones: one blond with blue eyes and glasses with a school girl skirt... a job done without involvement and having regularly a look at her phone taking it even sometimes... I noticed also a certain Victoria acting in trio with an other girl and during which she made almost nothing... a little girl with tanned skin, one of the most attractive ones, who made a blowjob to a bear and honestly it was low quality... I also could see from there Candy and her friend making also a trio and I also don't regret to have refused when Candy at random talked to me near the bar... Trio is almost always a swindle in GT... But globally the interaction and sympathy of girls are two things which don't exist at all in that club, they behave as princesses who should be deserved... I talked with belgian client unhappy of a girl service, miranda maybe, attractive for sure, with a tiny jeans short, chestnut, long hairs. Had one eye contact (yes it can happen in GT!) with a girl with orange top but had bad feeling about her service... Was walking often through the club but everywhere i could go it was unbearable as overcrowded and with almost no girls...


    End of the afternoon between 16 and 18 was the summit of the invasion, the rate urned to 1 to 10 if not worse and there was something pathetic in seeing all these men looking desperately for a piece of female skin somewhere... there was nowhere to sit, nowhere to go and even traffic jam in the corridor between the garden and the bar area... Usually the girls sit along the window in front of the bar and here it was only white bears! Oh they were very different but nothing very pleasant to me ) It also became difficult to breathe with the increasing smoking inside the bar... Globally there is no word strong enough to describe how overcrowded it was, just amazing... Enjoying staying there in such circumstances was impossible.


    It was supposed to be better in the evening, this is why i insisted but in fact no! still so many bears and girls were almost unexisting in the club! Pity that two waitresses are only waitresses by the way... The waiting time for the key was around two hours in the evening!!! I lost my enthusiasm for long time already, i wouldn't have imagined such case, being in a gay club almost all the day! The right solution was to leave and going somewhere else (i did it, but too late but successful!), i didn't want to have undergone all this for nothing and needed to make a choice which obviously was disappointing, a service close to red light district, even under... not my case usually but don't have her name, skinny girl with black hairs and brown eyes, friendly outside the room but unfriendly and unpleasant in the room... showing impatience and absence of skills, really basic, was surprised and unhappy i didn't come early enough, neglected foreplays and small kisses... will make her topic once her name found.. service in GT has never impressed me and this time won't change my view, it's not better than somewhere else, atmosphere typical GT, line up far from being impressive, except for the restaurant, i will never understand the success of this club which will welcome always soooo many clients regardless the expensive entry price, the service quality not better than somewhere else (on contrary!), bad and cold atmosphere and decreasing line up for years already... An overestimated reputation will continue to make this club working well whatever happens, i'm happy for the chief... GT on a sunday? never again.

  16. The Following 3 Users Say Thank You to gwanfich For This Useful Post:


  17. #34
    Registriert seit
    11.04.2017
    Ort
    Oche
    Beiträge
    21
    Themen
    3
    Thanks
    83
    Thanked 72 Times in 16 Posts

    Cool ESC (European Saunaclub Contest) 2017: Deutschland (GT)

    Ähnlich wie 2016 habe ich auch in diesem Jahr anlässlich meines Geburtstags eine kleine Rundreise gemacht und dabei mal wieder nen kleinen Ländervergleich gemacht.


    Den Beginn gemacht hat der deutsche Kandidat:


    Der Eintritt beträgt normalerweise ganztägig 60 €, an seinem Geburtstag kann man auch alternativ seinen Perso vorzeigen. Nachdem ich mich umgezogen und frisch gemacht hatte , sondierte ich das Terrain und musste feststellen, dass einiges los war. Der Club war gut besucht, jede Menge englischsprechender Eisbären - wie ich später hörte, war in Köln wohl gerade eine Messe gewesen.

    Nun gut, mich interessierten ja mehr die weiblichen Gäste. In der Umkleide hatte ich gleich einige ansprechende junge Damen gesehen, später aber nicht mehr wieder gefunden. Die hübschesten DL waren aber auch ununterbrochen in Beschlag. Naja, erstmal abgewartet, das Kuchenbuffet durchprobiert und ein wenig im Whirlpool geblubbert.
    Kurz darauf bin ich einer schlanken, hochgewachsenen Blondine begegnet:


    Rosa
    28 Jahre
    aus Polen
    1,71m groß
    schulterlange, hellblonde Haare
    schlank, mit festen B-Cups

    Nachdem sich mit ihr eine angenehme Unterhaltung entwickelt hatte, beschloss ich, sie zu zimmern, obwohl sie meine Frage nach EL verneint hatte - immerhin hatte sie mir ZK zugesagt und sich anderweitig um meine Kronjuwelen zu kümmern. Mit intensiven ZK fing sie auch an , um sich - am Hals beginnend - via Brustwarzen und Bauch küssend und leckend abwärts zu arbeiten, um sich letztendlich meine - längst strammstehende - Genusswurzel einzuverleiben und variationsreich und mit viel Zungenspiel daran zu lutschen. Dabei hielt sie auch ihr anderes Versprechen ein, indem sie Flutschi auf meinem Sack verteilte und diesen sanft massierte. Schon seltsam, dass jemand mit dieser Zungenfertigkeit und sonstigen Freiheit von Berührungsängsten keine Eier lecken wollte , aber den Grund dafür sollte ich später noch erfahren. Jetzt folgte erstmal die Bereifung mit anschließendem Dreistellungskampf, wo sie richtig Gas gab und mit ihrer heißen, feuchten und engen Muschi voll dagegen hielt. Zum Abschluss genoss ich nochmal eine gekonnte Mischung aus Blowjob und Flutschimassage von Schwanz und Eiern, die dann auch meine Nachkommenschaft zutage förderte.
    Interessant fand ich noch den AST, bei dem ich den ein wenig provokanten Satz "Schade, dass du keine Eier leckst; bei deiner Zungenfertigkeit wäre das bestimmt auch sehr geil gewesen. " angebracht habe und auf den ich die Antwort "Du hättest es ja mal mit einem Trinkgeld versuchen können. Was sollen wir für 50€ denn noch alles machen? " bekam. Tja, da war sie bei mir an den Falschen geraten: Wenn mir eine DL sagt: "Das mache ich nicht.", respektiere ich das und fange nicht an, mit nem Geldschein zu wedeln und zu fragen: "Auch nicht dafür? " Da käme ich mir schäbig vor und finde es daher umso schlimmer, dass es anscheinend DL gibt, die von den Freiern genau dieses Verhalten erwarten. Sie hätte ja auch die Wahrheit sagen können: "Mache ich, kostet bei mir aber extra." ... naja, muss sie ja wissen.

    heiße ZK
    sehr gutes FO mit flutschi-unterstützter Sackmassage
    temperamentvoller GV

    Ablehnung von EL in Erwartung von Aufpreisangebot

    Inzwischen war dann auch das Abendessen angerichtet: Es gab Putenbraten und Zigeunerspieße. Da das Putenfleisch recht trocken ausgesehen hat - Putenfleisch ist ja generell gerne mal trocken - habe ich einen Zigeunerspieß probiert, der auch recht schmackhaft war. Danach habe ich noch eine süße Rumänin mit langen, dunkelrot gefärbten Haaren und Brille (Name vergessen ) angesprochen; Eier lecken wollte sie aber auch nicht.

    Daraufhin habe ich mich entschieden, es hier für dieses Mal gut sein zu lassen und mich nun dem niederländischen Kandidaten zuzuwenden.
    Internet ist wie Ostern: Auf einmal haben alle Eier!

  18. The Following 7 Users Say Thank You to Oecher80 For This Useful Post:


  19. #35
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Nach sehr langer Zeit ging es am Pfingstsonntag mal wieder ins GT nach Brüggen

    Ankunft so gegen 12 Uhr und ich konnte kaum glauben was ich nach meinem Eintreffen sah, die absolute Eisbäreninvasion !!! So viele Männer hatte ich nicht erwartet !! Bereits beim umziehen war körperliche Akrobatik angesagt so eng war es in der Umkleide. Duschen war erst einmal nicht möglich da es bereits eine Warteschlange gab. Also nix wie ab ins Zelt zum frühstücken !!! Auf dem Weg dorthin konnte ich mir dann auch schon mal im Schnellverfahren ein Bild der anwesenden Damen machen. Ein paar bekannte Gesichter sowie auch neue Schönheiten gesichtet aber das eher im vorbei gehen denn ich hatte großen Hunger und somit erst einmal andere Prioritäten :- ))) Frühstück wie gewohnt lecker und die Auswahl auch wieder hervorragend.

    Dann ging es nochmal auf Wanderschaft und ich schätze das so 40 Frauen anwesend waren. Unterhielt mich ein wenig mit der ein oder anderen Dame und einigen Eisbärkollegen und ging dann zum duschen was nun ohne Wartezeit möglich war. Zurück im Barraum traf ich dann auf FELICIA, sie ist eine wunderschöne DL mit der ich auch schon sehr schöne Zimmer erlebte, wir unterhielten uns und ich wollte mit ihr gehen, aber leider hatte sie einen Termin und ich sah sie bis zu meiner Abreise nicht mehr wieder Es sollte heute dann auch wirklich nicht einfach werden eine Dame für sich gewinnen zu können da zu jeder Zeit das Verhältnis Frauen zu Männer 1:3 war was ich persönlich als wirklich ungünstig empfand :- (((

    Ich beschloss dann ein wenig den Außenbereich zu genießen und kam auch hier immer mal wieder mit Kollegen ins Gespräch. So verflog die Zeit und ich merkte gar nicht das ich schon drei Stunden hier verbrachte !!! Nun war es aber höchste Zeit erneut nach einer Dame für ein schönes Zimmer Ausschau zu halten. Mir fiel eine recht große schlanke DL auf die ich im letzten Jahr schon einige male gesehen aber nie angesprochen hatte da sie mir sehr arrogant und kühl erschien. Heute aber wirkte sie auf mich angenehmer, kann es gar nicht richtig beschreiben, eher so ein Gefühl das mir sagte "versuch mal dein Glück" und ich sprach sie an.

    GIANNA, ca. 26 Jahre alt, schlank aber nicht skinny, lange gelockte hellblonde Haare, ca 175 cm ohne Heels, heller Hauttyp. Keine Tattoo´s oder Piercings zu sehen, aus Bulgarien. Der Smaltalk gestaltet sich nett und sie geht auch zu meiner Überraschung ziemlich zügig auf Tuchfühlung. Englisch sprechen mit ihr ist kein Problem, deutsch kann sie wohl gar nicht wie sie mir erklärt. Nach ca. 10 min beschließen wir eine der Hütten aufzusuchen. Natürlich wurden alle Wünsche und NoGo´s vorher abgesprochen. In der Hütte fragt sie dann wie lange ich bleiben möchte und ich sage meinen Standartspruch auf den ich mir vor kurzem zurecht gelegt habe. " Halbe Stunde, wenn es schön und nach meinen Vorstellungen läuft verlängere ich gerne auf eine Stunde". Damit scheint sie zufrieden zu sein und nach langer Abstinenz feiere ich mein erstes GT Zimmer 2017

    GIANNA geht es langsam und ruhig an !!! Erste noch etwas zurück haltende Zk´s werden ausgetauscht und sie streichelt mich sanft und durchaus zärtlich. Blickkontakt ist nahezu immer gegeben und wir erhöhen das Tempo nach und nach, auch ihre Küsse werden tiefer und fordernder. Sie küsst dann auch mein Gesicht, Hals usw. und arbeitet sich zu meinem Junior herunter. Ihr FO ist zart und nicht zu schnell, eben genau das Tempo das ich mag. Immer wieder kommt sie mir körperlich sehr nah und die ZK´s sind nun eine einzige Sensation !! 30 min sind somit verworfen und ich lasse sie wissen das es ein Stundenzimmer wird. Das scheint ihr zusätzliche Motivation zu geben und sie fährt mit einer Sanftheit und Zärtlichkeit fort die mich schlicht begeistert. Das gummieren erfolgt dann bald und der GV ist ebenfalls ruhig, ohne Hektik und einfach fantastisch, sie stellt sich sehr gut auf meinen Rhythmus ein und nach so 55 min ist dann das Endergebniss eine glatte 1 :- ))) Auch nach dem Verkehr kommt ihrerseits kein Stress oder "nu aber raus aus der Hütte" Gefühl auf. Sie reinigt mich und sich selbst und fragt mich ob es mir gefallen habe was ich natürlich bejahe. Am Spind erfolgt dann die Bezahlung und immer wenn ich sie in den folgenden Stunden mal kurz sehe hat sie ein Lächeln oder ein kure Berührung für mich. FAZIT: Hätte ich gewusst das ihre arrogante Ausstrahlung nichts mit der "echten" Gianna zu tun hat wäre ich bereits im letzten Jahr mit ihr auf Zimmer gegangen. Wiederholung 100%tig !!!

    Nach dem duschen dann wieder zur Nahrungsaufnahme ins Zelt, Lachs mit Rösti´s schmecken mir wunderbar und ich bleibe ein wenig hier und sehe das weitere Frauen eingetroffen sind. Das Line Up war schon besser muss ich leider sagen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau denn buchbar sind schon sehr viele der Frauen !!! Ich vermisse einfach solche Schönheiten wie NANA, DARIA, NICKI usw. Bin da wohl etwas Optik verwöhnt

    Mir wäre eigentlich nach noch einem Zimmer, aber aufgrund des (für mich) viel zu hohem Männeranteil ist es extrem schwierig an viele der (gut gebuchten) Damen heran zu kommen. Ich beschliesse dann gegen 21 Uhr es für heute bei dem einen sehr schönen Zimmer zu belassen und trete die Heimreise an. Ein schöner Tag geht zu ende und alles hat wieder gut gepasst, auch wieder ein riesiges Lob an das gesamte Personal, obwohl sehr viel los war kam seitens des Personal´s nie Hektik auf oder wirkten sie mit den Situationen überfordert. Ich werde sicher nun wieder (zum Leidwesen des LIVING ROOM´s) öfter hier anreisen und sehr schöne Stunden verleben !!!

  20. The Following 8 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  21. #36
    Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    363
    Themen
    68
    Thanks
    180
    Thanked 877 Times in 248 Posts

    Standard

    Freitag ging es erneut in meinen "Wohlfühlclub" Nr 1 Das Wetter spielte mit und so traf ich gegen 12 Uhr in Brüggen ein. Parken war im Innenhof möglich und es war nicht so ein Männerandrang wie bei meinem letzten Besuch am Pfingstsonntag.

    Schon beim Bezahlen liefen drei Damen an mir vorbei die ich gleich mal anstarrte wie ein 15 Jähriger Bubi :- ))) Richtig hübsche waren das !!! Dann zum duschen und ein erster Rundgang. Obwohl mein letzter Besuch erst ca. zwei Wochen her war zählte ich mindestens 15 neue Frauen was ich schon erstaunlich fand. Das Line Up war für diese Uhrzeit schon wirklich beachtlich, die DL´s haben wohl gedacht das am Brückentag mehr Männer erscheinen als an einem "normalen" Tag und so waren sicher schon 35 Damen vor Ort. Im Gegensatz zu meinem letzten Besuch muss ich sagen was die Anzahl und das Aussehen der Damen anging war ich mehr als zufrieden. Die Anzahl der Männer war 1:1 würde ich sagen, mir war es nur Recht :- ))

    Aber erst einmal, wie immer, in Ruhe frühstücken gegangen. Sehr gut finde ich das es nun auch im Zelt einen Getränke Automat mit Softdrinks gibt, ich fand es immer etwas lästig das man sich seine alkoholfreien Getränke im Hauptgebäude holen muss wenn man zum Essen etwas trinken möchte, hatte das auch schon einige male angesprochen bei meinen Besuchen und nun wurde das auch geändert, war allerdings auch schon bei meinem letzten Besuch so, ich kann also gar nicht sagen seit wann diese Änderung erfolgte. Beim frühstücken saß am Tisch gegenüber eine wahnsinnig hübsche DL die mich immer sehr nett anlächelte, ich lächelte zurück und sie fing dann mit Flirt Aktionen an die wirklich gekonnt wirkten. Später sollte ich mit ihr dann auch auf dem Zimmer landen :- )))

    Nah dem Frühstück dann erst einmal raus auf eine Liege, die Sonne kam ab und wann zum Vorschein und ich relaxte so zwei Stunden und beobachtete was so um mich herum geschah. Einige französisch sprechenden Männer hatten viel Spaß und machten Stimmung mit den DL´s. Mir fiel auf das einige der Damen richtig gut franz. sprachen !!! Das wunderte mich schon ein wenig.

    Die Zeit verging und ich sprach dann mal einige der neuen Frauen an und unterhielt mich sehr nett mit ihnen, auch wenn es zu keiner Buchung kam. Alle wirklich hübsch, aber keine dabei die "French Kisses" im Angebot hatte Es scheint immer weniger Damen zu geben die küssen wollen, das fällt mir nun schon eine ganze Weile auf, egal in welchem Club, bei vielen gibt es immer die gleiche Antwort, nämlich " i dont kiss" Es mag ihr gutes Recht sein, aber ohne ZK´s gibt es bei mir kein Zimmergang !!! Es war nun schon fast 16 Uhr und ich war immer noch Tagesjungmann, was tun ? Such ich doch mal die Süße die beim Frühstück so flirty drauf war. Laufe alle Wege ab und sehe wieder neue Frauen eintreffen, aber Miss Flirty ist unauffindbar. Hmm, doof !! Geh ich halt nochmal was essen. Spaghetti mit einer hellen Soße die auch ein Italiener nicht besser hätte machen können !!! Kam dabei mit einem Holländer ins Gespräch der mir erzählte das einige unserer niederländischen Kollegen etwas in Sorge sind das wir Deutschen ab dem 01.07 das YIN YANG und SIXENS überrollen :- ))) Er meinte dann das wir doch schon mal in sein Land eingefallen wären :- ))) War ein netter Typ der es nicht wirklich böse meinte.

    Auf einem erneuten Rundgang dann lief mir GIANNA in die Arme und wir unterhielten uns ein wenig. Sie meinte dann ich soll mich nicht verpflichtet fühlen wegen einem Zimmergang da ja viele hübsche Frauen anwesend sein, fand ich sehr niedlich, aber ich antwortete dann das ich definitiv mit ihr auf Zimmer will und schwupps die Wupps ging sie einen Schlüssel holen. Wir mussten auch nicht warten und es ging in ein Zimmer im Hauptgebäude. Das zweite mal mit ihr wurde noch schöner als unser erstes Zimmer vor zwei Wochen. Was mich sehr beeindruckte war das sie meinen Namen und meine Vorlieben alle noch wusste, ist nicht selbstverständlich !!! Wieder gab es schönen GF6 mit schönen Zk´s und noch mehr Nähe als beim ersten mal, sie war wieder ruhig und angenehm bei der Sache und es wurde wieder ein klasse Stundenzimmer. FAZIT: Sie hat es mit den beiden sehr schönen Zimmern in meine Top 10 Liste geschafft

    Zwischenbemerkung: Ich bin schon begeistert das es auch immer mal wieder Frauen gibt wie z.B. Emily aus dem ACA Velbert, Olivia, Isa, Kendra aus dem LIVING ROOM, oder Felica aus dem GT die mit jedem Zimmer meist sogar noch besser bzw. angenehmer werden. Oft passiert es ja auch das Frauen beim ersten Zimmer gut bis sehr gut sind und dann die Folgezimmer weniger gut werden, habe ich selbst ja auch schon erlebt, da freut es mich immer wieder wenn ich auf Frauen wie heute Gianna treffe die sogar noch einen drauf setzen, das nenne ich echten "SERVICE" !!

    So drei Stunden später liege ich am Whirlpool und Miss Flirty geht mit einer Freundin vorbei und lächelt wieder so was von süß das ich sie auf die Liege bitte. Sie fragt nicht nach meinem Namen sondern ihre erste Frage lautet ob ich denn heute schon ein gutes Zimmer hatte was ich Wahrheitsgemäß mit "Yes" beantworte :- ))) Sie meint dann das könne ich nicht beurteilen solange ich nicht mit ihr war, was ja sogar Sinn macht :- )) Als sie Zk´s zusagt, übrigens die einzige Frage die ich stellen kann da sie ein Tempo vorlegt das ich so kaum kenne ist sie auch schon weg und kommt mit einem Schlüssel wieder. Auf dem Weg in eine Hütte frage ich sie wie sie denn heißt doch sie sagt nur, "please no Names ok. ?" Ich denke mir dann, ich entlocke ihn ihr später aber sie will ihn mir partout nicht nennen, habe ich so auch noch nie erlebt. Egal, in der Hütte angekommen macht sie das Bett und ich kann ihren schönen Skinny Körper betrachten. Sie hat helle braune lange Haare, A Cups und ist höchstens 22 Jahre alt. Ein schönes Gesicht und ich glaube auch blaue Augen. Mehr kann ich leider nicht sagen denn sie zog mich dann sofort aufs Bett und legte los !!! Gute Zk´s, aber leider nicht von Dauer, sie geht schnell zum sensationellen FO über und dann wird auch schon gummiert. Der GV dann auch gut, guter Blickkontakt und da sie so ein schönes Gesicht hat und immer mal wieder lächelt komme ich dann auch zügig. Das ganze dauerte maximal 20 Minuten, aber es war trotzdem jeden Cent wert !!! Fazit: Schöner Teenie der auf jeden Fall eine Wiederholung wert wäre, müsste aber vorher mit ihr absprechen das es dann etwas ruhiger angegangen wird !!! Später beim verlassen des Clubs versuche ich von der ED ihren Namen doch noch zu erfahren, aber sie kann mit meiner Beschreibung nicht viel anfangen, sie meint nur diese passt ja fast auf 50 % der Frauen. Sollte ich ihn bei meinen nächsten Besuchen doch noch erfahren werde ich eine Setcard nach reichen.

    Nach dem Duschen dann auf zum BBQ !!! Das Bauchfleisch war zu lange auf dem Grill und ist für mich somit nicht genießbar aber alles andere wie Huhn, Rind, Schwein usw. sowie die diversen Salate sind wieder einwandfrei und mir schmeckt es !!! Dann kommt es zu einer Begegnung mit einem Bekannten, glücklicherweise ist es weder ihm noch mir peinlich, nur wusste keiner vom anderen das er Club´s besucht. Wir unterhalten uns sehr gut und lange und stellen fest das wir beide völlig verschiedene Geschmäcker haben was die Damen angeht :- )))) Irgendwann trennen wir uns wieder da er los muss. Ich überlege ob ich auch aufbrechen soll da es bereits Mitternacht ist aber einen Rundgang will ich doch noch machen. Direkt an der Bar steht eine hübsche Rothaarige die ich immer mal wieder gesehen hatte und jedes mal dachte "was ein süßes Ding". Sie nuckelt an einem Getränk und als sie sieht das ich sie anschaue kommt ein Lächeln von ihr und ich spreche sie an. Sie spricht ganz gutes deutsch und macht einen netten Eindruck. Nach ein paar Minuten dann kommt die ZK Frage und es geht raus in eine der Hütten.

    APRIL, ca. 20 Jahre alt, Schlank aber nicht Skinny, Schulterlange rot gefärbte Haare, C Cups, heller Hauttyp mit süßem Tennygesicht. Woher sie kommt weiß ich gar nicht, hab sie glaube ich nicht danach gefragt, sorry. Nette aufgeschlossene Art, wirkt noch etwas unerfahren und laut eigener Aussage erst seit einigen Tagen in Brüggen. Zu Beginn gibt es ZK´s sehr zurückhaltend und dann schnell gar keine mehr. Sie ist eher passiv und Blickkontakt war auch nicht so ihrs. Ich wurde den Eindruck nicht los das sie noch nicht viel Erfahrungen im Pay6 hat und noch nicht wirklich weiß wie sie den Gast zufrieden stellen soll. Da sie sehr hübsch ist bin ich schon auf meine Kosten gekommen, aber wenn sie weiter in diesem Biz arbeiten will muss sie noch lernen sich besser und mehr auf den Gast einzustellen sonst könnte es schwer für sie werden. Fazit: Da sie vor und auch nach dem Sex sehr nett um nicht zu sagen super lieb war unterstelle ich ihr nichts böses sondern denke das ihr einfach Erfahrungen fehlen. Würde ihr nochmal eine Chance geben in ein paar Wochen.

    Wieder ein langer schöner Tag in GOLDEN TIME. Aufbruch so gegen 02:00 Uhr und ich werde sicher bald wieder einchecken, auf jeden Fall noch vor der Urlaubszeit denn das Line Up heute war sehr gut und es waren noch drei Damen anwesend mit denen ich ein Zimmer hätte machen können, aber man(n) soll es auch nicht übertreiben :- )))

  22. The Following 6 Users Say Thank You to MichaBond50 For This Useful Post:


  23. #37
    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    69
    Themen
    10
    Thanks
    69
    Thanked 246 Times in 56 Posts

    Standard

    GoldenTime - sonntags gegen 12,30 zum reichhaltigen Frühstück eingetrudelt. Alles da. Göttlich das Angebot fürs leibliche und der Gaumen kam auch nicht wieder zu kurz. Alles andere habe ich erst mal bewusst links liegen gelassen. Schon in etlichen Augenwinkeln Mädels ohne Ende erahnt. Wollte mich aber diesmal nicht ablenken lassen und zielstrebig den Garten gestreift um gut bürgerlich ein Mahl zu mir zu nehmen. Jetzt erst langsam, ganz langsam mal das optisch abgearbeitet was da so kreucht und läuft. Rülps. Jetzt eine Zigarette oder …. Ach rauche ja nicht so direkt diesen Schritt übersprungen. Sodan den Ersten Clubbekannten über dem Weg gelaufen und in eine mehr oder weniger tiefe Fachsimpelei versunken.

    Dauerte nicht lange bis sie angelaufen kam. Nicht zu mir – zu meinem Nachbarn der sofort auf sie ansprang und sie aber vertröstete da er noch was mir zu bereden hätte. Sie wäre Tagesjungfrau und würde auf ihn warte.
    Ich saß beim Frühstücken schon neben ihr im Zelt und konnte mir da kaum was abgewinnen. Keine Titten, große Brille ja jetzt nicht gerade der Burner für so einen Laden. Am Körper trug sie noch total unvorteilhaft einen weißen Body mit irgendwas Buntem drauf.

    Die ist der Hammer schwärmte er. War schon ein paarmal mit ihr und ich gehe gleich direkt zu ihr.

    Ich war baff. Schaute ihr jetzt ein öfter mal nach ihr und sah das schon ein andere Gast bei ihr abblitze da sie ja wirklich auf ihn wartete. Fand ich schon cool und als der zweite Anwärter wieder ging stieß ich meinen College an und schob ihn zu ihr rüber was er auch dankend annahm.
    Inzwischen saß ich an der Bar und kam aus dem Bemustern nicht mehr raus. Hätte mich nie entscheiden können. Also wieder die alte Taktik wer mich am coolsten anspricht und ich nicht abgeneigt wäre bekommt auch ein Zimmer. Auch wieder auffällig viele Silikonjunkies unterwegs. Alle für mich nicht so ansprechend aber in der Penthouse bestimmt der Hammer.

    Hammer Gestell Titten an der Grenze zum überflutet und ein Bomben Gesicht hing sie an meinem Arm. Schokoladen Haut – meine Eltern kommen aus Indien in gutem Deutsch. Bin hier aufgewachsen … in Hamburg. Ups. Musste schlucken. Wie hat die wohl ihre Silis finanziert. Schon lange hier am arbeiten? Ne muss halt ab und zu mal neue Gesichter sehen. Hach ich kann mir schon denken. Na dann zähl doch mal deine Aufpreis pflichtigen Service Zusatzleistungen auf. Sie musste lachen und fand mich jetzt ganz toll vor allen dass wir so schnell darüber sprachen.
    Blasen Ficken fingern und etwas lecken ist o.k. Küssen nicht bei einer halben Stunde. Oder ein gutes Trinkgeld vielleicht da würde sie drüber nachdenken. Ich aber nicht mehr und legte ihr zügig meine Einstellung dazu auf die Theke. Scheint hier ja langsam gang und gebe zu sein meinte ich und sie bejahte das. Ich müsste das ja verstehen die verkaufen ihren Körper hier und d sind 50 Euro ja ein Witz.

    So oder so ähnlich verliefen noch zwei weitere Gespräche. Nie Frauen die ich ansprach - sie kamen immer zu mir. So die Reihe nach abgearbeitet worden.

    Inzwischen kam mein Kollege vom Zimmer zurück auf einer Wolke schwebend in Samt gebettet.
    Oh herrlich sein Kommentar. Na bleib mal auf dem Boden dachte ich mir und konnte jetzt zum ersten mal ihre Titten sehen. 2 cm lange Nippel auf´m A-Cup. Und es hat rums gemacht.

    Sie lachte beim Küssen über meine Bart-Haare - die störten. Nippel nuckeln - was ich sehr selten mache erinnerte mich aber an früher - sehr viel früher. "Kuck mal die jetzt auch" meinte sie und ihr schien es zu gefallen. Der Rest nahm seinen Lauf. War vielleicht nicht so dolle eine außen Liege Muschel zu nehmen da die Füße raus kucken mussten. Zu eng und unbequem alles. Aber wir hatten gute 15 Minuten Wartezeit und entschlossen uns die schwüle Restwärme zu nutzen.

    Miriam, Rumänien
    Alter: ca. 25 Jahre
    Kf: 34, 1,60m, A-Cup,
    : da geht aber noch was
    F: hervorragend
    GF6: sehr gut
    GV: exzellent
    Service
    : jung etwas unerfahren

    Nähe: ja voll dabei
    Porno: nein
    Illusion: bei 0 %
    Eigennutz: 100%
    Wiederholung: auf jeden Fall
    50430

    Völlig unscheinbarer Auftritt. Ließ sich gut eine Stunde Zeit bis sie bereit war mit mir ein nächstes Zimmer zu starten. Dann war es das Zweite erst an dem Tag.

    Und dann war da noch ....

    Elisabeth, Rumänien
    Alter: ca. 27 Jahre
    Kf: 36, 1,64m, C/D-Cup,
    : zaghaft aber vorhanden
    F: sehr gut
    GF6: sehr gut
    GV: exzellent
    Service: erfahren ( LR/ACA)

    Nähe: ja
    Porno: nein
    Illusion: bei 0 %
    Eigennutz: 90%
    Wiederholung: auf jeden Fall
    50430




  24. The Following 5 Users Say Thank You to Heilenhaus For This Useful Post:


  25. #38
    Registriert seit
    25.06.2015
    Beiträge
    40
    Themen
    7
    Thanks
    78
    Thanked 125 Times in 31 Posts

    Thumb down GT nach der Apokalypse - die goldenen Zeiten sind vorbei

    Ich habe vor einer Weile an einem Freitag mal wieder das Golden Time besucht. Der erste Besuch eines "Großclubs" nach der Apokalypse, bin seitdem bisher nur in kleinen Clubs gewesen. Ankunft gegen 20:15 Uhr.

    Wegen einer vorherigen Besorgung kam ich diesmal von der A52 und nicht, wie sonst von der A40. Ich richtete mich natürlich schon gedanklich darauf ein, am Tierpark parken zu müssen und evtl. nichtmal einen Spind zu bekommen. Auf dem Parkplatz vom Tierpark stand ein einziges Auto, so ein grünes "Försterding". Erster Gedanke: Ist das GT geschlossen oder geräumt worden? Weitergefahren, in den Heidweg eingebogen und dann erstmal den Parkplatz vom Baustoffhändler angesteuert. Hinter einem SUV versteckt fand ich dann auch noch eine Lücke, aber auch vor dem Haus gab es noch Lücken, also sicher auch beim Tennisclub.

    Schon im Eingangsbereich und dann in der Umkleide hatte ich den Eindruck, es ist wie leergefegt, für GT-Verhältnisse jedenfalls. Klar, muss ja so sein, denn normalerweise standen Freitagabend um die Zeit 30-50, wenn nicht noch mehr Autos auf dem Parkplatz vom Tierpark.

    Umgezogen, geduscht und dann erstmal direkt das Futterzelt angesteuert. Beim Gang durch den Club waren etwa 10 Frauen zu sehen. In Worten: Zehn!

    Das GT war für mich immer der Club mit dem besten Essen. Das, was angeboten wurde, war im Vergleich der Gerichte zu früher, eher Hausmannskost, aber das muss ja nichts schlechtes sein, war es aber geschmacklich. Sowohl das Putenschaschlik mit dem matschigen Djuvecreis, der wohl besser als Paprika-Risotto bezeichnet worden wäre, als auch eine Stunde später der zweite Versuch mit dem Krustenbraten mit Dunkelbiersoße waren mal gar nichts, Kantinenniveau, im Vergleich zu früher nicht Welten, sondern Galaxien schlechter. Es gab außerdem noch eine Penne tricolore, die war aber schon aus, als ich später nochmal etwas essen wollte. Hab mich diesmal echt gefreut, daß man, wenn man nichts sagt, nur ziemlich kleine Portionen bekommt, so hatte ich es schneller runtergewürgt, bzw. musste nicht soviel stehenlassen. Die Pizza wird auch im GT mittlerweile selbst gemacht und auch die war nix, der Teig und Käse waren noch halb matschig.

    Wie war das noch gleich? Die Dinosaurier wurden durch einen Meteoriteneinschlag ausgerottet. Die Frauen in den Clubs wohl durch das neue Gesetz. An einem Freitagabend 35-40 Frauen im GT, vielleicht sogar weniger, sowas wäre früher einvorstellbar gewesen. Da waren es selbst an Ostern oder zwischen Weihnachten und Silvester minimum 50 Frauen am Wochenende, eher mehr.. üblich eher 60-80. Optisch auch nur ein paar wenige dabei, die wirkliche Hingucker waren, der Rest eher "Standard", wie man sie anderswo genauso findet. Außerdem hat auch hier mitterweile die Rumäninnenschwemme Einzug gehalten, Länderquote gibt es anscheinend nicht mehr, wahrscheinlich weil auch das GT sonst erst recht nicht mehr genug Frauen hätte. Die geringe Anzahl an Frauen führte dazu, daß während meines ganzen Aufenthalts nie mehr als 10-12 Frauen zu sehen waren, aber mind. das 5fache an Bademantelträgern, dabei waren doch eigentlich relativ wenig Gäste da.

    Mein pesönliches Desaster wurde damit komplettiert, daß die Frau wegen der ich hingefahren bin - ich hatte mich gegen 17 Uhr telefonisch noch ihrer tatsächlichen Anwesenheit versichert - schon Feierabend gemacht hatte, ehe ich überhaupt ankam.

    Aufgrund der Serviceauffassungen, die inbesondere die rumänischen Frauen mittlerweile an den Tag legen, und dem durch das neue Gesetz zudem zusätzlich eingeschränkten Service, war ich nicht bereit, noch mehr Geld zu verbrennen. Es waren nämlich nur 2 Frauen da, mit denen ich schonmal auf der Matte war, eine davon war Leona, eigentlich top, aber ich war nunmal auf jemand anderes fixiert. Daher habe ich kurz nach 23 Uhr ungefickt den Abflug gemacht und auf dem Rückweg noch an anderer Stätte, wo es quasi eine Servicegarantie gibt, eine tolle Nummer gehabt.

    Ich habe das GT seit 2009 sehr oft besucht, bis man dort die Zimmerpreise - wohl wegen dem Oceans - für Langzeitbucher drastisch erhöht hat, seitdem gibt es nur noch seltene Besuche im Heidweg von mir. Der nächste wird nun recht lange auf sich warten lassen, denn weder die Optik der Frauen, noch deren Anzahl rechtfertigen noch die weite Anreise. Das Essen an diesem Tag ist für den Eintritt von 60€ eine Frechheit gewesen.

    Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, am Freitagabend steht (k)ein einziges Auto auf dem Tierparkparkplatz und es sind weniger als 40 Frauen im Club , den hätte ich für verrückt erklären lassen, denn das habe ich in weit über 50 Besuchen in Brüggen niemals erlebt. Aber das gab es das Apokalypse-Gesetz ja auch noch nicht. Und spätestens zum ersten Januar wird es noch schlimmer werden. Wenn das GT schon so extrem unter dem Gesetz leidet, möchte ich nicht wissen, wie es dann in anderen Groß-Clubs aussieht. Klarer Vorteil für die kleinen Clubs, wo Stammgäste entsprechende Servicevorteile genießen.
    "Breno, Tymoshchuk und Lahm gegen den Schweizer... Two and a half men gegen Alexander Frei!"
    (W.-C. Fuß beim CL-Spiel FCB - FC Basel)

  26. The Following 13 Users Say Thank You to Deepreamer For This Useful Post:


 

 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins
Copyright © 2015, Eisbärenforum
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.
CompleteVB skins shared by PreSofts.Com